Siegelstempel selber machen

Für Fragen und Tipps zu allgemeinen Bastelthemen, zB Schmuckbasteln, Fimo, Wohnungsdeko, Heimwerken, etc.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
Feld-Alchemist
Beiträge: 2
Registriert: 27. Nov 2015, 23:02
Land: Deutschland
Wohnort: Kiel

Siegelstempel selber machen

Beitragvon Feld-Alchemist » 11. Jan 2016, 22:00

Hejsan und Moin zusammen!

Ich wollte mir endlich mal einen schicken, individuellen Siegelstempel zulegen, zu kaufen gibt es aber leider nur das typische Buchstabengedöns, generische Lilien und Delfine. Ich habe mich mal ein bisschen umgeschaut und bin über folgende Möglichkeiten gestolpert, was meint ihr dazu?

1. Aus einem abgeschnittenen Rundholz mit einem Lötkolben ausbrennen. [Klingt frickelig und ich hab keinen Lötkolben.]

2. Aus einem Radiergummi schnitzen. [Dazu sag ich mal nix... Ob das die Hitze von geschmolzenem Lack aushält? :| ]

3. Aus Fimo basteln. [Siehe oben... Gefällt mir aber an sich ganz gut, weil man bestimmt sehr detailreich arbeiten kann.]

4. Aus dem Alubecherchen eines leeren Teelichtes ein Stück rausschneiden, mit spitzen Werkzeugen ein Muster reinprägen, auf einen Korken kleben, damit man einen Griff hat. [Mein Favorit bisher. Alu kann Hitze ab.]

So... Noch jemand, der gerne einen Siegelstempel hätte? Oder gar Erfahrung in der Herstellung? :wink:

Liebe Grüße von einem kleinen Neuling!
My Karma just ran over your Dogma.

Benutzeravatar
charly
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8117
Registriert: 13. Sep 2003, 21:00
Webseite 1: https://www.pinterest.com/oxytocinated/
Webseite 2: http://oxytocinated.blogspot.com/
Postleitzahl: 13055
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Siegelstempel selber machen

Beitragvon charly » 11. Jan 2016, 22:37

Darüber hab ich mir auch schon länger Gedanken gemacht.
Ideal finde ich ja Münzen von der Prägung her und hab in der Vergangenheit manchmal Münzen aus dem LARP genommen oder die Euromünze mit DaVincis Menschen drauf.

Über Pinterest bin ich mal auf diese Bildanleitung gestoßen:
http://imgur.com/JT6iX

Das Radiergummi wird Dir ziemlich sicher wegschmilzen.

Die Aluprägung ist eine interessante Idee.
Vielleicht einfach mal ausprobieren?

Benutzeravatar
Ravna
Glitzerkraken
Glitzerkraken
Beiträge: 7871
Registriert: 26. Mär 2005, 23:44
Webseite 1: http://raumstationvokuhila.blogspot.de/
Webseite 2: https://www.pinterest.com/quozzel/
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland
Wohnort: Bremen

Re: Siegelstempel selber machen

Beitragvon Ravna » 11. Jan 2016, 22:48

Ich hab schon einige Siegelstempel gemacht und jedesmal aus Speckstein. Das ist auch ein super Material dafür, weil weder Siegelwachs noch normales Wachs an Speckstein kleben bleibt und es sich leicht schnitzen lässt und auch recht fein. War definitiv die einfachste Variante und ich brauchte auch etwas, das LARPtauglich ist.
Positiver Nebeneffekt, ich hab immer den ganzen Siegelstempel aus Speckstein gemacht, wenn ich das Siegel dann doch nicht mehr brauchte, hab ich es einfach abgeschliffen und ein neues reingeritzt. Geht zwar nur so oft, wie noch Speckstein dran ist, aber ist trotzdem ganz praktisch.
»She wore a gown the color of storms, shadows, and rain and a necklace of broken promises and regrets.«
― Susanna Clarke, Jonathan Strange & Mr Norrell

Benutzeravatar
BeRúThiel
**
**
Beiträge: 547
Registriert: 20. Aug 2009, 17:58
Postleitzahl: 86167
Land: Deutschland
Wohnort: Augsburg

Re: Siegelstempel selber machen

Beitragvon BeRúThiel » 12. Jan 2016, 14:26

Ich hab mal einen Siegelstempel aus Messing gemacht, mit dem Dremel. War aber ne Heidenarbeit. Den Messingrohling hat mir mein Vater mal mitgebracht, ich glaube, von irgendeinem Mittelaltermarkt. Könnte es aber auch im Baumarkt geben.

Ansonsten was Ravna sagt: Speckstein ist dein Freund. Der ist auch hitzebeständig und lässt sich mit normalem Schnitzwerkzeug bearbeiten.

Alu verbiegt, denke ich, zu schnell und du bekommst entweder sehr schwammige oder sehr scharfe Kanten, je nachdem, wie du arbeitest. In deinem Fall wohl am Rand scharfkantig vom Ausschneiden, Binnenzeichnung Schwammig, vom Prägen. Außerdem, ich weiß ja nicht, für welchen Zweck du das verwenden willst, aber ich schätze, die Konstruktion ist weniger hübsch als Speckstein.

Holz mit dem Lötkolben geht wahrscheinlich für den Zweck gar nicht (nur der Vollständigkeit halber, hattest du ja eh verworfen), weil der ein Muster oberflächlich einbrennt, aber keine sonderlich klaren Vertiefungen macht. Musste ich neulich leider selbst feststellen, als ich einen römischen Maßstab gebaut habe ... (es gab kein klaren Rillen, wie ich es mir vorgestellt habe, sondern eben nur Verfärbungen. Auch hübsch)
Bild

Benutzeravatar
Erlkönigin
****
****
Beiträge: 1298
Registriert: 22. Okt 2009, 19:50
Webseite 1: http://https://www.pinterest.com/erkoenigin/
Land: Deutschland
Wohnort: Kiel

Re: Siegelstempel selber machen

Beitragvon Erlkönigin » 17. Jan 2016, 20:53

Falls du dich für die Holzvariante entscheiden solltest - ich hab zwar keinen Lötkolben, aber ein semifeines Graviergerät, damit könnten wir zumindest mal rumprobieren, ob das überhaupt klappen würde. :)
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

Benutzeravatar
Feld-Alchemist
Beiträge: 2
Registriert: 27. Nov 2015, 23:02
Land: Deutschland
Wohnort: Kiel

Re: Siegelstempel selber machen

Beitragvon Feld-Alchemist » 19. Jan 2016, 18:24

Hej hej!

Danke für den produktiven Input bisher! Ich werde mal über die Specksteingeschichte nachdenken, das klingt schonmal ganz gut... Auch ein Fimo-Stempel könnte klappen, da müsste man mal probieren, was das Zeug zu warmem Lack sagt..

Sollte da was Gutes oder Schlimmes passieren, sag ich bescheid :)
My Karma just ran over your Dogma.

Benutzeravatar
weissnicht
****
****
Beiträge: 1366
Registriert: 6. Feb 2009, 11:11
Land: Deutschland
Wohnort: auf Messers Schneide

Re: Siegelstempel selber machen

Beitragvon weissnicht » 13. Mär 2016, 12:15

Mit Zinn à la Silvesterbleigiessen kannst du selbst eine Form herstellen welche die Wachstemperatur aushält.

Benutzeravatar
Siora
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3713
Registriert: 7. Okt 2009, 19:59
Webseite 1: https://www.facebook.com/Sioras-Pony-Pl ... 9117779936
Webseite 2: https://www.etsy.com/shop/hexenwerk
Webseite 3: http://www.ravelry.com/people/Siora86
Webseite 4: https://de.pinterest.com/siora86/
Postleitzahl: 39112
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Siegelstempel selber machen

Beitragvon Siora » 16. Mär 2016, 20:10

Ich schließe mich da Ravna an:
Hab mir meinen vor vielen Jahren aus einem kleinen Block rosa Speckstein in geduldigster Fummelarbeit mit einem Bastelskalpell geschnitzt.
Hat fast eine Woche gedauert, bis ich das filigrane Muster hatte, das ich haben wollte, aber der Siegelstempel ist super - verträgt problemlos auch wirklich heißen Siegellack und hält jetzt schon seit über 14 Jahren und vielen vielen Benutzungen ohne Abnutzungserscheinungen.

Soweit ich weiß, kann man sich aber inzwischen auch Siegelstempel aus Messing für unter 50€ individuell herstellen lassen, da wird das Motiv dann quasi reingefräst und dann entgratet.
Wenn du technikversierte Menschen mit Zugang zu einer Metall-CNC-Fräse kennst, wär das vielleicht auch noch eine Methode günstiger an sowas ran zu kommen..
Bild

Benutzeravatar
Darkjeanie
**
**
Beiträge: 271
Registriert: 22. Jun 2006, 11:50
Webseite 1: https://gruenewuerfel.de
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Siegelstempel selber machen

Beitragvon Darkjeanie » 3. Apr 2016, 14:38

Hier ist noch ein Beispiel wo jemand Metall-Knöpfe benutzt: http://offbeatbride.com/2012/01/how-to- ... n-wax-seal

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9095
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: Siegelstempel selber machen

Beitragvon Boobs&Braces » 17. Apr 2016, 15:19

Falls das noch aktuell ist: Ich hantiere im Moment mit Eisenoxid und Kupfer, also zum Ätzen, das wäre auch eine Möglichkeit selbst sehr filigrane Stempel herzustellen.
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Freiherr_von_Dreist
Beiträge: 2
Registriert: 13. Mai 2016, 13:12
Webseite 1: www.gute-lederwaren.eu
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
Kontaktdaten:

Re: Siegelstempel selber machen

Beitragvon Freiherr_von_Dreist » 14. Mai 2016, 13:02

Guten Tag,

da mir in einem Computerforum vorzüglich geholfen wurde, ich auf diesem Gebiet aber nichts sinnvolles beitragen kann, revanchiere ich mich hier mit einigen Infos zu meiner "Forschung":

Ich hab meine Siegelstempel wie folgt hergestellt:
1. Gestaltung des Motives mit dem Open Source Vektorgrafikprogramm Gimp (http://www.gimp.org)
2. Gravieren und Ausschneiden des Stempels mit dem Lasercutter im Makerspace/Fablab (http://www.happylab.at/)
3. Anbringen des Stempels an einem Stückchen Rundholz mit Sekundenkleber

Bei der Benutzung hatte ich das Problem, dass der Siegellack (ich verwende nur Siegellack, nicht Siegelwachs) am Stempel kleben blieb und kaum zu entfernen war - viele Stempel wurden so unbrauchbar. Ich hab dann FIMO® 8709 Metallpulver (http://www.staedtler.de/de/produkte/pro ... allpulver/) reichlich als Trennmittel aufgetragen. Das Ergebnis ist ein goldenes Siegel - also die erhabenen und vertieften Bereiche - mit rotem Rand. Was nicht gut geklappt hat, war Speiseöl als Trennmittel - Erfolgsquote ca. 50 %.

Für das Siegeln selbst verwende ich den Siegellack von Pelikan (http://www.pelikan.com/pulse/Pulsar/de_ ... on-pelikan) gemäß dieser Anleitung (https://www.youtube.com/watch?v=CBRupJoHnkU), den bekomm ich als einzelne Stange im Schreibwarenladen um die Ecke. Mit einem Plastikstempel dauert das Abkühlen länger als mit einem Messingstempel, das Plexiglas schmilzt aber nicht. Hoch gelobt wird auch der Lack von Abraxas (http://www.abraxasswitzerland.com/www/produkte.html).

Nun hat nicht jeder ein Fablab in der Nähe. Ich biete an, das Lasern zu übernehmen, einfach mich anschreiben - mach ich auch gratis.

mfg. Bernie


Zurück zu „Fragen und Antworten - DIY“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast