Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Für Fragen und Tipps zu allgemeinen Bastelthemen, zB Schmuckbasteln, Fimo, Wohnungsdeko, Heimwerken, etc.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Jeijlin
****
****
Beiträge: 1373
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon Jeijlin » 31. Jan 2021, 15:56

Seit ein paar Tagen läuft das Bujo jetzt auch bei mir mit :D.

Schätze ich werde es die ganze Zeit mit mir rumschleppen ... genau das ist ja mein Problem, das ich immer alles private vergesse. Wenn es mir einfällt muss ich es gleich aufschreiben sonst ist es wieder weg.

Das mit dem Kalender und den Terminen klappt soweit. Ich denke damit kann ich arbeiten. Wie ich das tägliche jetzt notiere, da bin ich noch unsicher. Vielleicht sammle ich erst mal Alltags-Input im Bujo die nächsten Tage und überlege dann wie ich das notiere/sortiere. Ob ich was tracken will weiß ich noch nicht. Tracken bedeutet ja immer auch Druck Dinge zu machen damit man sie dann tracken kann. Meine Hobbys dürfen weiter spontan bleiben, da mach ich höchsten Notizen oder Projektseiten. Vielleicht tracke ich aber mal was ich so den ganzen Tag so esse, trinke, nasche.

Mit dem Format A5 bin ich noch nicht so happy. Mein Arbeitsbuch ist A4, Mein Laptop auch so ähnlich. Das Bujo ist kleiner und verkantet sich jetzt in der Arbeitstasche daneben. Irgendwie brauche ich auf den Seiten auch mehr Platz ... und das obwohl ich klein und fummelig schreibe/schreiben kann. Evtl. bräuchte ich auch ein Buch mit Linien. Ich hab jetzt eines mit diesem Punktraster und ziehe Linien mit dem Lineal. Viele Linien. Das hat was von ABM ... das nervt mich gerade. Da ich ja eh hauptsächlich schreibe, sind Linien für mich wahrscheinlich besser. Zeichnungen, also Konstruktion oder elektro-Projekte mach ich trotzdem gern auf meinem Karoblock. Da ist das Punktraster auch nicht so geeignet. Die Zeichnung hab ich jetzt eingeklebt. Eingeklebt habe ich mir auch ein Zerstreuungsblatt mit einem fitzeligen Ausmalmotiv wenn ich Ablenkung brauch oder im Meeting zuhöre. Das ist dann wie Hörbuch hören und nebenher malen. Das gefällt mir :).

Mein Layout ist aktuell so wie in meinem Arbeitsbuch. Recht einfach mit Unterstrichen oder doppelt unterstrichenen Überschriften. Einen Textmarker habe ich bisher zum markieren der Feiertage benötigt. Sonst habe ich noch 4 Fineliner für die Markierungen der verschiedenen Mülltonnen-Abholtermine. Nie mehr Mülltonne vergessen an die Strasse zu stellen :yes:.

@Kim Kong:
Mit Aquarell/ Wasser weiß ich nicht so recht ob das Papier sich bei meinem Classio nicht wellen würde. Wenn das wellen einem nichts ausmacht klappt das bestimmt. Die anderen Bücher die ich mir zur Auswahl bestellt hatte (Dingbats, Sigel und Logbuch) haben noch dünnere Seiten als das Classio, dafür aber mehr Seiten.

Wenn für dich zum Aquarellmalen auch die Papierfarbe wichtig ist, ausser dem Classio haben alle Bücher so cremefarbene Seiten, nur das Classio ist ganz weiß.

Benutzeravatar
Schlafschaf
***
***
Beiträge: 966
Registriert: 6. Apr 2010, 17:03

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon Schlafschaf » 31. Jan 2021, 17:05

KimKong hat geschrieben:
31. Jan 2021, 07:51
Und auch gerne ein bisschen zeichnen und Aquarell malen.

Edit: viele nutzen ja die Leuchtturm Bücher - sind die auch kompatibel mit Aquarell Malerei? Ich hatte überlegt, Überschriften und teilweise Hintergrund Flächen zu kolorieren.
Edit2: ich werde vermutlich erst mal mit einem Notizbuch starten, dass bei mir zuhause noch herumfliegt - muss mich erst mal rantasten, welche Methoden für mich funktionieren. Und ich kenne mich - wenn ich mir was teures, neu gekauftes "versaue" ärgere ich mich nur...
Hey KimKong, ich habe ein Leuchtturm-Buch (ein ganz normales, auch noich liniert) und nutze es als BuJo. Das liegt daran, dass es hier noch rumflog und ich ungeduldig war, als ich anfangen wollte. Ich finde, dass bei den 80 g/m² alles durch die Seite durch ziemlich gut sichtbar ist, das hat mir sehr gestört. Also habe ich angefangen, immer 2 Seiten zusammenzukleben. :mrgreen: Damit sieht man nichts durch.
Ich maltraitiere es ziemlich, auch mit Aquarell. Ja, die Seiten wellen sich teilweise, machmal sind sie nach dem Trocknen wieder glatt.

Jetzt muss ich wohl dazu sagen, dass mein "Konzept" folgendes ist: Ich habe mir gedacht: ok, du fängt gerade erst damit an, nimm dir die Freiheit, alles auszuprobieren, was du so magst. Wenn du dir ein teures BuJo kaufst und es ist dann doch nichts für dich oder du ärgerst dich, wenn du was verpatzt hast, ist es doof.
Daher versuche ich natürlich schon, nicht zu patzen, aber wenn es so ist, dann ist es eben so. Ich gebe mir also die Freiheit zu testen und akzeptiere auch das Ergebnis danach. :mrgreen:

Ich habe mal hier meine Aquarellseiten für dich angehängt, vielleicht hilft das. Wie gesagt: es sind immer zwei Seiten zusammengeklebt, davon kommt es auch teilweise, wenn da Falten/ Wellen entstehen.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Beim ersten Bild (das neben dem Luftballon) hat einfach alles nicht funktioniert, daher sieht das so aus. :mrgreen:
für Anfänger: ich zeige euch, wie man Hosenbeine kürzt.

Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, nicht zu erkennen, wenn es einem gut geht. Die Einstellung eines Menschen hat so viel damit zu tun, ob er glücklich ist- viel mehr eigentlich als die äußeren Umstände.

Benutzeravatar
Noctua
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 7938
Registriert: 21. Sep 2008, 20:37

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon Noctua » 31. Jan 2021, 19:25

Die Seite mit den Baumstämmen ist ja großartig! :sabber:
Ich nähe große Patchworkdecken aus kleinen Hexagonen von Hand. Your argument is invalid. 8-)

*innenAnsicht-Magazin: Feminismus für alle

Benutzeravatar
Morag vom Rabenholz
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3947
Registriert: 29. Jun 2005, 14:25

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon Morag vom Rabenholz » 31. Jan 2021, 19:26

Noctua hat geschrieben:
31. Jan 2021, 19:25
Die Seite mit den Baumstämmen ist ja großartig! :sabber:
Ohja, die finde ich auch sehr beeindruckend.

Ich lese aktuell die BuJo Methode. Allerdings gefällt mir "Der gute Plan" in seiner Struktur so sehr, dass ich jetzt erst einmal beides verbinde. Das geht erstaunlich gut.

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/they
Beiträge: 7831
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Kontaktdaten:

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon Zetesa » 31. Jan 2021, 20:16

Noctua hat geschrieben:
31. Jan 2021, 19:25
Die Seite mit den Baumstämmen ist ja großartig! :sabber:
Ohh ja :sabber:
Wunderbares Lichtspiel.

Ich hab noch ein anderes Problem. Ich hab die letzten zwei Jahre Notizbücher mit Leimbindung benutzt und die gehen mir ziemlich schnell kaputt.
Mein aktuelles hab ich jetzt bereits genäht, weil die ersten Seiten anfingen, lose zu werden. Das geht auch gut, allerdings kann ich das Buch so natürlich nicht mehr ganz aufklappen.
Wie sind eure Journals gebunden?
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Benutzeravatar
Noctua
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 7938
Registriert: 21. Sep 2008, 20:37

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon Noctua » 31. Jan 2021, 20:47

Meine Kladde ist auch mit Leimbindung - und die hat jetzt nach einem Monat auch schon etwas gelitten.
Ich nähe große Patchworkdecken aus kleinen Hexagonen von Hand. Your argument is invalid. 8-)

*innenAnsicht-Magazin: Feminismus für alle

Benutzeravatar
Schlafschaf
***
***
Beiträge: 966
Registriert: 6. Apr 2010, 17:03

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon Schlafschaf » 31. Jan 2021, 21:09

Vielen Dank! :) Die Baumstammseite habe ich gemacht, nachdem ich bei YouTube Temi Danso Art gefunden habe. Die kann toll malen! :sabber:
für Anfänger: ich zeige euch, wie man Hosenbeine kürzt.

Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, nicht zu erkennen, wenn es einem gut geht. Die Einstellung eines Menschen hat so viel damit zu tun, ob er glücklich ist- viel mehr eigentlich als die äußeren Umstände.

Benutzeravatar
Thalliana
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3306
Registriert: 27. Apr 2010, 19:13

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon Thalliana » 1. Feb 2021, 07:51

Die Bäume :sabber: ... Und ich finde schon, dass ich was gestalte, wenn ich mit Buntstift schreibe :lol: .

Ich nutze seit diesem Jahr ein Buch von Aldi (gab es glaube ich im letzten Frühjahr irgendwann), das hat eine Fadenbindung und ein Hardcover. Das wirkt auf mich recht stabil, ist ja jetzt erst einen Monat in Benutzung, noch sind keine Macken zu erkennen.
Davor hatte ich ein Buch von Hieroglyphs, das war genau so, da hatte ich auch keine Problem mit sich lösenden Seiten oder Ählichem. Der Nachteil da ist allerdings, dass dort gerade am Anfang schon einige vorgegeben ist (was ich natürlich anders haben wollte^^) und dass am Ende etwas 20 Seiten mit der Erklärung der Bujo-Methode "verschwendet" werden.
Beide Bücher haben als Vorteile ein Punkteraster, vornummerierte Seiten und 3 Lesezeichenbänder (ich habe gern eins im Futur Log, eins auf der aktuellen Monatsseite und eins da, wo ich gerade bin).
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!
Ich wär so gern ein Wikinger - Mein Blog

Benutzeravatar
Jeijlin
****
****
Beiträge: 1373
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon Jeijlin » 6. Feb 2021, 14:14

Eure gestalteten Seiten sind wirklich schön :) .

Meine erste Woche Bujo ist geschafft :D.
Die Termin und Aufgaben Arbeit damit klappt überraschend gut.
Habe 2 Geburtstage nicht vergessen, Rechnungen pünktlich gezahlt und wichtige Anrufe und Termine gut in meinen Arbeitsalltag integriert bekommen. Für mich funktioniert das System von Ryder Carol wirklich gut.
Die Kombination aus Monats- und Wochenübersicht klappt am besten. Extra Tagesseiten habe ich bisher noch nicht gebraucht, so viele private Aufgaben habe ich nicht.
Durch Infos zu Wetter, Mondphasen und Astrokalender (was wann schönes am Himmel zu sehen ist), kann ich auch Sternwartenzeit im voraus planen ... kann vorschlafen, Meetings vorher anders planen etc. wenn das Wetter dann halt nicht mitspielt ist es halt so :) ...
Tracken tue ich meinen Schlaf, also nicht nur die Menge sondern auch von wann bis wann, Unterbrechungen und Qualität sowie die Einnahme von Medikamenten. Und ich notiere mal was ich den ganzen Tag so esse und trinke.

Also ich muss sagen für den Anfang bin ich damit zufrieden. Mit ein bisschen Aufwand morgens und Abends muss ich Tagsüber keine Infos groß im Kopf behalten und kann mich darauf verlassen nichts wichtiges zu vergessen.

Mal sehen wie gut es langfristig funktioniert. Das nächste wird aber denke ich A4. Ich würde gerne Gedanken, Projekte und Weiterbildung mit reinbringen. Da brauch ich aber mehr Platz ...

Benutzeravatar
Jeijlin
****
****
Beiträge: 1373
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon Jeijlin » 7. Feb 2021, 11:21

Hat jemand von euch eigentlich sowas wie "Adresse, bei Verlust zurücksenden an ..." drin? - Hat das jemand schonmal gebraucht? - Ich hab überlegt einen Finderlohn auszuschreiben und in einem Umschlag Geld für Porto und Verpackung zum Zurücksenden zu hinterlegen.

Im Notfall hab ich dann wenigstens Geld für Essen dabei wenn ich mal wieder mein Essen UND den Geldbeutel daheim vergesse :?.

lady_spatz
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/they/es
Beiträge: 6295
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon lady_spatz » 7. Feb 2021, 12:14

Ich hab es in den meisten meiner Bujos, hab aber noch nie eins verloren. Aber... es gibt ein gutes Gefühl, daß falls ich eins mal verlieren sollte es zumindest die Möglichkeit gibt, daß es zu mir zurückkommt :)
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................

Benutzeravatar
Lenmera
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5457
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon Lenmera » 7. Feb 2021, 15:08

Ich hatte bisher immer Name, Adresse, Telefonnummer und Notfallkontakt auf der ersten Seite.
Dieses Jahr habe ich es ein bisschen anders gestaltet, werde es aber noch nachholen. Ohne fühlt es sich nicht richtig an.

Geld habe ich auch meist mit drin. Meine obligatorischen Notfall-Zwanziger. Die deponiere ich überall: Handyhülle, Auto, Kalender, Extrafach im Geldbeutel.
Ich denke, das hängt mit einem Kindheitstrauma zusammen. Meine Mutter hat gerne mal den Geldbeutel daheim vergessen und ich durfte dann mit dem Einkaufswagen im Laden warten :roll:
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Jeijlin
****
****
Beiträge: 1373
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04

Re: Handlettering, Bullet Journal, Watercolor/Aquarell

Beitragvon Jeijlin » 7. Feb 2021, 15:47

Lenmera hat geschrieben:
7. Feb 2021, 15:08
Meine obligatorischen Notfall-Zwanziger. Die deponiere ich überall: Handyhülle, Auto, Kalender, Extrafach im Geldbeutel.
Bei mir sind es 10,- und die bunker ich auch überall ... aus den gleichen Gründen.


Zurück zu „Fragen und Antworten - DIY“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste