So it begins - Tragbares bis Jahresende? Einladung zum Grübeln

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Amhrán
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4885
Registriert: 6. Feb 2013, 18:45

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Willkommen im Land der Fails

Beitragvon Amhrán » 5. Apr 2022, 07:31

30% weniger finde ich tatsächlich etwas viel Unterschied. Je nach Stoff schneide ich meine Streifen zum Einfassen 10-20% kürzer zu, bei normalem Baumwolljersey meistens 15%.

Ach dann brauche ich ja nicht zu erzählen, dass ich bei einem asymmetrischen Schnitt gestern zwei Schulterteile zugeschnitten hab und hinterher noch froh drüber war, weil ich beim großen Teil nicht drauf geachtet hab, wie der Stoff liegt :kicher:

edit: ich hab grad nachgeschaut, welchen Schnitt du verwendest. Immer noch Liv von pattydoo? Kann es sein, dass der "Beleg" für den V-Ausschnitt eine lange und eine kurze Kante hat und mit der langen Kante angenäht werden soll? :gruebel: Wenn du dann die kurze Kante gemessen hast, würde das zumindest einen Teil der Diskrepanz erklären.
I'm a blood and bone - heya heya - primitive caveman
I can talk to the trees but I don't speak human
(Omnia ~ Reflexions ~ Caveman)

Benutzeravatar
Seraphina
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 2543
Registriert: 31. Mai 2011, 20:36

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Willkommen im Land der Fails

Beitragvon Seraphina » 14. Apr 2022, 19:46

Dragon83, danke, die Zahlen klingen schon sinnvoller. Und trial und error gebe ich gerne zu, warum leugnen, wenn ich vielleicht noch jemanden zum Lachen bringen kann? :kicher:
Amhran, ja, die Freuden des Zuschnitts :lol: Ja, es ist immer noch Liv; nach deinem Einwand hab ich nachgeguckt, aber laut der Beschriftung des Schnittteils war es der runde Ausschnitt :gruebel:

Der Pulli ist fast fertig :jippieh: Über Ostern noch die Säume machen, aber das sollte ja relativ schnell erledigt sein. (Famous last words, I know)

Der Beleg ist eine Idee zu lang gewesen, aber selber Schuld, ich hab anstatt zu heften gleich genäht. Ist aber nicht allzu auffällig.
Der Schulter hätte mehr Sorgfalt beim Puzzeln gutgetan, aber hey, wozu ist es das erste Oberteil. Kann nur besser werden und seien wir mal ehrlich, Nichtnähfans wird das nicht auffallen.

Bild

Sorgfalt ist ein gutes Stichwort, da sollte ich noch etwas mehr aufpassen, aber dieses Mal hat sich die Maschine schon mehr gewehrt beim Jersey. Scheint, als wäre das nicht ganz so das Gebiet der alten Dame. Scheint, als wäre es doch an der Zeit herauszufinden, wie ich den Obertransportfuß angeschraubt kriege. Als eine Freundin ihn mir bestellt hat, hatte ich noch die moderne Aldimaschine :gruebel:

Bild

Bild

Besagtes Gezicke und die Innenansicht lassen mich ja leise nach einer Overlock heulen, aber wohin damit? Und vor allem nach einem Kleidungsstück? :irr: :angel:

Naja, aller Pannen zum Trotz konnte ich schon Probetragen und bin insgesamt doch angetan vom ersten Versuch. Hab ein paar Punkte, die ich gerne bei den nächsten Stücken ändern würde, aber da lass ich mich bei den endgültigen Tragefotos drüber aus :kicher:

Bild

Bild
"Die Affen im Nachbarbaum anzuschreien. Das ist es, wofür sich Gehirne entwickelt haben. Nicht für Mathematik und Physik."
Darwin und die Götter der Scheibenwelt

Mein Instagram

chaotic
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5441
Registriert: 31. Jan 2008, 11:52

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Willkommen im Land der Fails

Beitragvon chaotic » 14. Apr 2022, 20:31

Cooles Shirt, vor allem getragen.

Die Naht-Nahaufnahmen sehen für mich irgendwie nach Problem bei der Fadenspannung aus - aber ich habe deutlich zu wenig Erfahrung um da was hilfreiches zu sagen.
Ich spinne und stricke - wenn ich nicht gerade meinem Leben hinterherlaufe...

Benutzeravatar
Amhrán
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4885
Registriert: 6. Feb 2013, 18:45

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Willkommen im Land der Fails

Beitragvon Amhrán » 14. Apr 2022, 21:11

Sehr gut für den ersten Versuch! :up:

Ja, sieht nach irgendeiner Art von Fadenspannungsproblem aus. Ober- oder Unterseite, Bild 2?
(ich mag Zickzack für elastische Nähte ja ü-ber-haupt nicht, da nehm ich eher noch Blindstich, wenns gar nicht anders geht. Das ist aber ein mittlerer Glaubenskrieg.. den mag ich jetzt nicht anheizen.)
I'm a blood and bone - heya heya - primitive caveman
I can talk to the trees but I don't speak human
(Omnia ~ Reflexions ~ Caveman)

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 4139
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Willkommen im Land der Fails

Beitragvon Fr.Ausverkauft! » 14. Apr 2022, 21:41

Fleißig fleißig! :D Und ich finds schon echt gut! Punkte an denen du noch arbeiten möchtest, hast du ja schon gut erkannt. Übung macht den Meister :)

Falls du es noch nicht kennst, leg ich dir gerne die Bügelmagie ans Herz 8-) Einmal mit dem Bügeleisen ordentlich über die Naht über die Brust dämpfen, und schon sind die meisten Wellen wie durch Zauberhand weg :kicher: :mrgreen:
Stoffstatistik 2022
Gekauft: 40,6m
Vernäht: 44,30m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m -- 2018: -18,8m -- 2019: +12,6m -- 2020: +10,9m -- 2021: -18,3m

Dragon83
*
*
Pronomen: er/ihn
Beiträge: 73
Registriert: 17. Jan 2022, 16:37

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Willkommen im Land der Fails

Beitragvon Dragon83 » 15. Apr 2022, 05:41

Sieht wirklich schon gut aus und mit Dampf über die Nähte bügeln, wie es Fr. Ausverkauft empfohlen hat, hilft wirklich oft ungemein, auch, wenn ich persönlich nichts mehr hasse, als zu bügeln. :oops:
The perfect blossom is a rare thing. You could spend your life looking for one, and it would not be a wasted life. (Last Samurai, Katsumoto)

Benutzeravatar
Seraphina
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 2543
Registriert: 31. Mai 2011, 20:36

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Willkommen im Land der Fails

Beitragvon Seraphina » 2. Mai 2022, 21:14

Seraphina hat geschrieben:
14. Apr 2022, 19:46
Besagtes Gezicke und die Innenansicht lassen mich ja leise nach einer Overlock heulen, aber wohin damit? Und vor allem nach einem Kleidungsstück? :irr: :angel:
Nur kurz als kleines Lebenszeichen:

Bild
:angel:
Ich hab mich letztendlich so rumgeärgert, trotz verschiedener Fadenspannungen und Co., und mich beim Obertransportfuß so doof angestellt, dass eine Freundin für die alte Dame zu verlockend war. Jetzt hab ich keinen Platz mehr auf dem Schreibtisch :lol:
Zum Ausprobieren kam ich gestern nicht mehr, bis ich die zweite Hälfte des Zubehörs hinter einer Abdeckplatte gefunden habe (Fach im Anschiebetisch kannte ich ja, aber das?), war es so spät, dass mein Bett nach mir schrie.

Am Shirt ging es dementsprechend noch nicht weiter, mir sind diverse nichtelastische Kleinigkeiten, u.a. Hosen kürzen, dazwischengekommen. Aber bald, vorm Stoffmarkt muss es fertig sein :kicher: Auch wenn ich gut Lust hätte, das Ding nochmal aufzutrennen und mit Ovi zu nähen :angel:
"Die Affen im Nachbarbaum anzuschreien. Das ist es, wofür sich Gehirne entwickelt haben. Nicht für Mathematik und Physik."
Darwin und die Götter der Scheibenwelt

Mein Instagram

Benutzeravatar
Florence
**
**
Beiträge: 567
Registriert: 21. Apr 2017, 18:15

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Willkommen im Land der Fails

Beitragvon Florence » 6. Mai 2022, 15:29

Meine Pfaff (aus den 90ern) hat einen elastischen Gradstich, den benutz ich immer für Jersey. Funktioniert sehr gut, sieht gut aus, ist nur die Hölle beim Auftrennen.
Jetzt wollte ich dich gerade fragen ob deine Maschine vielleicht auch sowas hat.

Aber jetzt hast du ja den Maschinenpark schon aufgestockt :mrgreen:

Benutzeravatar
Seraphina
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 2543
Registriert: 31. Mai 2011, 20:36

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Nicht nur kaufen, auch vernähen!

Beitragvon Seraphina » 15. Mai 2022, 19:47

Florence, die alte Dame hat außer Zickzack leider nichts elastisches im Repertoire, da ist die Gute doch etwas altmodisch :kicher: Zusammen mit der Tatsache, dass sie beim Anfahren doch gerne mal Jersey fressen wollte (wobei ich da nicht ausschließen möchte, dass das Problem da wie üblich vor der Maschine sitzt :lol: ) war ein Neuankömmling zu verlockend.

Ja, wer hat statt das Shirt aufzutrennen und neu zu nähen das halbe Wochenende verpennt? Ich. (Kein schlechtes Gewissen, es war nötig nach dieser Arbeitswoche. Bin abends nichtmal zum Auftrennen gekommen.)
Wer hat heute trotzdem auf dem Stoffmarkt drei Tüten nach Hause gebracht? Auch ich. Ebenfalls kein schlechtes Gewissen :angel: :mrgreen:

Bild

Wir hätten
- schwarzes Leinen, wird eine Hose, für die ich allerdings nur eine Vorstellung, aber keinen Schnitt habe
- hellblauer leichter Strickstoff, wird ein Longsleeve
- ein wunderbar leichter, schlabbriger grauer Jersey, der ein lockeres Top werden möchte. Eine Schulterpartie aus Pailetten oder Glitzer stelle ich mir dazu ja schon schick vor. Sowas vielleicht? :gruebel:
- heller Stoff mit Grünzeug, entweder T-Shirt oder Top. Der hat mich über diverse Stände verfolgt, also musste er mit. Ignorieren wir, dass ich ein Notizbuch mit sehr ähnlichem Umschlag habe :lol:
- grauer Jersey mit flauschiger Rückseite für den Herbst, wird ebenfalls ein Longsleeve
- dunkelgrauer Musselin mit silbernen Punkten. Tunika für die Arbeit, weswegen viele tolle Farben rausfielen weil zu hell/zu schnell eingesaut/"altrosa, Rost und Co. sehen schick aus, aber so viel rote Wäsche krieg ich nicht zusammen in einer Woche". Glück gehabt, hab die letzten zwei Meter ergattert. Das silber verträgt sich bestimmt grandios mit meiner Arbeitshose :mrgreen:

Nicht farbechtes Detailbild von den Strukturen
Bild

Und außer Konkurrenz:
Bild

- ein bisschen braunes Kunstleder für Blödsinn
- Feuerwehrstoff. Der Kleine von meiner Cousine liebt Feuerwehr und hat bald Geburtstag, da sollten sich Mütze und Halstuch bis dahin machen lassen. Wenn meine Tante mir die Maße geben kann^^

Nichts gefunden hab ich, was mich für ein Maxikleid reizt. Uni ist langweilig, zu große/laute/schrille Muster werden mich komplett erschlagen und da ich über zwei Meter brauche, will ich natürlich auch nicht das teuerste an Jersey nehmen. Also weiter durchs Internet wühlen.

Priorität: Overlock mit meinem Shirt einweihen.
Deadline: Mütze und Tuch nächstes Wochenende fertigstellen, weil es über Himmelfahrt in die Heimat geht und persönliche Übergabe deutlich mehr Spaß macht als Päckchen schicken.
"Die Affen im Nachbarbaum anzuschreien. Das ist es, wofür sich Gehirne entwickelt haben. Nicht für Mathematik und Physik."
Darwin und die Götter der Scheibenwelt

Mein Instagram

Benutzeravatar
Thalliana
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3632
Registriert: 27. Apr 2010, 19:13

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Nicht nur kaufen, auch vernähen!

Beitragvon Thalliana » 16. Mai 2022, 07:53

Oh, den Musselin finde ich toll. Berichte bitte mal, wie der sich beim Waschen verhält, irgendjemand (ich glaube Goldkind :gruebel: ) hatte meine ich mal berichtet, dass die Punkte beim Waschen abgegangen sind, seit dem traue ich mich nicht so einen zu kaufen, obwohl ich voll gern so ein Halstuch hätte :lol: .
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!
Mein Jahres-WIP 2022

Benutzeravatar
Ferra
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4088
Registriert: 30. Sep 2006, 17:50

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Nicht nur kaufen, auch vernähen!

Beitragvon Ferra » 17. Mai 2022, 10:06

Ui, spannend, was du bist jetzt schon gezaubert hast. Für Kleidung nähen fehlt mir leider auch irgendwie die richtige Nähmaschine. Habe einmal einen Pyjama genäht (mit Schnittmuster), den ich auch sehr liebe. Witzigerweise dachte ich erst, er sei zu klein, aber nach dem ersten Waschen (ich hatte natürlich auch das Vorwaschen des Stoffes vergessen ^^) saß er dann perfekt. Eigentlich hätte er einlaufen sollen, aber er ist eher weiter geworden :gruebel:
Aber mit elastischen Stoffen steh ich auf Kriegsfuß und bekomme mit meiner Pfaff 295 (aus den 50ern, glaube ich), keine schönen Nähte hin. Derzeit bin ich aber auch mit Patchwork ausgelastet und würde irgendwann mal nach Kleidungsschnitten für nichts stretchige Stoffe schauen.
Also Hut ab für deine Experimentierfreude :)
Ich stöber übrigens auch ganz gerne mal bei ebay Kleinanzeigen nach Stoffen. Manchmal hat man Glück und ergattert etwas zum guten Preis und unter Umständen wäre sonst auch mal Probematerial vorhanden, an dem es nicht weh tut, wenn man doch mal was verhunzt.
Großprojekt Liesel-Blumendecke: geplant, geschnitten, geheftet und vernäht
Hexagone: 532, 532, 532 und 532
Dreiecke: 78, 78, 78 und 78
Rauten: 210, 210, 210 und 210

Benutzeravatar
Seraphina
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 2543
Registriert: 31. Mai 2011, 20:36

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Nicht nur kaufen, auch vernähen!

Beitragvon Seraphina » 22. Mai 2022, 22:27

Thalliana, das erste Waschen scheint keine Punkte gekillt zu haben. Bei Dauerbelastung wird es sich zeigen, aber ich würde fast sagen, bis wirklich alle Punkte abgefallen sein sollten, wird es etwas dauern. Solange kannst du Spaß an deinem Halstuch haben :mrgreen:
Ferra, Pyjamas sind doch ein guter Start, lässt sich immer gebrauchen :kicher: Ebay Kleinanzeigen ist ein guter Tipp, danke! An nichtstretchige Klamotten trau ich mich noch nicht, Stretch verzeiht bei der Passform etwas mehr, kommt mir zugute :lol:

Meine Overlock (die einen Namen gebrauchen könnte) und ich, das könnte eine wunderbare Freundschaft werden :D Auch wenn ich das Einfädeln jetzt schon nicht leiden kann, zum Glück stand in der Anleitung der Trick mit dem Faden anknoten. Nur stärkere Rundungen sind nicht so der Kracher, da muss ich üben. Aber so extreme Kurven wie bei dem Halstuch heute hab ich selten.
Als Testobjekt zum Eingrooven hab ich meine Mütze aufgetrennt und neu genäht, um eventuelle Pannen vor dem Geschenk zu entdecken. Was soll ich sagen, vor lauter Begeisterung, wie es schnurrt, hätte ich fast die Wendeöffnung vergessen :lol:

Bild

Mit LED erkenne ich erfreulicherweise auch mehr als bei der alten Funzel von Glühbirne

Das übliche wie Wendeöffnungen schließen und bügeln fehlt noch, aber das kann ich bei meinen Eltern machen; davon abgesehen kann ich verkünden: Mütze und Halstuch sind fertig, werden hoffentlich passen und ich freue mich schon auf das Gesicht vom Knirps, wenn er Feuerwehr sieht. Meiner Cousine gefällt es hoffentlich auch, sie muss es ihm ja anziehen/aufsetzen :kicher:

Aus Mangel an geeigneten Models hier notdürftig präsentiert von Angus McBeef

Bild

Und die Mütze allein fürs Muster

Bild
"Die Affen im Nachbarbaum anzuschreien. Das ist es, wofür sich Gehirne entwickelt haben. Nicht für Mathematik und Physik."
Darwin und die Götter der Scheibenwelt

Mein Instagram

Benutzeravatar
Amhrán
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4885
Registriert: 6. Feb 2013, 18:45

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Nicht nur kaufen, auch vernähen!

Beitragvon Amhrán » 24. Mai 2022, 18:54

Sehr süß und schön sauber genäht :D :up:
I'm a blood and bone - heya heya - primitive caveman
I can talk to the trees but I don't speak human
(Omnia ~ Reflexions ~ Caveman)

Benutzeravatar
FrauHorror
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Beiträge: 6371
Registriert: 23. Jul 2008, 12:11

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Nicht nur kaufen, auch vernähen!

Beitragvon FrauHorror » 24. Mai 2022, 21:37

Viel Spaß mit der Overlock, damit ist Nähen (nicht nur von elastischen Stoffen) so viel toller!
Deine Stoffauswahl gefällt mir sehr, bin gespannt was Du daraus nähst, Du hast ja einiges vor.
Wie süß ist Angus denn bitte :kicher: Mütze und Tuch scheinen ja gelungen zu sein!

Benutzeravatar
Seraphina
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 2543
Registriert: 31. Mai 2011, 20:36

Re: So it begins - Tragbares bis Jahresende? Einladung zum Grübeln

Beitragvon Seraphina » 31. Mai 2022, 23:53

Amhran, danke :D
FrauHorror, ja, ich bin angefixt. Was die Pläne angeht, mal gucken, was mein Urlaub so hergibt. Angus ist eh der Tollste, technisch gesehen ist er ein Kinderrucksack :kicher:

Eigentlich sollte ich pennen. Stattdessen grübele ich (mal wieder) über diesem Top, inzwischen sogar mit Überlegungen und Skizzen. Ob das so sinnvoll ist, sei dahingestellt... Ich bin z.B. nicht sicher, ob es von der Trägerin aus gesehen überhaupt eine linke Schulter- und Seitennaht gibt. Oder seh ich die einfach nicht :gruebel:

Bild

Zumindest eine so grobe Richtung, dass sich Stoffverbrauch ableiten lässt, wäre bis Donnerstag echt praktisch, da der Stoffladen in der Heimat nicht übermäßig viel, dafür aber hübsche Grautöne bei den Jerseys hat. Ein bisschen was kriege ich in den Koffer gestopft...

Weiterhin tüftel ich immer noch, was ich für die Leinenhose will. Die ursprünglichen Inspirationen waren Nummer 1 und Nummer 2, wobei zumindest 1 ein bisschen nach Paperbaghose aussieht mit ein paar Details (z.B. kein kompletter Gummizug am Bund, wenn ich da ein paar (Zier)Nähte richtig interpretiere). 2 geht eher in Richtung Pluderhose ohne tiefhängenden Schritt, dafür mit interessanter Konstruktion desselben (extra Schnittteil?)
Lyset hat mit bei der Schnittmustersuche u.a. die Paperbaghose von Pattydoo empfohlen und eine Freundin hat sich auch schon angeboten, ihren Schnittmusterstapel zu durchsuchen (wobei das nach Burda aussah, ich kriege Angst xD)
Da bin ich noch unentschlossen :gruebel:

Ansonsten hab ich bei Mama einen ausrangierten Bettbezug abgestaubt, freut euch also auf orange-gelbe Scheußlichkeiten als Probeteile :lol:
"Die Affen im Nachbarbaum anzuschreien. Das ist es, wofür sich Gehirne entwickelt haben. Nicht für Mathematik und Physik."
Darwin und die Götter der Scheibenwelt

Mein Instagram


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron