Stoffberge reduzieren in 2022

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 4165
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00

Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Fr.Ausverkauft! » 1. Jan 2022, 14:41

Hallo ihr Lieben!
Neues Jahr, gleiches Ziel : Die Stoffberge sollen kleiner werden :yes: :up:

Nach 2 Jahren mit einem + am Ende, konnte ich 2021 endlich ein ganz ordentliches Minus verzeichnen :klatsch: Das lag aber vor allem daran, dass ich recht viel Stoff verkauft habe :oops:

Mein größtes Projekt war wohl mein Hochzeitskleid, das ich aber gar nicht mit in die Statistik reingezählt hab :angel:

Besonders stolz bin ich auf den Dezember! Da habe ich 3 Stoffe gekauft und auch alle 3 schon vernäht :up:

Ansonsten habe ich 2021 viele Upcycling Projekte genäht. Hosen und andere Dinge für den Mini Ausverkauft. Für mich gabs eigentlich nur solide Basics, die ich alle sehr gern und häufig trage - yay!

Dieses Jahr hoffe ich wieder auf mehr Zeit an der Maschine, das ist nämlich nach wie vor große Mangelware im Hause Ausverkauft... Ideen sind viele da und Stoff ja eben auch :mrgreen: Ein bestimmes Ziel in Metern nehme ich mir wieder nicht vor. Aber ich möchte gerne wieder die Dinge dokumentieren, die ich genäht hab :yes:

Wie siehts bei euch aus? Tops und Flops in 2021? Und gibts Ziele für das neue Jahr?

Auf das wir uns gegenseitig motivieren :yes: :bussi:
Zuletzt geändert von Fr.Ausverkauft! am 1. Jan 2022, 19:24, insgesamt 1-mal geändert.
Stoffstatistik 2022
Gekauft: 45,6m
Vernäht: 54,80m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m -- 2018: -18,8m -- 2019: +12,6m -- 2020: +10,9m -- 2021: -18,3m

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5053
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Nria » 1. Jan 2022, 16:11

Wow, du hast ja einiges geschafft! Ich lande wohl bei mageren -1,5 m oder so und das auch nur, weil ich gute 9 m abgegeben habe :roll:

Mein Hauptproblem letztes Jahr: Ich habe eben nicht wahllos, sondern sehr gezielt Stoffe gekauft, mich dann aber nicht an die Projekte rangetraut, weil ich die Stoffe so schön finde :lol: (und ein oder zwei Projekte schlicht verworfen, für die ich bereits jeweils mehrere Meter Stoff gekauft hatte ...)
Und dann kamen noch einige Stoffbestellungen zum Jahresende, bei denen mir dann die Zeit gefehlt hat, alles zu verarbeiten. Außerdem habe ich einiges upgecycelt und auch diverse Ufos von den vergangenen Jahren beendet, was beides Platz in den Vorratskisten schafft, aber natürlich die Stoffstatistik keinen Millimeter bewegt.

Auf der Haben-Seite: Ich habe - wie geplant - viele vorhandene Schnittmuster ausprobiert (und nicht ganz so viele neue erworben) und kaum Flops produziert; fast alles trage ich ziemlich gerne.

Mein Plan für 2022 ist etwas paradox: Stoffe verbrauchen, aber möglichst nicht ganz so viel nähen :irr: der Schrank ist nämlich langsam voll ...
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2022: gekauft 47,95 m - vernäht 42,2 m - abgegeben 7,7 m (-1,95 m)

MadebyMyri
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2214
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Kontaktdaten:

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon MadebyMyri » 2. Jan 2022, 17:09

Ich mache auch wieder mit!
Ich habe nämlich viele Ideen, volle Schubladen und brauche dringend Motivation...
...und eine neue Nähmaschine...bei der alten geht der Moto langsam hinüber.
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

Benutzeravatar
Goldkind
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Beiträge: 7350
Registriert: 11. Jun 2004, 21:37

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Goldkind » 2. Jan 2022, 23:05

Ich sitze hier auch wieder drin. Ich hab in 2021 leider den Überblick verloren, bin aber sehr sicher, daß es mal wieder nur ein Plus war. Aber gekaufte Stoffe habe ich eigentlich immer recht schnell vernäht.
Da sehe ich auch wieder mein Hauptproblem: Altlasten. Stoffe oder Upcyclingprojekte, die platz wegnehmen.

Ziel für 2022: alles soll wieder in 3 Kisten passen. :yes:

Benutzeravatar
Jeijlin
****
****
Beiträge: 1491
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Jeijlin » 3. Jan 2022, 00:12

An meinem Bestandsstash hat sich nicht viel bewegt, was ich neu gekauft habe wurde (mehr oder weniger) gleich vernäht.
Das meiste waren T-shirts, Sweatpullis/-Jacken und ein paar Hemden. Ah, und ein paar Kiddi T-shirts aus Resten.

Als meine Bernina Maschine kaputt ging, musste ich erst eine Werkstatt finden, die Maschine hinbringen ... und warten. Deshalb ist im Herbst auch eine neue Maschine eingezogen. Eine Singer Heavy Duty für alle schweren Stoffe ("Jeans" mein Bernina Killer). Somit wurde im Herbst noch die Gartenarbeits- Jeans-Latzhose für meine beste Freundin fertig :). ... Fotos machen hab ich vergessen.

Irgendwie fehlen mir Anlässe und Projekte für Anlässe. Wenn dann einer kommt, fehlt mir die Zeit ... und plötzlich die Lust. Schwarzer Anzug geht ja immer :|.

Hoffentlich kommt irgendwann mal wieder ein Spass Schub in dieser Ödnis. Sonst nähe ich mir irgendwann noch ein oder zwei schlichte schwarze Anzüge und werde modisch so eintönig wie meine Ex-Kollegen aus Shanghai ...

Dann wären da noch die UFO Kiste und der reparieren Stapel. Und dieser furchtbare Rabatt Gutschein meines Lieblingsladens ... ich glaub ich kaufe Samt. Zum streicheln.

Benutzeravatar
MissTungsten
***
***
Beiträge: 1019
Registriert: 27. Sep 2015, 21:58
Kontaktdaten:

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon MissTungsten » 3. Jan 2022, 00:51

Jeijlin hat geschrieben:
3. Jan 2022, 00:12
Irgendwie fehlen mir Anlässe und Projekte für Anlässe. Wenn dann einer kommt, fehlt mir die Zeit ... und plötzlich die Lust. Schwarzer Anzug geht ja immer :|.
Ich habe aus ähnlichem Grund im letzten halben Jahr fast nur Unterwäsche und Schlüppis genäht. Da muss man nicht auf einen Anlass oder aufs richtige Wetter warten, sondern kann's eigentlich sofort anziehen :D
Leider verbraucht das allerdings auch nicht sonderlich viel Stoff auf einmal, womit wir beim Thema des Threads sind...

Ich habe Mitte 2020 auch angefangen Nähtagebuch zu führen und eine Stoffverbrauchs-/zuwachsliste angefangen. Damit bin ich momentan bei +6.5m seit Oktober 2020, mal sehen was das neue Jahr bringt. Ich will dieses Jahr mal wieder ne große Robe nähen (ich hoffe mal sehr dass es dieses Jahr ein WGT gibt), da sollte ich es schaffen was von den großen Bestandsstoffstücken zu verarbeiten. Und vielleicht mal die Kisten ausmisten und das was wirklich schon lange drin ist in den Flohmarkt stellen.
If the future isn't bright, at least it's colourful.

Benutzeravatar
batgirl
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Beiträge: 17381
Registriert: 17. Feb 2005, 07:54

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon batgirl » 3. Jan 2022, 10:04

Das klingt sehr gut, da bin ich heuer gern dabei :)

Meine liebste Online-Stoffdealerin geht in Rente und daher hoffe ich, dass ich tatsächlich mal die gut abgelagerten Stoffe in den Kisten verarbeite. An Ideen und Schnittmustern mangelt es nicht und in der Batcave benötigen wir alle drei dringend neue Basics, daher wird es nicht sonderlich spektakulär werden.
"Der Mensch kann nicht zu neuen Ufern aufbrechen,
wenn er nicht den Mut aufbringt, die alten zu verlassen."
André Gide


Kinderaugen sind wie klare Bergseen auf dessen Grund ein Ungeheuer lauert!

Benutzeravatar
Ginger
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4305
Registriert: 9. Feb 2008, 22:45

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Ginger » 4. Jan 2022, 17:44

Puh Material wäre genug da, das Kind wächst wie Unkraut, lediglich das leidige Problem. Ich habe KEINE Zeit!!!
Eben mal 3 Shirts zugeschnitten und fast fertig genäht. Eines fürs Bübchen eines fürs Patenkind und eins für die Schwester vom Patenkind. Würde sagen ein Meter Jersey weniger im Stash, aber das waren teils Reste aber gut die Kiste ist etwas leerer. Malschauen was ich noch hin bekomme...
Der Kleine Tod:" Ich bin die Spitze jeglichen Empfindens, gleich ob angenehm oder niederschmetternd. Ich bin nicht das Gefühl selbst! Aber mein Tun kann bewirken, dass vernunftbegabte Sterbliche ihrem Leben einen neuen Sinn geben."

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5053
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Nria » 7. Jan 2022, 22:11

Geht gut los ... gleich mal fast 6 m Stoff bestellt :lol: (bei Evlis Needle gibts tolle Eigenproduktionen im Sale, und da habe ich Stoff für Herrenschlüpper und ein Kleidchen bestellt sowie 3,5 m günstigen Mantelstoff, weil ich einen schicken Retro-Mantel nähen will, der viel Stoff verschlingt)
Ich hoffe, ich vernähe das auch zeitnah :roll:

Eigentlich wollte ich mich ja verstärkt der Ufo-Beseitigung widmen, aufgrund überquellender Kisten :lol:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2022: gekauft 47,95 m - vernäht 42,2 m - abgegeben 7,7 m (-1,95 m)

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5053
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Nria » 11. Jan 2022, 11:00

So, jetzt bin ich bei fast 10 m Stoffkäufen und dem doppelten Monatsbudget :lol: (wobei 1,7 m davon als Ersatz für einen misslungen Blazer sind, wo ich wohl nur ein Stückchen für zwei neue Vorderteile brauche und den Rest weitergeben kann - nur ist der Stoff vergriffen, wird selten gebraucht angeboten und ich hätte keine kleine Menge davon nachkaufen können)

Aber dafür schon über 8 m aussortiert, das ist doch auch schonmal was? :angel:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2022: gekauft 47,95 m - vernäht 42,2 m - abgegeben 7,7 m (-1,95 m)

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 4165
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Fr.Ausverkauft! » 11. Jan 2022, 13:17

Oh Nria, Der Stoffladen ist auch für den größten Teil meiner Stoffkäufe verantwortlich :kicher: Zumindest seit MIchas Stoffecke zugemacht hat :angel:
Bei mir gings zum Glück gut los! 3 Stoffe verkauft und ein großes Sweat Kleid genäht, das macht ein gutes Minus zu beginn :D
Stoffstatistik 2022
Gekauft: 45,6m
Vernäht: 54,80m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m -- 2018: -18,8m -- 2019: +12,6m -- 2020: +10,9m -- 2021: -18,3m

Benutzeravatar
Dark Thoughts
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Beiträge: 9304
Registriert: 3. Jan 2008, 21:09

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Dark Thoughts » 13. Jan 2022, 10:00

Ich wäre dieses Jahr auch gerne wieder aktiv mit von der Partie. Die Stash-Größe kann ich nicht benennen, aber ich habe bereits einiges aussortiert, immer noch UFOs an der Quilt-Front und könnte ein paar Klamotten gebrauchen. Auch möchte ich schauen, ob ich die Patchwork Baumwolle reduziert bekomme.
Noctua hat geschrieben:
9. Jun 2021, 10:58
Du bist eine Disney-Prinzessin! :kicher:

2022
+ 1500 / -5.137 (g Wolle)
+ nicht bezifferbar / ca 19 (m Stoff)

Du möchtest deinen Vorrat verkleinern oder hast Mount Doom bezwungen und brauchst dringend Nachschub? Dann besuch den Online-Flohmarkt Termin im Rittersaal

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Brücken-Offizier:in
Brücken-Offizier:in
Beiträge: 10287
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Boobs&Braces » 13. Jan 2022, 13:05

Ja, Evli's Needle ist fies! Gerade haben die einen Leo-Jacquard wieder, den ich schon mal verarbeitet habe und hart liebe, ich bin wirklich schwer versucht!

Anyways, ich habe gestern einen Umzugskarton voller aussortierter Stoffe und Stoffreste verschenkt. Von etwa 2 Händen groß bis zu 1m Stücke alles dabei für eine integrative Näh-AG. Das zählt ja auch als Reduktion, oder? :D

Außerdem habe ich eine Kiste mit zu verkaufenden Stoffen angeschafft, das ist ja quasi auch schon raus ^^
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5053
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Nria » 15. Jan 2022, 18:20

1,5 m Stoff zugeschnitten, der schon seit 2020 hier rumlag. Und was ist? Wie immer fehlt mir der passende Reißverschluss :roll:

Dafür nur noch gut 2 m im Plus :lol:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2022: gekauft 47,95 m - vernäht 42,2 m - abgegeben 7,7 m (-1,95 m)

Benutzeravatar
Alphascorpii
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3385
Registriert: 2. Apr 2004, 17:10

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Alphascorpii » 18. Jan 2022, 13:13

Ich mach auch mal mit, nachdem ich letztes Jahr tatsächlich mal wieder nicht nur alibimäßig genäht, sondern sogar ganz ordentlich abgebaut habe.

Das neue Jahr startet schon mal gut mit knapp 9m plus :P aber da ich vermutlich ab diesem Jahr einfarbige Blusen brauche und mich immer schwer tue, im Laden welche zu finden, bei denen die Manschette bei mir nicht mitten auf dem Unterarm sitzt und damit zu eng ist, um sie im geschlossenen Zustand zu tragen, muß ich halt vorerst selbst ran...
The great tragedy of Science - the slaying of a beautiful hypothesis by an ugly fact.
- Thomas Henry Huxley


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste