Nähen- kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 1147
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Jeijlin »

Lenmera hat geschrieben:
1. Apr 2019, 18:57
Gibt es ein alternatives Material, das ich als Tischbelag verwenden könnte?
Es muss weder Skalierung noch sonst was haben, es muss nicht unbedingt hübsch sein, selbstheilend ist mir auch relativ egal (dann wird das halt immer mal wieder erneuert).
Was mir dazu einfallen würde: Im Adapterbau verwende ich für Sonderkonstruktionen die mechanisch stark beansprucht werden, stich und kratzfest sein müssen, gerne "Pertinax" - oder irgendein Nachfolgematerial. Da wird ja aktuell viel entwickelt ... Für mich ist das alles Pertinax (So wie Tempo oder Nutella ... egal welcher Sorte). Früher wurden daraus auch Leiterplatten in der Elektrotechnik gemacht. Ist flexibler und robuster als Plexiglas.
So könnte man den Tisch mit dünnen Platten belegen. Nur es ist halt rutschiger als Plexiglas. Den Tischrand könnte man aber mit einem Klebeband eingrenzen das rutschhemmend ist, dann haut der Stoff nicht ab :D. z.B. Tanzboden-Klebeband: https://www.ebay.de/i/280521305482?chn=ps
Ob Tanzbodenmeterware schnittfest ist weiß ich nicht ... wäre ab wenn auch eine Idee.
Zuletzt geändert von Jeijlin am 9. Apr 2019, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 1147
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Jeijlin »

Hollandrad hat geschrieben:
8. Apr 2019, 11:37
Meine eigene ist glaube ich Geschmackssache: Wenn ihr einen Kaufschnitt aus Papier erworben habt - schneidet ihr die Schnittteile dann direkt aus dem Papierbogen aus oder paust ihr ab? Ich bin gerade schwer in Versuchung einfach auszuschneiden - aaaaber dann kann ich den natürlich nur in der Größe (und in kleineren) nutzen. Ich näh vorallem für mich, ganz selten für andere und dann auch eher Kleinigkeiten.
Wie macht ihr das?
Downloadschnitte zum zusammenkleben schneide ich aus, aber von Kaufschnitten pause immer ab. Ich bastel aber auch immer viel an meinen Schnittmustern rum, rechne und schreibe drauf rum und dokumentiere alles was ich zu dem Schnitt so brauche. Ich gehöre aber wahrscheinlich auch zu der komischen Minderheit der Abpausen und Schnittmuster rumrechnen mehr Spass macht als das Nähen anschließend ... Meine Kaufschnitte sind aber auch immer eher so Basis Sachen die ich bestimmt mal wieder in anderer Größe brauche :).

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 1147
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Jeijlin »

Ich hätte auch eine Frage:

Ich würd gern einen Schnitt von einer bestehenden Bluse abnehmen, hab sowas aber noch nie gemacht. Muss ich die Bluse dafür komplett auftrennen und die einzelnen Schnittteile dann davon abnehmen? - Papier drauflegen und abpausen? ... Oder hat jemand für mich einen Tip? - Ein bewährtes gutes Vorgehen? - Das ist meine einzige Kauf-Bluse die so super passt, das ich sie nicht ruinieren möchte aber dringend duplizieren muss :D.

Benutzeravatar
kitara
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2414
Registriert: 17. Dez 2004, 10:02
Postleitzahl: 1159
Land: Deutschland
Wohnort: Dresden

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von kitara »

Ich hab es selber noch nicht probiert, aber schon öfter davon gelesen, mit Klebeband Schnittmuster abzunehmen. Und zwar so wie hier:
https://www.instructables.com/id/How-to ... -Without-/
Es ist nicht immer das Fertige, das das Leben bereichert.

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 1147
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Jeijlin »

kitara hat geschrieben:
10. Apr 2019, 09:00
Ich hab es selber noch nicht probiert, aber schon öfter davon gelesen, mit Klebeband Schnittmuster abzunehmen. Und zwar so wie hier:
https://www.instructables.com/id/How-to ... -Without-/

Ich hab mir das mal durchgelesen. Das könnte tatsächlich funktionieren :shock: - Coole Idee! - Danke dir! - Ich hab hier noch einige Rollen Malerkrep liegen, da kann man sogar mit Bleistift drauf schreiben und leicht transparent ist es auch. Das probier ich doch glatt mal aus.

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 9949
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Boobs&Braces »

Das klingt interessant, kitara, berichtest du bitte jeijin?
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Hollandrad
**
**
Beiträge: 740
Registriert: 26. Mär 2008, 14:59
Postleitzahl: 41069
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Hollandrad »

@jeijin: Ich habe so schon einmal den Schnitt einer Shorts abgenommen, das hat hervorragend funktioniert! :)
lift your head and smile at trouble.

Benutzeravatar
lenelein
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5027
Registriert: 12. Jan 2005, 00:42
Webseite 1: http://mindlessindulgence-mindless.blogspot.com/
Postleitzahl: 68161
Land: Deutschland
Wohnort: Mannheim

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von lenelein »

Und ich habe es bei Korsetts ausprobiert und finde die Methode toll!
Pfeif nicht wenn du pisst! - Hagbard Celine

“Rather than love, than money, than fame, give me truth.”
- Henry David Thoreau (Walden)

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 1147
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Jeijlin »

Danke euch für die Erfahrungsberichte! - Wenn ich morgen Zeit finde, probier ich es aus. Ich kann mir auch wirklich gut vorstellen, das es klappen könnte. Ich berichte dann auch auch :D.

... Jetzt hätte ich heute gleich noch eine Frage:
Wir haben (ganz neu im Garten) eine Wäschespinne. Und neu dazu gekauft ein Großpack Boggala :) . Beim Wäscheständer im Keller neben der Waschmaschine hab ich ja nie welche gebraucht ... aber bei dem Wind im Garten.

Ich brauche dringend eine stylische Boggala-Aufbewahrung die ich an die Wäschespinne hängen kann während ich Wäsche aufhänge. Was habt ihr denn da so? - Erfahrungen in das-sah-erst-super-aus-war-aber-dann-doch-doof ... selbstgenäht?

Benutzeravatar
Priscylla
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5564
Registriert: 7. Feb 2012, 13:28
Webseite 1: http://wurzelpalast.blogspot.de/
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Priscylla »

Jeijlin hat geschrieben:
13. Apr 2019, 18:06
Und neu dazu gekauft ein Großpack Boggala :)
Du hast WAS gekauft?
Eine Großpackung Eisenbahnzüge?

Was ist in diesem Kontext "Boggala"?
Ich kenne es nur als bayovarischen Ausdruck für Zugfahrzeuge im Schienenwesen...
Meet me where the Sky kisses the Sea - Octopus

Mein Kreativitäts-Archiv - aktuell: Dunkel-bunte Patchwork Kissenhüllen

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 1147
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Jeijlin »

Priscylla hat geschrieben:
13. Apr 2019, 20:22
Jeijlin hat geschrieben:
13. Apr 2019, 18:06
Und neu dazu gekauft ein Großpack Boggala :)
Du hast WAS gekauft?

Boggala san
Spoiler!
Wäscheklammern :mrgreen: ... eigentlich Boggerli ... des is aber die Mehrzahl. Also eigentlich hab ich eine Großpackung Boggerli gekauft ... aber, naja ... https://www.fuerthwiki.de/wiki/index.ph ... er_Sprache

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4509
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Nria »

Die Macht ist mit den Klammern!

Bild
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 60,75 m - vernäht 55,95 m - abgegeben 16,25 m (-11,45 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Ithiliel
*
*
Beiträge: 68
Registriert: 30. Mär 2018, 17:03
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Ithiliel »

Hallo ihr lieben :)
Ich habe ein Problem mit meiner Overlock (W6 N454D) und zwar verschlaufen die Fäden nicht miteinander.
Ich habe bereits festgestellt dass einer der unteren fäden nicht da bleibt wo er bleiben soll. Wenn ich den Faden neu einfädle näht die Ovi für ca 5cm und dann löst sich wieder alles auf und es bleibt keiner der Fäden im Stoff.
Ich habe nichts an der Fadenspannung (oder sonst wo) verstellt und wollte wie die male davor auch einfach ganz normal Baumwolle vernähen.
Hat jemand einen Tipp für mich? :confused: :confused:
Not everything you do has to be done perfectly. It just has to be perfect to yourself

Benutzeravatar
Buchstabensalat
**
**
Beiträge: 327
Registriert: 21. Mär 2011, 15:04
Postleitzahl: 35452
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Buchstabensalat »

In Ferndiagnose mit wenig Angaben ist das ein wenig schwierig, aber hast du:
- neue Nadeln reingetan? Vielleicht sind die alten nicht mehr gut.
- mal sauber gemacht? Und gegebenfalls geölt, das schadet eigentlich nie. Aber bitte genau nach Betriebsanleitung.
- eventuell anderes Garn als sonst verwendet? Es gibt Garne und Maschinen, die sich einfach nicht vertragen.
- es mal mit verschiedenen Nähgeschwindigkeiten probiert? Geht es beim langsamer Nähen vielleicht länger gut?
- mal probiert ohne Stoff zu nähen, quasi einen Schlaufenkette aus Garn zu nähen? Geht es da auch schon schief? Wenn ja, liegt es schon mal nicht am Stoff.

Das wäre so grob das was mir einfällt, was man so grundsätzlich immer mal überprüfen könnte.
Drei Dinge, für die ich lebe: Tanzen, Kreativität und Schokokuchen

Nane
*
*
Beiträge: 149
Registriert: 3. Feb 2013, 16:53
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Nane »

Vermutlich dämliche Frage, aber: hast du richtig eingefädelt?

Ich hatte das Problem (anderer Hersteller), als ich an einer Stelle immer den Faden falsch gelegt (über statt unter) gelegt hab. Bei mir war es immer der ganz rechte Faden. Mir hat es da immer geholfen, das mit einem Youtube-Video zu machen und die Schritte ganz genau zu befolgen.

Antworten