Regaltüren aus Keilrahmen?

Für Fragen und Tipps zu allgemeinen Bastelthemen, zB Schmuckbasteln, Fimo, Wohnungsdeko, Heimwerken, etc.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
T. T. Kreischwurst
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8793
Registriert: 27. Jan 2006, 17:03
Webseite 1: https://de.pinterest.com/wurstabelle/
Postleitzahl: 97
Land: Deutschland
Wohnort: unter Buchhaim

Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon T. T. Kreischwurst » 28. Apr 2018, 15:21

Hallo ihr Lieben,
ich versuche gerade ein bisschen meine Kram-Organisation umzumodeln. Im Schlafzimmer steht ein Ivar-Regal mit ner ganze Menge Kram drin. Das sieht echt unordentlich aus, obwohl ich mir viel Mühe gegeben hab, dass das anders ist.
Ich denke, ich brauche einfach Türen dafür. Ich will aber nicht viel Geld ausgeben, weil das auch keine Lösung für die Ewigkeit sein soll. Früher gab es mal so anschraubbare Türchen, die leider nicht mehr im Programm sind. Im Baumarkt gibt es so Lamellentüren, die mir aber zu teuer sind und auch nicht so ewig gut gefallen.
Irgendwie bin ich jetzt kürzlich über unbespannte Keilrahmen gestolpert. Und ich dachte, vielleicht könnte ich die hernehmen, mit Stoff hinterspannen und mit Türscharnieren anschrauben.
Könnte das funktionieren oder ist das eine Schnapsidee?

Und wenn es funktioniert, kann ich mir auch selbst den richtigen Keilrahmen zusammenbauen? die richtige Größe ist bei diesen fertigen Rahmen nicht dabei. Hier sieht es aber so aus, als könnte man sich passende Leisten bestellen und daraus selbst Rahmen machen. Stimmt das so oder hab ich da was falsch verstanden?
Ich hatte es jetzt so verstanden, dass ich da 4 Leisten pro Rahmen bestellen muss und diese einfach an den Ecken ineinander stecken kann.

Ich würde mich sehr über Feedback freuen, ob das so klappen könnte. Eigentlich gefällt mir die Idee nämlich ziemlich gut. Vorhänge sind btw. keine Option. Das find ich recht unpraktisch. Die einzige Lösung die ich da als Möglichkeit sehe, wäre mit solchen schwenkbaren Vorhängen. Richtige Türen fände ich aber ansprechender.

Danke schonmal! :tee:
Spirit of Argh

"Ein Fischge, Fisch, ein Fefefefefischgerippe
Lag auf der auf, lag auf der Klippe
Wie kam es, kam, wie kam, wie kam es
Dahin, dahin, dahin?!

Bild Bild

Benutzeravatar
Ginger
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3808
Registriert: 9. Feb 2008, 22:45

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon Ginger » 28. Apr 2018, 15:30

Hast du Zugang zu einer Kappsäge? Dann würde ich mir Metallwinkel und Leisten oder einen Rollrost fürs Bett besorgen und das selber zusammen zimmern.Ich würde aber in jedem Fall noch eine diagonale Strebe einziehen wegen der Verwindungssteifigkeit.
Der Kleine Tod:" Ich bin die Spitze jeglichen Empfindens, gleich ob angenehm oder niederschmetternd. Ich bin nicht das Gefühl selbst! Aber mein Tun kann bewirken, dass vernunftbegabte Sterbliche ihrem Leben einen neuen Sinn geben."

Benutzeravatar
T. T. Kreischwurst
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8793
Registriert: 27. Jan 2006, 17:03
Webseite 1: https://de.pinterest.com/wurstabelle/
Postleitzahl: 97
Land: Deutschland
Wohnort: unter Buchhaim

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon T. T. Kreischwurst » 28. Apr 2018, 15:43

Nope. Ich besitze Hammer und Schraubenzieher. Thats it :mrgreen: .
Spirit of Argh

"Ein Fischge, Fisch, ein Fefefefefischgerippe
Lag auf der auf, lag auf der Klippe
Wie kam es, kam, wie kam, wie kam es
Dahin, dahin, dahin?!

Bild Bild

Benutzeravatar
Ginger
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3808
Registriert: 9. Feb 2008, 22:45

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon Ginger » 28. Apr 2018, 16:54

Schule? Werkraum? Wäre das ne Option? weil anders. OK Zuschnitt im Baumarkt aber wenn du selber bauen willst kauf dir nen Akkuschrauber/Bohrer du wirst es nicht bereuen. :D
Der Kleine Tod:" Ich bin die Spitze jeglichen Empfindens, gleich ob angenehm oder niederschmetternd. Ich bin nicht das Gefühl selbst! Aber mein Tun kann bewirken, dass vernunftbegabte Sterbliche ihrem Leben einen neuen Sinn geben."

Benutzeravatar
Amhrán
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3587
Registriert: 6. Feb 2013, 18:45
Webseite 1: https://www.ravelry.com/projects/Amhran
Postleitzahl: 1
Land: Oesterreich
Wohnort: mal hier, mal dort

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon Amhrán » 28. Apr 2018, 18:45

Müsste schon gehen, wird aber ohne Stabilisierung sehr schnell schief hängen. So fest bespannen kannst du einen Rahmen gar nicht, dass er sich bei einseitiger Befestigung nicht verziehen wird. (Da könnten allerdings schon die einfachen Stabilisierungskreuze vom Ikea helfen.)

Und du musst bedenken, dass so ein Keilrahmen eine gewisse Dicke und Rahmenbreite besitzt. Wenn du den einfach so montierst, wie du das mit einer normalen Tür und einem normalen Türscharnier machen würdest, kanns passieren, dass er irgendwo ansteht und sich nicht mehr aufmachen lässt. Falls du ein normales Türscharnier da überhaupt drauf befestigen kannst, da ist die Rahmenbreite eventuell zu gering. Bandscharniere an der Außenseite funktionieren vermutlich gut, sind dafür aber dann halt immer sichtbar. (Um genug Abstand zur Wand oder zum nächsten Kasten wirst du da aber auch nicht herumkommen, damit sichs öffnen lässt.)

Fazit: ich würds nicht machen.
I'm a blood and bone - heya heya - primitive caveman
I can talk to the trees but I don't speak human
(Omnia ~ Reflexions ~ Caveman)

Benutzeravatar
T. T. Kreischwurst
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8793
Registriert: 27. Jan 2006, 17:03
Webseite 1: https://de.pinterest.com/wurstabelle/
Postleitzahl: 97
Land: Deutschland
Wohnort: unter Buchhaim

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon T. T. Kreischwurst » 29. Apr 2018, 07:00

@Ginger: Ne, das ist alles nicht drin. Und extra nen Akkuschrauber kaufen für ein Projekt, was nicht zu teuer werden soll, erscheint mir jetzt auch nicht ganz sinnvoll :mrgreen: .
Amhrán hat geschrieben:
28. Apr 2018, 18:45
Fazit: ich würds nicht machen.
Danke, das hilft mir schonmal sehr! Besonders das mit den Scharnieren kam mir selbst etwas fragwürdig vor.
Stabilisierung wäre jetzt nicht das riesige Problem, denke ich. Je nachdem wie groß die Keilrahmen sind, kann man Stege einbauen.

Hmja. Aber wie krieg ich die Dinger denn nun jetzt zu :gruebel: .
Spirit of Argh

"Ein Fischge, Fisch, ein Fefefefefischgerippe
Lag auf der auf, lag auf der Klippe
Wie kam es, kam, wie kam, wie kam es
Dahin, dahin, dahin?!

Bild Bild

Benutzeravatar
moonlightangel
***
***
Beiträge: 794
Registriert: 11. Okt 2012, 15:53
Postleitzahl: 4178
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon moonlightangel » 29. Apr 2018, 08:58

Ich habe mich mit meinem Freund darüber unterhalten, der hat mal Tischler gelernt :angel:

Er würde Klavierband nehmen und innen einen kleinen Magnetschnapper befestigen damit die Tür auch zu bleibt. Aussage war "wenn der Rahmen nicht zu groß wird klappt das". Daher die Frage von welcher Größe sprechen wir hier eigentlich?

Benutzeravatar
T. T. Kreischwurst
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8793
Registriert: 27. Jan 2006, 17:03
Webseite 1: https://de.pinterest.com/wurstabelle/
Postleitzahl: 97
Land: Deutschland
Wohnort: unter Buchhaim

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon T. T. Kreischwurst » 29. Apr 2018, 09:16

Oha, cool :).
Die Größe ist eigentlich variabel. Breite pro Tür müssten 41cm sein. Höhe mindestens 80cm, lieber wäre mir 1,60m.
Spirit of Argh

"Ein Fischge, Fisch, ein Fefefefefischgerippe
Lag auf der auf, lag auf der Klippe
Wie kam es, kam, wie kam, wie kam es
Dahin, dahin, dahin?!

Bild Bild

Benutzeravatar
Adala
****
****
Beiträge: 1345
Registriert: 19. Jun 2013, 08:11
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon Adala » 29. Apr 2018, 13:11

Ich denke, mit dem Klavierband und Querverstrebungen sollte es gehen. Zusätzlich würde ich drauf achten möglichst leichten Stoff zu nehmen, damit die Tür nicht unnötig schwer wird.

Benutzeravatar
NightmareForTheBeast
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4762
Registriert: 17. Aug 2006, 21:38
Webseite 1: http://meerfantasie.livejournal.com
Webseite 2: http://meerfantasie.blogspot.com
Webseite 3: https://www.facebook.com/oliver.wuelzer
Postleitzahl: 70191
Land: Deutschland
Wohnort: Hecken- und Schlehengäu
Kontaktdaten:

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon NightmareForTheBeast » 29. Apr 2018, 19:34

Du kannst auch dünne Leisten aus dem Baumarkt kaufen und dort zusägen lassen. Aber obacht, die sägen da oft nicht so genau, und dann ist es schief.

Im Baumarkt gibt es auch flache Winkel-Eisen, mit denen man an den Leisten festschrauben kann und diese zu einem Keilrahmen verbindet.
das wird aber ganz gerne schief, zumal dann, wenn es im Baumarkt zugesägt wurde ... oder wenn ich da meine Finger im Spiel habe :mrgreen: .

Aber ein Versuch wäre es Wert, der m.E. jedoch so 25 bis 50 Euro kostet. Einen Bosch-Akku-Schrauber gibt es aber ab 50 Euro und der ist eine Investition fürs Leben. Aber für einen Keilrahmen brauchst Du ca 40 Schrauben um ihn mit Winkeleisen zu einem Keilrahmen zu verbinden. Das wird mühsam, geht aber noch ohne Akkuschrauber.
Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
Die Mannschaft lauter meineidige Halunken, Der Funker zu feig‘ um SOS zu funken.
Klabautermann führt das Narrenschiff ... Volle Fahrt voraus und Kurs auf‘s Riff. (Reinhard Mey)
http://meerfantasie.livejournal.com/ http://meerfantasie.blogspot.com https://www.facebook.com/oliver.wuelzer

Benutzeravatar
Nepomorpha
**
**
Beiträge: 581
Registriert: 7. Jul 2011, 10:56
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon Nepomorpha » 29. Apr 2018, 19:54

Die ganzen Kleinteil- Eisenwaren, wie Winkel, Schrauben, Verbindungskreuze, Klavierband u.ä. können auch ordentlich ins Geld gehen, da du davon einiges benötigst läppert sich das. Und ich stimme den anderen zu: Bei solch einem Vorhaben mit vielen Winkelchen ist ein Akku-Schrauber wirklich von großem Vorteil. :yes:

Vielleicht findest du ja alte Ivar- Türen in den Kleinanzeigen, die könnte man auf vielfältige Weise neugestalten.

Benutzeravatar
Ginger
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3808
Registriert: 9. Feb 2008, 22:45

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon Ginger » 29. Apr 2018, 21:01

Ja. Vorallem wer billig kauft kauft 2 mal. Mein Mann nutzt zum Beispiel nur noch SPAX aber das ist jetzt OT. Wie gesagt ein Akkubohrschrauber ist eine gute Anschaffung. Kann man immer mal wieder brauchen. Mir ist es eher ein Rätsel wie man ohne leben kann.
Der Kleine Tod:" Ich bin die Spitze jeglichen Empfindens, gleich ob angenehm oder niederschmetternd. Ich bin nicht das Gefühl selbst! Aber mein Tun kann bewirken, dass vernunftbegabte Sterbliche ihrem Leben einen neuen Sinn geben."

Cyra
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2167
Registriert: 18. Aug 2012, 23:45
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon Cyra » 29. Apr 2018, 23:55

Mir ist es ein Rätsel, wie man mit diesen Akkuschraubern arbeiten kann, ich krieg damit keine Schraube vernünftig eingedreht. Sollte man also vorher mal getestet haben, bevor man sowas kauft.
Ich hab mal Abdeckgitter fürs Terrarium gebaut, die waren glaub ich 40x50 cm und bestanden aus einem Rahmen aus mit Flachwinkeln verbundenen Rechteckleisten (müssten 20x30er gewesen sein), die ich mir im Baumarkt passend zurecht sägen lassen hab. 100% plan waren sie am Ende zwar nicht, aber mehr als +/- 2 mm Abweichung wars jetzt auch nicht und die waren sehr stabil. Türen 40x80 cm sollten sich mit diesem Konstruktionsprinzip ohne weiteres herstellen lassen. Die Kosten sind aber nicht zu unterschätzen, wie hier schon erwähnt, gehen gerade die Kleineisenteile ziemlich ins Geld.

Benutzeravatar
LieschenM.
**
**
Beiträge: 737
Registriert: 18. Apr 2006, 00:30
Postleitzahl: 48249
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig/Münsterland

Re: Regaltüren aus Keilrahmen?

Beitragvon LieschenM. » 30. Apr 2018, 07:22

Ganz ehrlich?
Ich würd's auf einen Versuch drauf ankommen lassen. Die Version mit dem klavierband und dem magnetschnapper klingt doch recht easy. Um gewicht abzunehmen, könntest du unten noch eine schmale Leiste ins Regal einschrauben. Alternativ kannst du auch mehrere Rahmen nehmen, so dass du die Türen jeweils einzeln öffnen kannst.


Zurück zu „Fragen und Antworten - DIY“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron