Taschen gegen Netz austauschen

Für Fragen und Tipps zu allgemeinen Bastelthemen, zB Schmuckbasteln, Fimo, Wohnungsdeko, Heimwerken, etc.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

raphil
Beiträge: 11
Registriert: 13. Nov 2016, 09:31
Postleitzahl: 4125
Land: Deutschland

Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon raphil » 13. Nov 2016, 10:50

Hallo liebe Leute,

ich habe gerade meine Badehose von der Wanne aus beim Trocknen beobachtet. Dabei sind mir die rausgefallenen Einschubtaschen aufgefallen. Diese sind aus einem glatten Stoff der sich im Wasser immer nach außen stülpt. Dabei füllen sich die Hosenbeutel dann mit Luft und treiben nach oben an die Wasseroberfläche. Nach Jahren habe ich aufgegeben die zurückzufummeln, deswegen bleibt das nun immer so. Das scheint aber nicht bei allen Hosen so zu sein und ich gehe davon aus, dass das mit dem Stoff zu tun hat.
Würde es Abhilfe bringen diese Hosentaschen gegen welche aus Netzstoff auszutauschen? Woher bekomme ich den Stoff? Ist das ohne Maschine möglich und wie gehe ich am besten vor?

Und mal eher zweitranging: Wäre es theoretisch möglich sogar eigene Hosen zu nähen?

Danke

Edit, mal ein Foto:

Bild

Benutzeravatar
Gluglu
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3561
Registriert: 15. Okt 2002, 17:08
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon Gluglu » 13. Nov 2016, 13:40

Die frage ist ob du die Taschen wirklich nutzen möchtest oder nicht?

Weil wenn du sie nicht brauchst kannst du sie ja einfach zu nähen, dann würden die Taschenbeutel auch nicht mehr im Weg umgehen.

Wenn du sie aber gerne tauschen magst, schneidest die Taschenbeutel einfach mit 2cm zur oberen Kante ab, trennst die Beutel auf und nimmst diese dann als Schnittvorlage. Einmal das ganze aus Netzstoff zuschneiden und nähen. Den Netzbeutel nähst du einfach an den Rest von der alten Tasche.

Keiner verlangt, dass Du zaubern kannst.
Nur dass Du es probierst!

Benutzeravatar
FrauHorror
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5978
Registriert: 23. Jul 2008, 12:11
Webseite 1: https://www.pinterest.com/AnnievonX/
Postleitzahl: 76131
Land: Deutschland

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon FrauHorror » 15. Nov 2016, 18:04

Du könntest die Taschen auch einfach auf der Hose festnähen (vom Prinzip so ähnlich) Vielleicht würde es auch schon reichen wenn du sie nur an zwei Punkten befestigst.

Ob das netz helfen würde dass sie gar nicht mehr rausrutschen weiß ich nicht. Aufblasen würden die sich halt nicht mehr.

Zu deiner anderen Frage: Klar wäre es theoretisch möglich eine eigene Hose zu Nähen ;) Du kannst einen Schnitt suchen (bei Männersachne gibt es nicht so sehr viel) oder einen Schnitt von einer Shorts mit Badehosengeeignetem Stoff nähen oder den Schnitt von der vorhandenen Hose abzeichnen (das empfehle ich aber nur für geübte Näher).

raphil
Beiträge: 11
Registriert: 13. Nov 2016, 09:31
Postleitzahl: 4125
Land: Deutschland

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon raphil » 15. Nov 2016, 23:14

Hallo,

ich danke euch. Ich würde die Taschen schon gerne nutzen bzw. glaube ich, dass die Hose ohne Taschen ja enger wird.
Ja das mit dem Fixieren wird das Luftproblem wohl nicht lösen und das ist eigentlich blöder als das Rausrutschen ansich. Ich werde beides machen. Also austauschen und festmachen. Muss die bloß mit der Hand nähen.

Wenn ich die Hose abzeichne müsste ich "Nahtzugabe" dran machen? Ich hab eigentlich so hypotetisch gefragt weil ich schon immer mal vorhatte was richtiges zu nähen und eine Maschine zu holen. Straßenkleidung oder was Großes muss es ja anfangs nicht sein. Zum Stoff... die Hose ist aus so knittrigem Plastikzeugzeug aber ich kann das Etikett nicht mehr lesen.

Danke

Benutzeravatar
Shen
****
****
Beiträge: 1664
Registriert: 16. Mai 2014, 11:18
Postleitzahl: 30926
Land: Deutschland
Wohnort: Herz und Seele in Japan, Körper in Lehrte

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon Shen » 16. Nov 2016, 07:35

Wenn du dir eine Nähma zulegen magst, dann ist es oftmals ratsam, mit nicht elastischen Baumwollstoffen zu beginnen und sich beim Herstellen von Beuteln und Kissenhüllen aller Art mit der neuen Maschine an zu freunden und einander kennen zu lernen.
Danach ist es dann natürlich möglich, sich eine Badeshorts zu nähen, was den Stoff dafür angeht, einfach mal im Netz suchen und im Zweifelsfall ein paar Materialbeschreibungen online erhältlicher Badeshorts studieren. ^^

Viel Erfolg erstmal beim Tausch der Taschenbeutel, eine Kombi aus Netzmaterial und mit einigen Stichen fixieren, sollte dein Problem an sich lösen können.
Whatever happens, I'll leave it all to chance.
Another heartache - another failed romance.
On and on...
Does anybody know what we are living for?
I guess i'm learning
I must be warmer now..
I'll soon be turning, round the corner now.
Outside the dawn is breaking,
But inside in the dark I'm aching to be free!
(Freddie Mercury mit Queen)

Benutzeravatar
beatiii
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2934
Registriert: 1. Okt 2008, 18:08
Webseite 2: http://veganforbeginners.blogspot.com/s ... hannamarie
Webseite 3: http://mjquaddamage.tumblr.com/
Postleitzahl: 12045
Land: Deutschland
Wohnort: Neukölln

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon beatiii » 16. Nov 2016, 11:59

raphil hat geschrieben:Woher bekomme ich den Stoff?
Stoffläden, Internet, Kaufhäuser (z.B. Karstadt).
Da du ja recht wenig Stoff brauchst würde ich persönlich nicht den Aufwand betreiben und extra auf Stoffsuche gehen oder etwas bestellen, sondern Wäschenetze kaufen.
Der Stoff dieser hier gleicht sehr denen von Badehosentaschen, die ich so kenne, und Rossmann ist je nach Wohnort auch relativ leicht zu erreichen. Ausserdem kosten sie dazu noch wenig.
Der Stoff der Netze von dm ist glaube wieder zu dicht. Aber auch jeder große Supermarkt hat eigentlich Wäschenetze im Angebot, da würde ich schauen, falls Rossmann nicht in der Nähe ist.
o herr ein wohl auf die heiterkeit, blut und öl fliessen einem lustigen bächlein gleich
nun bring dich ein, bleib nicht stehen, auf mein kind ich will dich darben sehen
grosny bittet zum tanz _yacøpsæ

Call me [biːtiˑ].

raphil
Beiträge: 11
Registriert: 13. Nov 2016, 09:31
Postleitzahl: 4125
Land: Deutschland

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon raphil » 18. Nov 2016, 15:47

beatiii hat geschrieben:Da du ja recht wenig Stoff brauchst würde ich persönlich nicht den Aufwand betreiben und extra auf Stoffsuche gehen oder etwas bestellen, sondern Wäschenetze kaufen.
Du bist ein Genie.
Ich danke euch :) Ich fang auch bald an.

raphil
Beiträge: 11
Registriert: 13. Nov 2016, 09:31
Postleitzahl: 4125
Land: Deutschland

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon raphil » 30. Mai 2018, 13:58

Hallo Liebe Menschen,

aus "bald" sind nun 1,5 Jahre geworden. Ich habe heute vor in die Stadt zu gehen und mir eine Nähmaschine zu schießen. Hab bisschen was vor. U.a. eine Hose. Hab mir schon ein Schnittmuster gekauft: https://www.funfabric.com/halli.php?030 ... fuer-Jungs

Die Größe 140-188 bezieht sich auf die Körpergröße oder? Glaubt ihr das ist realistisch sich eine Nähmaschine zu kaufen, dann einfach loszulegen (als noch brandneuer Nähmaschinenbediener) und man hat am Ende ein vorzeigbares Ergebnis?

Ahja fast vergessen: Was muss die Maschine können?

Benutzeravatar
T. T. Kreischwurst
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8383
Registriert: 27. Jan 2006, 17:03
Webseite 1: https://de.pinterest.com/wurstabelle/
Postleitzahl: 97
Land: Deutschland
Wohnort: unter Buchhaim

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon T. T. Kreischwurst » 1. Jun 2018, 09:36

raphil hat geschrieben:
30. Mai 2018, 13:58

Die Größe 140-188 bezieht sich auf die Körpergröße oder? Glaubt ihr das ist realistisch sich eine Nähmaschine zu kaufen, dann einfach loszulegen (als noch brandneuer Nähmaschinenbediener) und man hat am Ende ein vorzeigbares Ergebnis?
Ja, das bezieht sich auf die Körpergröße. Größen die so angegeben sind, sind aber eigentlich Kindergrößen - obwohl ich von 188 noch nix gehört hab. Die hören normaler Weise bei 172 auf.
Hier gibts ein kostenloses Schnittmuster für Herrenshorts zum runterladen.
In diesem Thread steht viel zum Nähmaschinenkauf. Vielleicht hilft dir das weiter :).
Ob das realistisch ist, gleich was brauchbares zu produzieren weiß ich nicht. Hast du jemals eine Nähma benutzt? Wenn nicht, dann würde ich erstmal ein bisschen üben :). Aber so ne Shorts ist kein Hexenwerk. Probier doch vielleicht erstmal eine aus einem Stoff, den du nicht brauchen kannst (aus einem alten Bettbezug oder so). Dann ist es nicht schlimm, wenn es erstmal daneben geht.
Spirit of Argh

"Ein Fischge, Fisch, ein Fefefefefischgerippe
Lag auf der auf, lag auf der Klippe
Wie kam es, kam, wie kam, wie kam es
Dahin, dahin, dahin?!

Bild Bild

Benutzeravatar
Mondmotte
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5298
Registriert: 20. Nov 2002, 19:18
Webseite 1: https://www.mixcloud.com/Beschallungsgruppe/
Webseite 2: http://eyvor.livejournal.com/
Webseite 3: http://www.ravelry.com/people/Mondmotte
Webseite 4: https://www.facebook.com/motte.von.pankratz
Postleitzahl: 81
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon Mondmotte » 1. Jun 2018, 09:54

T. T. Kreischwurst hat geschrieben:
1. Jun 2018, 09:36
Ja, das bezieht sich auf die Körpergröße. Größen die so angegeben sind, sind aber eigentlich Kindergrößen - obwohl ich von 188 noch nix gehört hab. Die hören normaler Weise bei 172 auf.

Es gibt > 172. Die Schritte sind zwar weiter unten meist jeweils +12 bei Kindergrößen (was für sehr schlanke Erwachsene absolut tauglich ist, aber auch nur für die...ich rede von einem BMI < 20), aber ab 164 sind es Achter-Schritte. Ergo kann 188 durchaus sein: 140 + 12 = 152; 152 + 12 = 164; 164 + 8 = 172; 172 + 8 = 180; 180 + 8 = 188. ;)
A good god is a dead one
A good god is the one that brings the star
A good lord is a dark one
A good lord is the one that brings the fire

Your music bad. Play dis instead.
The Moth's Lair ~ ein Einrichtungs- und Deko-WIP für morbide Seelen

Come and swap Goth shit! Das Düstere Tauschpaket sucht Teilnehmer!

raphil
Beiträge: 11
Registriert: 13. Nov 2016, 09:31
Postleitzahl: 4125
Land: Deutschland

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon raphil » 1. Jun 2018, 12:44

Ok danke. Ich dachte einfach 188, ich bin 186 groß: ok. Aber wenn das so ist, mit schlank kann ich nicht dienen. Seit 4 Jahren bin ich im Fitti am Trainieren und habe 72 cm Oberschenkelumfang (BMI 30,4). Also ist auch etwas das man beachten könnte.
Den Nähmaschinen-Thread werde ich mal durchlesen. Aber eine konkrete Empfehlung nehme ich auch gern. Sag mal so max 200 € sollte die kosten und auch für einen grobmotorigen Oger bedienbar sein. Wenn ich versuche filigrane Sachen zu machen zerstöre ich dabei meist alles. Einfach ein Allrounder. Ahja und den Kauf habe ich dementsprechend verschoben.

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 955
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon Miss Porter » 1. Jun 2018, 13:33

Bei Schnittmustern ist in der Regel irgendwo eine Maßtabelle dabei, anhand derer man die passende Größe herausfinden kann. Für die grobe Bestimmung reicht meistens Brustumfang und Bundumfang.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
T. T. Kreischwurst
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8383
Registriert: 27. Jan 2006, 17:03
Webseite 1: https://de.pinterest.com/wurstabelle/
Postleitzahl: 97
Land: Deutschland
Wohnort: unter Buchhaim

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon T. T. Kreischwurst » 2. Jun 2018, 07:46

Schwierig eine konkrete Empfehlung zu machen. Ich hab selbst auf einer gebrauchten Nähmaschine nähen gelernt.
Seit letztem Jahr hab ich eine etwas teurere Nähma von W6 und die finde ich ziemlich toll (ich hab aber nur meine schrottige alte Nähma zum Vergleich). Von der Marke gibt es auch ein Einsteigermodell, dass recht gute Bewertungen hat und außerdem damit wirbt besonders robust zu sein. Außerdem gibt W6 10 Jahre Garantie (dafür muss man sich aber innerhalb einer gewissen Zeit auf deren Seite anmelden - nicht vergessen!). Vielleicht ist das ja was für dich :).
Googlen lohnt sich, auf anderen Plattformen gibts die schon für 99€.

Edit: Achja, W6 hat außerdem recht umfangreiche und nützliche Erlärvideos auf Youtube. Mir hat das sehr geholfen mich in die neue Nähma einzuarbeiten. Ich weiß nicht ob das andere Marken auch haben.
Spirit of Argh

"Ein Fischge, Fisch, ein Fefefefefischgerippe
Lag auf der auf, lag auf der Klippe
Wie kam es, kam, wie kam, wie kam es
Dahin, dahin, dahin?!

Bild Bild

raphil
Beiträge: 11
Registriert: 13. Nov 2016, 09:31
Postleitzahl: 4125
Land: Deutschland

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon raphil » 2. Jun 2018, 09:57

Von der Marke gibt es auch ein Einsteigermodell, dass ...
Hab das W6 Einsteigermodell gekauft. Die ist ja günstig und sah wirklich robust aus. Hab mir ein paar Nähvideos angesehen. Der Faden muss hier lang, dann da durch, dort 3 mal rum und hier straff, dann durch Öse 5, unten durch, 3 mal um die Maschine, aus dem Boden wieder raus, zwei mal ums Handgelenk und voilà einsatzbereit! :gruebel: Wird schon werden :) Danke.

So mal auf Stoffsuche gehen. Kennt ihr so knittrigen, rauen Kunstfaserstoff wie aus den 90ern? So einen brauch ich.

Benutzeravatar
T. T. Kreischwurst
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8383
Registriert: 27. Jan 2006, 17:03
Webseite 1: https://de.pinterest.com/wurstabelle/
Postleitzahl: 97
Land: Deutschland
Wohnort: unter Buchhaim

Re: Taschen gegen Netz austauschen

Beitragvon T. T. Kreischwurst » 2. Jun 2018, 10:37

raphil hat geschrieben:
2. Jun 2018, 09:57
Von der Marke gibt es auch ein Einsteigermodell, dass ...
Hab das W6 Einsteigermodell gekauft. Die ist ja günstig und sah wirklich robust aus. Hab mir ein paar Nähvideos angesehen. Der Faden muss hier lang, dann da durch, dort 3 mal rum und hier straff, dann durch Öse 5, unten durch, 3 mal um die Maschine, aus dem Boden wieder raus, zwei mal ums Handgelenk und voilà einsatzbereit! :gruebel: Wird schon werden :) Danke.

So mal auf Stoffsuche gehen. Kennt ihr so knittrigen, rauen Kunstfaserstoff wie aus den 90ern? So einen brauch ich.
:kicher: Das ging ja schnell.
Wegen dem Stoff, schau mal hier. Ich hab jetzt nicht lang gesucht, aber vielleicht findest du ja nochwas günstigeres. Ich hab einfach stumpf Badehosenstoff gegooglet.
Spirit of Argh

"Ein Fischge, Fisch, ein Fefefefefischgerippe
Lag auf der auf, lag auf der Klippe
Wie kam es, kam, wie kam, wie kam es
Dahin, dahin, dahin?!

Bild Bild


Zurück zu „Fragen und Antworten - DIY“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste