Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Wenn ihr ein Thema habt das zwar mit Nähen/etc zu tun hat, aber in kein anderes On-Topic Board passt, dann versucht es mal hier.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
MissTungsten
**
**
Beiträge: 694
Registriert: 27. Sep 2015, 21:58
Webseite 1: misstungsten.blogspot.com
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon MissTungsten » 30. Okt 2016, 21:35

Bin gerade noch über einen hier nicht genannten Shop gestolpert: https://oliverands.com
Viel Kinderkleidung, aber auch Alltagskleidung für Erwachsene (auch für Männer soweit ich das gesehen habe!)
Sieht auf den ersten Blick gut aus, mit 12$ aufwärts sind mir persönlich die Schnitte für Downloadschnitte aber fast ein bisschen zu teuer.

Benutzeravatar
Sue
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8909
Registriert: 4. Jan 2010, 16:32
Land: Deutschland

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Sue » 31. Dez 2016, 17:59

Ich habe in letzter Zeit zwei neue Schnitte ausprobiert.
Der eine Cézembre von Anne Kerdilès. Der Schnitt war mit 8 Euro relativ günstig und wenn man einen Farbdrucker hat, hat jede Größe eine eigene Farbe. Ich habe verstanden, was ich tun sollte. Allerdings merkt man, dass das noch ein Ein-Frau-Geschäft ist. Die Website ist nicht konsistent übersetzt, insgesamt wirkt alles bisschen unsauber, noch ein wenig unprofessionell. Aber das Schnittmuster war ok!

Der andere Schnitt ist Mesa von Seamwork.
Ich war lange am Zweifeln, ob der Schnitt etwas für mich ist. Zum einen scheint er eher langen, schmalen Figuren zu schmeicheln, zum anderen gibt es keine Abnäher im Rücken und im Internet haben viele geschrieben, dass das Kleid am Kreuz ausbeult. Bei mir hält sich das aber im Grenzen und ich kann keine Jeans kaufen, die mir im Rücken nicht meterweit zu groß ist. Bin also zufrieden (ok, es ist auch nur ein langes T-Shirt... :lol: )
W.W.F.D.?

Benutzeravatar
Hollandrad
**
**
Beiträge: 736
Registriert: 26. Mär 2008, 14:59
Postleitzahl: 41069
Land: Deutschland

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Hollandrad » 2. Jan 2017, 01:22

Ich war auf der Suche nach Alltagskleiderschnitten für nichtelastische Stoffe und hab dank dieses Threads bei Deer& Doe einmal das Modell "Sureau" und dann noch jenes entzückende mit dem Namen "Cardamome" bestellt :) Ich bin sehr gespannt und werde berichten :)
lift your head and smile at trouble.

Benutzeravatar
Sue
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8909
Registriert: 4. Jan 2010, 16:32
Land: Deutschland

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Sue » 2. Jan 2017, 19:08

Von Deer&Doe gefallen mir Safran und Datura so gut, aber mich stört, dass man sie nicht als PDF kaufen kann. Papierschnitte sind mir zu teuer, erst recht, wenn sie aus Frankreich importiert werden müssen....
W.W.F.D.?

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4094
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Nria » 2. Jan 2017, 19:33

Stimmt, das mit dem Porto ist so ne Sache. Dafür haben Papierschnittmuster den für mich sehr großen Vorteil, dass man sie weiterverkaufen kann und so vielleicht ein bisschen Geld wieder reinkriegt. Bei Downloadschnittmustern ist der komplette Betrag weg, wenn der Schnitt scheiße ist. Bei einem meiner ersten Downloadschnittmuster hab ich mich richtig geärgert, das war ein voluminöses, langes Kleid, ich habs im Copyshop ausgedruckt - als Einzelseiten, ist viele Jahre her und damals gabs noch keine A0-PDF-Schnittmuster, glaube ich - und bestimmt 10 € zusätzlich fürs Drucken bezahlt. Laaanges Zusammenkleben gabs natürlich obendrein - den Schnitt hätte ich besser gedruckt erworben, gabs aber nur als PDF. Und dann sah der Schnitt vollkommen unmöglich aus. Das war eine absolute Geld- und Zeitverschwendung und weiterverkaufen konnte ich ihn natürlich auch nicht ...

Ich schmachte momentan das Sweatshirt Enid von Jennifer Lauren an. Aber 15 € für ein PDF eines echt simpel geschnittenen Teils sind wirklich happig!
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2019: gekauft 34,7 m - vernäht 27,9 m (+ 6,8 m)

Benutzeravatar
Sue
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8909
Registriert: 4. Jan 2010, 16:32
Land: Deutschland

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Sue » 2. Jan 2017, 21:10

Weiterverkaufen kann ich vergessen - nach einmal auseinanderfalten kriege ich die Bögen nie wieder schön in die Tüte :lol:

Wäre Astoria eine Alternative? Müsste man halt den Ausschnitt ändern... Seamwork/ Colette haben außerdem oft 30% Rabatt. Aberdeenhätte den V-Ausschnitt.
W.W.F.D.?

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4094
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Nria » 2. Jan 2017, 21:18

Oh, Astoria ist auch hübsch :) (wobei das enger ist und ich nicht sicher bin, wie gut sich das mit Sweat verträgt? Aber das graue Modell scheint zumindest aus dünnerem Sweat zu sein ...)
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2019: gekauft 34,7 m - vernäht 27,9 m (+ 6,8 m)

Benutzeravatar
Sue
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8909
Registriert: 4. Jan 2010, 16:32
Land: Deutschland

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Sue » 2. Jan 2017, 21:53

Wenn dein Stoff nicht so elastisch ist, kannst du doch eine Größe größer nähen, oder?
W.W.F.D.?

Benutzeravatar
Sue
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8909
Registriert: 4. Jan 2010, 16:32
Land: Deutschland

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Sue » 2. Jan 2017, 22:21

Guckt mal, Ellepuls hat genau so eine Liste erstellt, wie ich sie im Eingangspost beschrieben habe :) Da sind wohl 300 Designer aufgeführt: https://ellepuls.com/2017/01/liste-schn ... eview=true
W.W.F.D.?

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4094
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Nria » 2. Jan 2017, 22:52

Du hast natürlich Recht! Dann warte ich mal auf die nächste 30%-Aktion und nähe bis dahin noch ein paar Röckchen für kurze Sweatshirts :angel:

Wow, die Liste ist ja krass! Bin mal gespannt, ob ich ein paar deutsche Designer jenseits der gleicher-Hoodie-Nr.100-Fraktion entdecke :mrgreen: Die Liste guckt man sich besser nur in homöopathischen Dosen an, bevor man 1000 neue Schnittmuster auf der Wunschliste hat :kicher:
(hier im Forum hats natürlich den Vorteil, dass man Erfahrungsberichte posten kann)
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2019: gekauft 34,7 m - vernäht 27,9 m (+ 6,8 m)

Benutzeravatar
Hollandrad
**
**
Beiträge: 736
Registriert: 26. Mär 2008, 14:59
Postleitzahl: 41069
Land: Deutschland

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Hollandrad » 3. Jan 2017, 12:06

Nria hat geschrieben:Stimmt, das mit dem Porto ist so ne Sache.
Das hat mich auch länger abgehalten, aber dann hab ich für 2 Schnitte insgesamt 3 € Porto bezahlt und damit kann ich ganz gut leben :tee: Vor allem, weil ich dann nicht ausdrucken, kleben und ausschneiden muss. :)
lift your head and smile at trouble.

Benutzeravatar
Sue
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8909
Registriert: 4. Jan 2010, 16:32
Land: Deutschland

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Sue » 2. Mär 2017, 01:21

Ich habe inzwischen doch das Abo von Seamwork und wenn eine Weile nichts findet, kann man sich von seinem Guthaben Colette-Schnittmuster laden. Ich habe nun endlich Moneta genäht. Allerdings bin ich nicht so furchtbar zufrieden mit dem Schnitt. Ich weiß nicht, ob das an meiner Körperform liegt, aber ich habe unschöne Falten an den Seiten nahe der Achsel. Aktuell bin ich dabei, den Schnitt mittels FBA anzupassen. Jedoch hat das Modell die Falten auch, daher weiß ich nicht, ob das unbedingt ein Problem des Brustumfangs ist.
W.W.F.D.?

Benutzeravatar
Schwarzes_Schaf
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4464
Registriert: 17. Sep 2005, 15:08
Postleitzahl: 6020
Land: Oesterreich
Wohnort: A-Innsbruck

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Schwarzes_Schaf » 2. Mär 2017, 10:01

Sue hat geschrieben: Jedoch hat das Modell die Falten auch, daher weiß ich nicht, ob das unbedingt ein Problem des Brustumfangs ist.
Das Kleid ist aus Jersey, oder?
Ich nähe nicht gerne Oberteile aus Jersey, weil bei den Schnitten fast immer auf Brustabnäher verzichtet wird. Ab einer gewissen Größe sind die aber mMn unverzichtbar. Bei mir wirft es sonst nicht nur neben den Achseln Falten, sondern auch in der Mitte zwischen den Brüsten. Außerdem wird die Taillennaht ungewollt nach oben gezogen, wenn der Schnitt nicht an die Brustgröße angepasst wird.

Es gibt bei sewnsushi unter "sewing secrets" eine Anleitung zur Anpassung an große Oberweiten, aber Du findest sicher bei Youtube auch welche, die vielleicht für Jerseysachen besser geeignet sind.
Mähkromant

Und der Stern will scheinen | Auf die Liebste meine | Wärmt die Brust mir bebt | wo das Leben schlägt | Mit dem Herzen sehen | Sie ist wunderschön
Rammstein, Morgenstern

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4094
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Nria » 2. Mär 2017, 10:21

Diese Fältchen kommen von fehlenden Abnähern - ich versuche meist, welche von anderen Schnittmustern zu übernehmen (aber Shirts mit Abnähern sind selbst bei burda superselten) oder sie selbst abzustecken. Aber das kriege ich oft nicht symmetrisch hin und ärgere mich hinterher.

Ich habe neu ausprobiert: Das Sweatshirt "Mrs. Klassik" von Konfetti Patterns (siehe hier) und den Sweat- oder Jerseyblazer "Lady Grace" von mialuna (noch kein Foto). Haben mir beide super gefallen!
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2019: gekauft 34,7 m - vernäht 27,9 m (+ 6,8 m)

Benutzeravatar
Sue
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8909
Registriert: 4. Jan 2010, 16:32
Land: Deutschland

Re: Einzelschnitte selbständiger Hersteller ("Indie Patterns")

Beitragvon Sue » 2. Mär 2017, 12:57

Ja, genau, keine Abnäher. Ich weiß nicht, warum die weg gelassen werden, das macht doch gar keinen Sinn? Ich habe auch versucht die Abnäher abzustecken oder einzuzeichnen und bin nicht so furchtbar zufrieden damit :( Ich mag aber Jerseykleider gerne, weil sie so bequem sind...
W.W.F.D.?


Zurück zu „Diverses“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste