Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4343
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Nria » 4. Feb 2016, 08:50

Was für Nadeln hast du denn verwendet? Und hast du nur eine frische (also unbeschädigte) Nadel genommen oder auch andere Stärken/Nadelarten probiert?
Ich hab auch mal einen ganz glatten Jersey genäht, bei dem ständig Stiche ausgelassen wurden, kann also gut sein, dass es am Stoff liegt und nicht an der Maschine.
Ich habe gelesen, man sollte für solche Problemjerseys Superstretchnadeln (von Organ)/Stretchnadeln (von Schmetz) verwenden.
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 19,8 m - vernäht 17,6 m - abgegeben 1,95 m (+ 0,25 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
BlueTrisch
***
***
Beiträge: 767
Registriert: 9. Sep 2013, 20:53
Wohnort: London

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon BlueTrisch » 4. Feb 2016, 10:05

Von Superstrechnadeln hab ich noch nie was gehört. Ich versuch die mal aufzutreiben.

Bislang habe ich es mit Jerseynadeln in der Stärke 80 und 90 versucht und mit Topstitchnadeln (die haben keine abgerundete Spitze, aber das Öhr ist größer speziell für stärkeres Topstitchgarn).
Nachdem das nicht geklappt hat hab ich dünneres Garn besorgt, welches in der Stärke zwischen Standardnähgarn und dem Topstitchgarn liegt, dies ist Seidengarn.

Benutzeravatar
DasGlückskind
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 6633
Registriert: 5. Jan 2009, 10:06
Land: Deutschland
Wohnort: Stuttgart

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon DasGlückskind » 4. Feb 2016, 11:32

Was hat der Pinguin in diesem Bild um den Hals? Gibt es dafür eine Bezeichnung oder sogar ein schnittmuster? Bzw hat irgendwer einen Tip wie ich das selbermachen kann?
Ich weiß nicht, ob du das aus dem Land der vielen tanzenden Feen und Plüschbären hast, wo du offensichtlich wohnst oder zumindest sehr viele Ferien verbracht hast, aber du bist jetzt hier in der ECHTEN großen weiten Welt.. Perry Cox, SCRUBS

Als Moderator schreibe ich kursiv und pink ;)

Benutzeravatar
Marzi Panik
****
****
Beiträge: 1448
Registriert: 30. Mai 2010, 14:56
Land: Schweiz
Wohnort: Bern

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Marzi Panik » 4. Feb 2016, 11:45

Das scheint mir ein "cross bow tie"-Ding zu sein. Oder "cross collar bowtie". Wie man das Teil offiziell nennt, weiss ich nicht. Zumindest bekommt man bei den Begriffen in der Google-Bildersuche recht passende Ergebnisse. Eine Anleitung finde ich gerade nicht, sieht aber auch nicht besonders kompliziert aus. Ich hoffe, das hilft dir weiter. :)

Edit: Offiziell heisst das Teil von "Continental Tie". So. Und jetzt sollte ich aufhören zu prokrastinieren. :mrgreen:

Marylinn
**
**
Beiträge: 571
Registriert: 5. Nov 2006, 19:09

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Marylinn » 4. Feb 2016, 13:23

Ich würde gern dieses Kleid aus petrolfarbenem Chiffon nähen. Aber womit fütter ich das denn, dass es a) blickdicht ist, b) schön luftig fällt und c) farblich zum Oberstoff passt (geht da nur petrofarbenes Futter oder z.b. auch anthrazit/schwarz)?

Benutzeravatar
MissTungsten
**
**
Beiträge: 695
Registriert: 27. Sep 2015, 21:58
Webseite 1: misstungsten.blogspot.com
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon MissTungsten » 4. Feb 2016, 13:27

Marylinn hat geschrieben:Ich würde gern dieses Kleid aus petrolfarbenem Chiffon nähen. Aber womit fütter ich das denn, dass es a) blickdicht ist, b) schön luftig fällt und c) farblich zum Oberstoff passt (geht da nur petrofarbenes Futter oder z.b. auch anthrazit/schwarz)?

Wie sieht's denn mit Baumwollsatin in passender Farbe aus? Der sollte auf jeden Fall schön fallen und liegt auch gut auf der Haut.
Zwecks Farbkombi: Nimm doch ein Stück von dem Chiffon mit in den Stoffladen und probier wie's aussieht? Kann mir schon vorstellen dass das gut aussehen kann, wenn da eine andere Farbe durchschimmert. Wobei ich da vermutlich eher etwas leicht helleres nehmen würde.

Marylinn
**
**
Beiträge: 571
Registriert: 5. Nov 2006, 19:09

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Marylinn » 4. Feb 2016, 13:33

MissTungsten hat geschrieben:Wie sieht's denn mit Baumwollsatin in passender Farbe aus? Der sollte auf jeden Fall schön fallen und liegt auch gut auf der Haut.
Zwecks Farbkombi: Nimm doch ein Stück von dem Chiffon mit in den Stoffladen und probier wie's aussieht? Kann mir schon vorstellen dass das gut aussehen kann, wenn da eine andere Farbe durchschimmert. Wobei ich da vermutlich eher etwas leicht helleres nehmen würde.
Hmm, ist Baumwollsatin nicht zu steif? Der einzige, den ich bisher in der Hand hatte, hatte genug Stand für ne feste Hose ;)

Ich werde online bestellen müssen, hier gibts nur einen Stoffladen und der hat neben astronomischen Preisen fast nur Kinderstoffe, deswegen funktionier aussuchen nach anfassen auch leider nicht.

Benutzeravatar
Alice*
***
***
Beiträge: 1112
Registriert: 5. Jul 2005, 22:47
Postleitzahl: 1020
Land: Oesterreich
Wohnort: Wien

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Alice* » 4. Feb 2016, 23:17

Spontan fallen mir noch ein Batist (könnte allerdings zu dünn für blickdicht sein) oder Crêpe de Chine ein - die fallen beide eher weich.
>>who needs pain to survive, I need pain to change my life<< - Billy Corgan

Benutzeravatar
BlueTrisch
***
***
Beiträge: 767
Registriert: 9. Sep 2013, 20:53
Wohnort: London

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon BlueTrisch » 8. Feb 2016, 08:24

Guten Morgen!
Ich habe am We den garstigen Jersey besiegt und die Hose ein ganzes Stück voran getrieben.
Nun stehe ich vor dem Reißverschluss, mit einem großen Fragezeichen über mir schwebend.

Kennt jemand eine gute Anleitung für das Einnähen mit angesetztem Besatz?
Ich find nur welche für angeschnittene...
Thanks!

Benutzeravatar
Eisblvme
*
*
Beiträge: 75
Registriert: 23. Feb 2014, 15:00
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhessen

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Eisblvme » 10. Feb 2016, 17:48

Huhu, ich habe für eine kurze Hose (für ein Cosplay) diesen Stoff gefunden und mir wurde gesagt, dass es auf Grund des Fadenlaufes wohl der falsche ist. Ich brauche Längsstreifen und das sind wohl quere.
Ist das wirklich schlimm oder kann ich den Stoff einfach drehen? Ich brauch wirklich nicht viel davon, es wird wahrscheinlich ein quadratisches Stoffstück hier ankommen - das wäre also kein Problem.

Ich habe wirklich so gut wie keine Ahnung von Stoffen, ich mach das alles noch über try and error, deshalb brauche ich Rat :)

Benutzeravatar
Tenshi
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6603
Registriert: 14. Mai 2008, 16:07
Webseite 1: http://www.ravelry.com/people/Tenshi
Webseite 2: http://www.facebook.com/home.php#/profi ... ef=profile
Webseite 3: https://www.instagram.com/sew_tenshi
Postleitzahl: 64367
Land: Deutschland

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Tenshi » 10. Feb 2016, 17:57

Nein, den kannst du nicht einfach drehen. Bei Webstoffen geht das, aber das ist Jersey, und Jersey ist elastisch, meist eben nur in eine Richtung. Abgesehen davon, dass du, wenn du den Stoff drehst, die Dehnbarkeit in die Breite verlierst, hast du dann auch noch Dehnung in der Länge, und das wird unweigerlich dazu führen, dass deine Hose ganz fürchterlich in der Länge ausleiert.
Vielleicht haben wir uns an den Scherben unserer Träume geschnitten
Wir sind verblutet, langsam nur
denn erst eines Tages im Sommer
als die Blätter blutrot statt grün die Sonnenstrahlen brachen
wurde es uns klar
~ Ende - Nocte Obducta ~

Unbowed, unbent, unbroken - Cosplay?

Benutzeravatar
Neurotoxine
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3036
Registriert: 11. Okt 2006, 21:55
Postleitzahl: 21255
Land: Deutschland
Wohnort: in der Nordheide

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Neurotoxine » 10. Feb 2016, 18:22

Eisblume, hast Du dein Probeteil aus elastischem Stoff genäht, oder aus festem? Solltest Du ein Schnittmuster für unelastischen Stoff haben, könnte das funktionieren, denn dann ist die Stretchrichtung des Jerseys ja nicht so wichtig. Und bei einer kurzen Hose für ein Cosplay wird aus das ausleiern in die Länge nicht so ins Gewicht fallen, denke ich :gruebel:
Halt dir den Rücken frei, spar Munition und lass dich nie mit Drachen ein.

Benutzeravatar
BlueTrisch
***
***
Beiträge: 767
Registriert: 9. Sep 2013, 20:53
Wohnort: London

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon BlueTrisch » 10. Feb 2016, 19:04

Falls dein Probeteil aus festem Stoff ist und gut sitzt, könntest du nicht vielleicht einfach eine undehnbare Vlieseline auf die Rückseite bügeln um den Jersey die Dehnbarkeit zu nehmen...

Ist nur ein Gedanke, hat das schon mal jemand ausprobiert?

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3749
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/219791
Webseite 2: http://de.dawanda.com/shop/FrauAusverkauft
Postleitzahl: 50
Land: Deutschland
Wohnort: Kurz vor Köln

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Fr.Ausverkauft! » 10. Feb 2016, 19:06

BlueTrisch hat geschrieben:
Ist nur ein Gedanke, hat das schon mal jemand ausprobiert?
ja, das löst sich recht schnell....
Stoffstatistik 2020
Gekauft: 10,7m m
Vernäht: 22,50 m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m -- 2018: -18,8m -- 2019: +12,6m

Benutzeravatar
Eisblvme
*
*
Beiträge: 75
Registriert: 23. Feb 2014, 15:00
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhessen

Re: Nähen - Kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Eisblvme » 10. Feb 2016, 19:15

Ui, das ging fix, danke für die Antworten.
Das Probestück ist aus elastischem Stoff, den kann ich auch in beide Richtungen zuppeln. Ich könnte ja mal nachfragen, ob er eventuell in beide Richtungen "zuppelbar" ist, dann könnte es funktionieren, oder? Ansonsten *seufz* Wenn ich zwei Stoffe in passenden Farben nähme, gleiches Material und auch stretch sind, die könnte ich in Streifen schneiden und anneinander nähen und dann zur Hose schneidern, oder? Wenn nur "stretch" dran steht, weiß man auch nie, ob in eine oder beide Richtungen, sofern nicht genauer deklariert, oder? ~.~


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste