Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Für alle Handarbeiten mit Wolle, zB Stricken, Häkeln, Filzen, Sticken, Weben, usw.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
Tiallu-Illuwyd
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2910
Registriert: 18. Mär 2008, 22:07
Webseite 1: https://www.instagram.com/tiallu.illuwyd/
Webseite 2: https://twitter.com/webdragontiamat
Postleitzahl: 64720
Land: Deutschland
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Tiallu-Illuwyd » 22. Sep 2018, 12:51

Mein Stash stinkt - und das bestialisch. o.O Nach Brand im Chemiewerk oder Reifenlager. Ich werde es jetzt erst einmal mit lüften und wenn das gar nicht hilft mit waschen versuchen. Reicht es wenn ich dafür einen Faden um die Knäule binde und sie in einem Wäschesack mit Wollwaschmittel in die Waschmaschine werfe? Unsere Maschine hat ein Wollprogramm in dem ich auch schon einen Wollüberwurf ohne Probleme gewaschen habe.

Habt ihr das auch schon einmal gehabt? Habt ihr eine Idee woher der Gestank kommt? Ich bewahre meine Wolle in einer Plastikbox mit Deckel auf, kann es sein, dass die Wolle den Geruch der Kiste angenommen hat? :gruebel:
"Drink Coffee! Do stupid things faster with more energy!"

Benutzeravatar
Mondmotte
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5421
Registriert: 20. Nov 2002, 19:18
Webseite 1: https://www.mixcloud.com/Beschallungsgruppe/
Webseite 2: http://eyvor.livejournal.com/
Webseite 3: http://www.ravelry.com/people/Mondmotte
Webseite 4: https://www.facebook.com/motte.von.pankratz
Postleitzahl: 81
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Mondmotte » 22. Sep 2018, 13:55

Ich würde von Hand waschen. Die Gefahr, daß sich trotz Wäschesack alles verheddert, ist sehr real...ask me how I know...

Gib dem Waschwasser dann am besten Natron zu, ich würde auf ca. 5 Liter 1-2 EL nehmen und die Wollknäuel einfach in handwarmen Natronwasser baden lassen, dann ausspülen, ausdrücken und trocknen lassen (das kann ein paar Tage dauern). Vodka zieht zwar Gerüche auch gut raus, aber bei richtig hartnäckigem Gestank hat bei mir Natron immer besser funktioniert. Mildes Shampoo oder gleich Spülung zum Waschen nehmen! Natron kann durchaus aggressiv sein zu den Fasern. Da ist was pflegendes im Wasser gut.
A good god is a dead one
A good god is the one that brings the star
A good lord is a dark one
A good lord is the one that brings the fire

Your music bad. Play dis instead.
The Moth's Lair ~ ein Einrichtungs- und Deko-WIP für morbide Seelen

Come and swap Goth shit! Das Düstere Tauschpaket sucht Teilnehmer!

Benutzeravatar
Tiallu-Illuwyd
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2910
Registriert: 18. Mär 2008, 22:07
Webseite 1: https://www.instagram.com/tiallu.illuwyd/
Webseite 2: https://twitter.com/webdragontiamat
Postleitzahl: 64720
Land: Deutschland
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Tiallu-Illuwyd » 22. Sep 2018, 14:28

Mondmotte hat geschrieben:
22. Sep 2018, 13:55
Ich würde von Hand waschen. Die Gefahr, daß sich trotz Wäschesack alles verheddert, ist sehr real...ask me how I know...
Klingt nach meiner Erfahrung, dass einen Strang zum Knäul zu wickeln ohne den Strang um eine Stuhllene zu spannen, eine blöde Idee ist.
Gib dem Waschwasser dann am besten Natron zu, ich würde auf ca. 5 Liter 1-2 EL nehmen und die Wollknäuel einfach in handwarmen Natronwasser baden lassen, dann ausspülen, ausdrücken und trocknen lassen (das kann ein paar Tage dauern). Vodka zieht zwar Gerüche auch gut raus, aber bei richtig hartnäckigem Gestank hat bei mir Natron immer besser funktioniert. Mildes Shampoo oder gleich Spülung zum Waschen nehmen! Natron kann durchaus aggressiv sein zu den Fasern. Da ist was pflegendes im Wasser gut.
Okay Natron muss ich dann noch welches besorgen, ich hab nur noch ganz wenig. Handwarmes Wasser, einen guten Schuss Spülung und das Natron, gesicherte Wolle baden, ausdrücken, trocknen lassen. Okay. Das werd ich versuchen. Danke! Der Mief ist nämlich echt nicht auszuhalten.
"Drink Coffee! Do stupid things faster with more energy!"

Benutzeravatar
eichenfuerstin
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9391
Registriert: 12. Jun 2006, 09:17
Postleitzahl: 63739
Land: Deutschland

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon eichenfuerstin » 4. Okt 2018, 06:58

Vergangenes Wochenende habe ich auf einem Markt eine Art *Rollkragen-Halswärmer* entdeckt und für toll befunden.
Leider nur in für mich unpassenden Farben, deshalb möchte ich mir gerne so was selbst stricken (oder häkeln) :)

Das Teilchen war geschlossen, ging etwa bis zum Schlüsselbein und endete knapp unter dem Kinn.
Habt ihr eine Idee wie man so was nennt und wo ich vielleicht eine Anleitung dafür finden könnte?

Oder brauch ich vielleicht gar keine Anleitung?
Wenn ich nach oben hin einfach Maschen abnehme könnte das eventuell funktionieren?
Und würdet ihr eher stricken (kann ich besser) oder häkeln?

Vielen lieben Dank :tee:
*It is no bad thing celebrating a simple life*

Benutzeravatar
chastity
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8189
Registriert: 29. Okt 2002, 20:35
Webseite 1: https://www.instagram.com/mrscellar/
Land: Deutschland
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon chastity » 4. Okt 2018, 08:31

eichenfuerstin hat geschrieben: Das Teilchen war geschlossen, ging etwa bis zum Schlüsselbein und endete knapp unter dem Kinn.
Habt ihr eine Idee wie man so was nennt und wo ich vielleicht eine Anleitung dafür finden könnte?
Bei ravelry findest du dazu zig Anleitungen unter dem Schlagwort "cowl".
Ob du sowas selbst hinbekommst, hängt zum einen von deinen Strickfähigkeiten ab und was du genau willst.
Ich würde nach oben allerdings etwas weiter werden, abhängig davon auch wie eng der cowl sitzen soll. Der Kopf muss durchpassen und der Hals wird zum Gesicht hin tendenziell etwas dicker.
Ob du das strickst oder häkelst ist vermutlich Geschmackssache. Ich stricke soetwas lieber, weil ich zum einen häkeln nicht gut kann und weil gestricktes (je nach Maschen) dehnbarer ist.

Den habe ich mal freestyle gestrickt: Cowl mit Zöpfen

Hier mal ein paar Anleitungen von ravelry verlinkt:
https://www.ravelry.com/patterns/library/ciaras-cowl
https://www.ravelry.com/patterns/librar ... neckwarmer
https://www.ravelry.com/patterns/library/luxe-cowl
https://www.ravelry.com/patterns/librar ... frost-cowl
https://www.ravelry.com/patterns/library/overpass-cowl

chastity
du liest was du bist...

Benutzeravatar
Morathi
***
***
Beiträge: 791
Registriert: 9. Sep 2003, 18:56
Webseite 1: http://www.ravelry.com/projects/Morathi
Webseite 2: https://www.pinterest.com/vanitynoir/
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Morathi » 4. Okt 2018, 08:34

Das klingt mir einfach nach einem engen cowl. Dazu müsstest du eigentlich nur einen Schlauch stricken und bräuchtest noch nicht mal Zu- oder Abnahmen. Das Gestrick ist ja ohnehin dehnbar und passt sich an. Weshalb ich auch eher stricken als häkeln würde. Hier ist sowas ähnliches - kann man auch einfach noch enger machen. Oder meinst du so einen der auch über die Schultern geht? sowas oder sowas
it takes courage to grow up and become who you truly are [e. e. cummings]

ravelry und pinterest

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3330
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon aprilnärrin » 4. Okt 2018, 08:37

eichenfuerstin hat geschrieben: Das Teilchen war geschlossen, ging etwa bis zum Schlüsselbein und endete knapp unter dem Kinn.
Habt ihr eine Idee wie man so was nennt und wo ich vielleicht eine Anleitung dafür finden könnte?
Weitere Begriffe neben cowl wären auch noch collar, neck cozy, neck warmer. Man findet aber auch so einiges, wenn man einfach nach Halswärmer sucht. Da muss man sich dann mal durchklicken nach Anleitungen, die einem Zusagen. (Nicht nur auf ravelry, man kann auch einfach eine Suchmaschine bemühen)

Ich würde schon eine Anleitung nehmen... so ein Teil habe ich für den Gefährten mal elastisch gehäkelt und dabei verkürzte Reihen eingesetzt. Das ist an sich ok, aber man macht doch hin und wieder nochmal was auf, wenn es zu viele Falten schlägt. Und auf den Schultern möchte man es vielleicht kürzer, als vorne und hinten etc. Ich finde es einfach angenehmer, sich weniger Gedanken machen zu müssen, ob das am Ende überhaupt aussieht.

Ob Stricken oder Häkeln würde ich wirklich von Deinen Präferenzen abhängig machen. Wenn Du es doch häkeln solltest, würde ich es aber unbedingt elastisch häkeln. Das trägt sich einfach angenehmer am Hals, finde ich. Kommt aber auch auf die Wolle an, wie steif die durch das Häkeln wird. Und naja, je elastischer es ist, desto besser bekommt man es auch über den Kopf.

PS: Von der Form her dachte ich, dass Du eher diese Teile hier meinst, oder?

PPS: Mehr Links...
https://www.ravelry.com/patterns/librar ... neckwarmer
https://www.ravelry.com/patterns/library/neck-warmer-5
https://www.ravelry.com/patterns/librar ... neckwarmer
https://www.ravelry.com/patterns/librar ... eck-warmer
>>> Burgtreffen 2019 - Erneute Abstimmung notwendig! (endet am 18.11.) <<<


Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

Benutzeravatar
eichenfuerstin
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9391
Registriert: 12. Jun 2006, 09:17
Postleitzahl: 63739
Land: Deutschland

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon eichenfuerstin » 4. Okt 2018, 08:48

Schon mal vielen Dank an euch alle :bussi:

aprilnärrin, hat die Form am Besten getroffen, so ähnlich hat das Teilchen auf dem Markt ausgesehen.
Ich hab mit euren Suchbegriffen noch mal gestöbert und habe das hier gefunden :

KLICK

Trifft es ziemlich genau, nur ohne die Verzierungen :)


Ich würde am Liebsten *glatt rechts* stricken, also ohne Aufwendige Muster, so was kann ich nicht wirklich gut und es soll auch eher rustikal von der Optik her werden.
Aber ich hab ja jetzt wenigstens eine Ahnung wonach ich suchen muss ( mir hat auch einfach eine Bezeichnung dafür gefehlt) und kann nach Anleitungen gucken.
Auf englisch tu ich mir leider schwer :oops:

Danke ♥
*It is no bad thing celebrating a simple life*

Benutzeravatar
chastity
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8189
Registriert: 29. Okt 2002, 20:35
Webseite 1: https://www.instagram.com/mrscellar/
Land: Deutschland
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon chastity » 4. Okt 2018, 12:23

Achso, sowas suchst du. Das hatte ich nicht ganz verstanden.
Ich würde allerdings nicht nur glatt rechts stricken, das wird einfach nicht so elastisch wie mit rechts/links Muster. Viel mehr an Muster brauchst du ja auch nicht zwangsläufig.
Bei englischen Anleitungen kannst du zum einen hier immer fragen und oder mit der Übersetzungshilfe arbeiten. :wink: Ich habe mich auch lange vor englischen Anleitungen gescheut, finde die aber mittlerweile vieeeel einfacher und besser als die deutsche Standard-Strickanleitung.

chastity
du liest was du bist...

Benutzeravatar
eichenfuerstin
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9391
Registriert: 12. Jun 2006, 09:17
Postleitzahl: 63739
Land: Deutschland

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon eichenfuerstin » 4. Okt 2018, 16:42

chastity, da habe ich mich wohl bisschen blöd ausgedrückt, tut mir leid :oops:
Meinst Du, so ein Rippenmuster wie auf dem von mir verlinkten Bild würde ausreichen um elastisch genug zu sein?

Vielleicht lasse ich es aber lieber gleich bleiben, ich hab generell ein Problem damit Anleitungen zu verstehen und dann wird es doch wieder nicht so wie ich es mir vorstelle......
*It is no bad thing celebrating a simple life*

Benutzeravatar
Amhrán
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3144
Registriert: 6. Feb 2013, 18:45
Webseite 1: https://www.ravelry.com/projects/Amhran
Postleitzahl: 1
Land: Oesterreich
Wohnort: mal hier, mal dort

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Amhrán » 4. Okt 2018, 17:32

Rippenmuster ist ideal dafür! Trau dich :)
I'm a blood and bone - heya heya - primitive caveman
I can talk to the trees but I don't speak human
(Omnia ~ Reflexions ~ Caveman)

Mizar
*
*
Beiträge: 130
Registriert: 26. Feb 2018, 18:48
Postleitzahl: 70197
Land: Deutschland

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Mizar » 5. Okt 2018, 09:50

eichenfuerstin hat geschrieben:
4. Okt 2018, 16:42
chastity, da habe ich mich wohl bisschen blöd ausgedrückt, tut mir leid :oops:
Meinst Du, so ein Rippenmuster wie auf dem von mir verlinkten Bild würde ausreichen um elastisch genug zu sein?

Vielleicht lasse ich es aber lieber gleich bleiben, ich hab generell ein Problem damit Anleitungen zu verstehen und dann wird es doch wieder nicht so wie ich es mir vorstelle......
das verlinkte Bild sieht, wenn mich nicht alles täuscht aus nach:
grob 60 Maschen (oder immer vier mehr/weniger) in dickerer Wolle (für 5-6er Nadeln) anschlagen, zum Kreis schließen, zwei rechts zwei links, das dann wiederholen bis grob 35 cm erreicht sind und dann gut elastisch abketten.
Ich glaub mehr ist da nicht passiert, das arbeitet nur über Dehnung, dass es unten weiter ist als oben. Oder?

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3330
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon aprilnärrin » 5. Okt 2018, 10:15

Mizar hat geschrieben:
5. Okt 2018, 09:50
Ich glaub mehr ist da nicht passiert, das arbeitet nur über Dehnung, dass es unten weiter ist als oben. Oder?
Ohne Ab- oder Zunahme (jenachdem aus welcher Richtung man kommt), würde das Teil nicht so auf den Schultern zum Liegen kommen. Der Hals muss enger sein, als der Bereich, der auf den Schultern liegt. Wenn Du mal einen Blick in einzelne Anleitungen wirfst, siehst Du das auch.
>>> Burgtreffen 2019 - Erneute Abstimmung notwendig! (endet am 18.11.) <<<


Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

Benutzeravatar
eichenfuerstin
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9391
Registriert: 12. Jun 2006, 09:17
Postleitzahl: 63739
Land: Deutschland

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon eichenfuerstin » 5. Okt 2018, 11:53

Euch allen noch Mal vielen Dank für eure Mühe :bussi:

Ich werde das Projekt im Kopf behalten,jedoch erst Mal hinten anstellen (muss eh noch einen Schal fertig stricken :angel: ).
*It is no bad thing celebrating a simple life*

Benutzeravatar
Amhrán
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3144
Registriert: 6. Feb 2013, 18:45
Webseite 1: https://www.ravelry.com/projects/Amhran
Postleitzahl: 1
Land: Oesterreich
Wohnort: mal hier, mal dort

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Amhrán » 5. Okt 2018, 18:04

aprilnärrin hat geschrieben:
5. Okt 2018, 10:15
Mizar hat geschrieben:
5. Okt 2018, 09:50
Ich glaub mehr ist da nicht passiert, das arbeitet nur über Dehnung, dass es unten weiter ist als oben. Oder?
Ohne Ab- oder Zunahme (jenachdem aus welcher Richtung man kommt), würde das Teil nicht so auf den Schultern zum Liegen kommen. Der Hals muss enger sein, als der Bereich, der auf den Schultern liegt. Wenn Du mal einen Blick in einzelne Anleitungen wirfst, siehst Du das auch.
bei dem verlinkten Bild sind tatsächlich keine Zunahmen zu sehen (was nicht heißt, dass da nicht doch welche sein könnten. Die lassen sich gut in den linken Maschen verstecken, wenn da in jeder Rippe von 2 auf 3 linke Maschen zugenommen wurde, fällt das kaum auf, macht für die Form aber einiges aus!). Es kann aber auch sein, dass im unteren Teil nur die Stärke der Stricknadeln geändert wurde. Dann ist die untere Kante ja auch umhäkelt, was das Verhalten der Rippen auch verändert (wenn man da B. auch noch Angelschnur mitfassen würde, können sich die Rippen gar nimmer zusammenziehen)

edit: noch ein paar Links zu Anleitungen:
aus ganz dicker Wolle
mitteldick
Drops hat auch was
I'm a blood and bone - heya heya - primitive caveman
I can talk to the trees but I don't speak human
(Omnia ~ Reflexions ~ Caveman)


Zurück zu „Fragen und Antworten - Wolle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron