DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Für Fragen und Tipps zu allgemeinen Bastelthemen, zB Schmuckbasteln, Fimo, Wohnungsdeko, Heimwerken, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

lady_spatz
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5634
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39
Webseite 1: http://zebrrra.deviantart.com
Postleitzahl: 8010
Land: Oesterreich
Wohnort: graz

Re: RE: Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon lady_spatz » 6. Feb 2018, 13:19

Tiallu-Illuwyd hat geschrieben:
6. Feb 2018, 13:15
lady_spatz hat geschrieben:
6. Feb 2018, 13:10
Ich sammel meine Kerzenreste immer ne zeit lang und beauftrage dann meinen Freundeskreis Pringlesdosen zu sammeln- perfekte größe zum kerzengießen und ich brauch keine form kaufen
Chipsdosen! :äh: Warum bin ich darauf nicht gekommen?! Ich glaube ich habe sogar noch eine im aktuellen Werstoffsack. Dann brauch ich jetzt nur noch Dochtgarn.
:up:
in meinem bastelgeschäft gab es immer dochte, die bis grad noch durchmesser chipsdose gehen und welche, die ab durchmesser chipsdose gehen- ich hab immer die dünneren genommen und das funktioniert ganz gut :-) viel spaß beim kerzen gießen!
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................

Tinka Teacake
**
**
Beiträge: 344
Registriert: 7. Nov 2010, 20:40
Land: Deutschland

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Tinka Teacake » 7. Feb 2018, 12:56

Danke für eure Tipps! Uns kam inzwischen die simple und eher rabiate Idee, einfach die Türen rauszuschrauben. Das Ganze ist ja ein großes, graues Regalkonstrukt - nur mit Türen. Gegen die grauen Regale haben wir aber nichts, den Platz können wir dann auch ganz gut nutzen. Ich hoffe nur, dass die Vermieterin damit genauso grün ist wie wir :gruebel: An die Türen kommt ja nichts dran, die werden ein- und weggepackt und beim Auszug wieder dran geschraubt.

Benutzeravatar
Frl. Rottenmeyer
Beiträge: 40
Registriert: 5. Jun 2010, 23:43
Postleitzahl: 10829
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: RE: Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Frl. Rottenmeyer » 7. Feb 2018, 21:32

lady_spatz hat geschrieben:
6. Feb 2018, 13:19
Tiallu-Illuwyd hat geschrieben:
6. Feb 2018, 13:15
lady_spatz hat geschrieben:
6. Feb 2018, 13:10
Ich sammel meine Kerzenreste immer ne zeit lang und beauftrage dann meinen Freundeskreis Pringlesdosen zu sammeln- perfekte größe zum kerzengießen und ich brauch keine form kaufen
Chipsdosen! :äh: Warum bin ich darauf nicht gekommen?! Ich glaube ich habe sogar noch eine im aktuellen Werstoffsack. Dann brauch ich jetzt nur noch Dochtgarn.
:up:
in meinem bastelgeschäft gab es immer dochte, die bis grad noch durchmesser chipsdose gehen und welche, die ab durchmesser chipsdose gehen- ich hab immer die dünneren genommen und das funktioniert ganz gut :-) viel spaß beim kerzen gießen!
Ich habe auch gerade erst Kerzen gegossen in die üblichen Chipsdosen. Das geht super! Eher einen dünneren Docht nehmen kann ich bestätigen. Ich habe es auch mal mit einem dickeren gemacht und da rußt die Kerze sehr stark.
Die Anleitung in diesem Blog fand ich sehr hilfreich (unter 3.12.2012). Ich habe einen Holzspieß genommen, um den Docht oben zu befestigen. Wichtig ist, dass der Docht ein bisschen gespannt ist, damit er gerade und mittig ist. Und unten das Loch gut verschließen ist auch wichtig. Sonst läuft das Wachs unten raus :oops:

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8492
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Boobs&Braces » 11. Feb 2018, 18:59

Hat eine von euch schon mal Veloursleder (filigran) bemalt? Ich möchte gerne helle Lederhandschuhe bemalen, möglichst fein und keine additive Schicht, die abbröseln könnte. Bei Edding habe ich Angst, dass es verlaufen könnte. Könnten Stoffmalstifte halten?
Die Handschuhe sollen ja nicht gewaschen werden, könnten aber gelegentlich feucht werden.
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Ravna
Glitzerkraken
Glitzerkraken
Beiträge: 7443
Registriert: 26. Mär 2005, 23:44
Webseite 1: http://raumstationvokuhila.blogspot.de/
Webseite 2: https://www.pinterest.com/quozzel/
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland
Wohnort: Bremen

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Ravna » 11. Feb 2018, 23:33

Boobs&Braces hat geschrieben:
11. Feb 2018, 18:59
Hat eine von euch schon mal Veloursleder (filigran) bemalt? Ich möchte gerne helle Lederhandschuhe bemalen, möglichst fein und keine additive Schicht, die abbröseln könnte. Bei Edding habe ich Angst, dass es verlaufen könnte. Könnten Stoffmalstifte halten?
Die Handschuhe sollen ja nicht gewaschen werden, könnten aber gelegentlich feucht werden.
Ich habe keine Erfahrung mit Handschuhen, aber ich hab schon Leder bemalt. Tatsächlich auch bereits mit Edding auf Wildleder, hält bis heute super (ist ein Spielbrett, das auch viel eingerollt wird und auch mal auf feuchten Tischen lag). Ansonsten fällt mir noch Hennapaste ein, Zetesa hat doch auch schon Trommeln so bemalt. Und als dritte Option dünn mit Acrylfarbe. Am besten fand ich da bisher die Modellbaufarben für Miniaturen, die nehme ich häufiger zum Lederbemalen.
»She wore a gown the color of storms, shadows, and rain and a necklace of broken promises and regrets.«
― Susanna Clarke, Jonathan Strange & Mr Norrell

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8492
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Boobs&Braces » 11. Feb 2018, 23:53

Cool. Danke. Dann werde ich den Edding wagen. Modellbau Farbe habe leider nicht.
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 818
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Miss Porter » 16. Feb 2018, 08:08

Kann man in Moosgummi Linien einschmelzen, zum Beispiel mit einer erhitzten Nadel?
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Tiallu-Illuwyd
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2712
Registriert: 18. Mär 2008, 22:07
Webseite 1: http://www.changing-identities.de
Webseite 2: http://www.pinterest.com/illuwyd/
Webseite 3: http://www.ravelry.com/people/Tiallu-Illuwyd
Webseite 4: https://www.instagram.com/tiallu.illuwyd/
Postleitzahl: 64720
Land: Deutschland
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: RE: Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Tiallu-Illuwyd » 16. Feb 2018, 11:22

Miss Porter hat geschrieben:Kann man in Moosgummi Linien einschmelzen, zum Beispiel mit einer erhitzten Nadel?
Das habe ich noch nicht probiert. Mir wurde als Tip folgendes geraten:
1. Motiv vorzeichnen.
2.Die Linien mit einem Cutter einritzen und dabei das Moosgummi nicht durchschneiden.
3.Das ganze Teil mit einem Heißluftfön aus niedrigster Stufe erwärmen. Die Schnitte sinken dann ein, und die Bereiche dazwischen erheben sich. Mit etwas Übung kannst du so sogar punzierte Lederteile hintricksen.
"Drink Coffee! Do stupid things faster with more energy!"

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 818
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: RE: Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Miss Porter » 16. Feb 2018, 21:08

Tiallu-Illuwyd hat geschrieben:
16. Feb 2018, 11:22
Miss Porter hat geschrieben:Kann man in Moosgummi Linien einschmelzen, zum Beispiel mit einer erhitzten Nadel?
Das habe ich noch nicht probiert. Mir wurde als Tip folgendes geraten:
1. Motiv vorzeichnen.
2.Die Linien mit einem Cutter einritzen und dabei das Moosgummi nicht durchschneiden.
3.Das ganze Teil mit einem Heißluftfön aus niedrigster Stufe erwärmen. Die Schnitte sinken dann ein, und die Bereiche dazwischen erheben sich. Mit etwas Übung kannst du so sogar punzierte Lederteile hintricksen.
Das klingt spannend. Zugang zu einem Heißluftfön habe ich zwar erst in ein paar Wochen in Papas Werkstatt, aber ich starte bestimmt schon mal einen Versuch mit dem Haarfön.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 818
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: DIY - Kurze Fragen und Antworten August 2015

Beitragvon Miss Porter » 17. Feb 2018, 15:22

Der Test hat ergeben: Mit dem Haarfön klappt es nicht - oder ich war zu ungeduldig. Aber mein kleines Teststück flog weg^^
Der Test hat auch ergeben: unter Backpapier auf niedrigster Stufe bügeln klappt. Man muss nur darauf achten, es ausreichend auskühlen zu lassen, bevor man das Backpapier wegnimmt, sonst biegen sich die Ränder hoch.
Ob ich es damit zum Look von punziertem Leder schaffe, probiere ich irgendwann später mal aus. Wenn ich eine gut Ausrede dafür gefunden habe^^
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella


Zurück zu „Fragen und Antworten - DIY“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron