Wie Lace-Schal zu Cowl umbauen?

Für alle Handarbeiten mit Wolle, zB Stricken, Häkeln, Filzen, Sticken, Weben, usw.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

chaotic
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4747
Registriert: 31. Jan 2008, 11:52
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder ... aotic-lady
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Wohnort: Erding

Wie Lace-Schal zu Cowl umbauen?

Beitragvon chaotic » 28. Dez 2017, 10:33

Hallo liebes Forum,

ich habe ein kleines Problem mit einem Lace-Schal.

Der Schal besteht aus dünnem Garn (800 m Lauflänge auf 100 g) und war eigentlich als Schal gedacht. Das Muster sind eigentlich verschiedene Muster, entweder Lochmuster oder Muster mit Noppen (oder beides...). Also muss ich den Schal spannen, damit er schön aussieht und nicht verknittert aussieht.

Ich will den Schal aber nicht auf die komplette Länge stricken, sondern kürzer und zu einem Cowl, also im Kreis schließen. Das ist aber in der originalen Anleitung nicht vorgesehen.

Mein aktueller Plan ist also: Schal fertig stricken, abketten, waschen, spannen und wenn er dann schön aber zu kurz ist, zum Kreis schließen.

Oder gibt es gute Gründe, den Schal erst zum Kreis zu schließen und dann zu spannen?

Und die ganz große Frage: wie verbinde ich die beiden Kanten? Ich habe keine Ahnung, bin also für jeden Tipp dankbar.
Anleitungen zum "zwei gestickte Stücke verbinden" kann ich mir selber suchen, aber mangels Erfahrung brauche ich eure Hilfe um herauszufinden, welche Methode für dünnes, feines Gestrick geeignet ist und welche eine arg dicke Naht ergibt.
Wir WOLLEN auch 2016 - aktuelle Spinnerei: Fuchsschaf - sonniges Angora - aktuell gestrickt: Das Jahr der Lace-Schals

Benutzeravatar
AgnesBarton
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4423
Registriert: 28. Dez 2006, 16:05
Webseite 1: https://www.instagram.com/thescattyengineer/
Webseite 2: http://www.ravelry.com/people/AgnesBarton
Webseite 3: http://www.pinterest.com/agnesbarton/
Postleitzahl: 34497
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhessisches Exil

Re: Wie Lace-Schal zu Cowl umbauen?

Beitragvon AgnesBarton » 28. Dez 2017, 11:00

Ich würde stricken, waschen, spannen und dann zusammennähen, weil sich die Länge dann besser einschätzen lässt. Außerdem würde ich mit einem offenen Maschenanschlag anfangen und die Enden dann im kitchener stitch (Maschenstich auf deutsch?) zusammennähen. Das dürfte am unauffälligsten sein. :)
Blog // Pinterest // Ravelry // Instagram

Don't be hasty.

chaotic
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4747
Registriert: 31. Jan 2008, 11:52
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder ... aotic-lady
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Wohnort: Erding

Re: Wie Lace-Schal zu Cowl umbauen?

Beitragvon chaotic » 28. Dez 2017, 11:10

Danke für deine Antwort. Der Maschenanschlag liegt schon ca. ein Jahr zurück, daran kann ich nichts mehr ändern.
Ich habe jetzt beschlossen einen Cowl draus zu machen um das Projekt "irgendwie" abzuschließen.

Kitchener stitch schaue ich mir an zum zusammennähen.
Wir WOLLEN auch 2016 - aktuelle Spinnerei: Fuchsschaf - sonniges Angora - aktuell gestrickt: Das Jahr der Lace-Schals

Benutzeravatar
Amhrán
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3178
Registriert: 6. Feb 2013, 18:45
Webseite 1: https://www.ravelry.com/projects/Amhran
Postleitzahl: 1
Land: Oesterreich
Wohnort: mal hier, mal dort

Re: Wie Lace-Schal zu Cowl umbauen?

Beitragvon Amhrán » 28. Dez 2017, 11:14

Kitchener/Maschenstich geht auch mit Anschlagskante und abgeketteter Kante (oder einer offenen und einer geschlossenen Kante).
Ob du vorher spannst und dann nähst oder umgekehrt ist relativ egal. Letzteres hätte den kleinen Vorteil, dass du die Naht mitspannst und so die Naht auch schön gleichmäßig wird.
I'm a blood and bone - heya heya - primitive caveman
I can talk to the trees but I don't speak human
(Omnia ~ Reflexions ~ Caveman)


Zurück zu „Fragen und Antworten - Wolle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast