Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Für alle Handarbeiten mit Wolle, zB Stricken, Häkeln, Filzen, Sticken, Weben, usw.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Shen
****
****
Beiträge: 1698
Registriert: 16. Mai 2014, 11:18
Postleitzahl: 30926
Land: Deutschland
Wohnort: Herz und Seele in Japan, Körper in Lehrte

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Shen » 27. Jan 2016, 16:22

Ich habe auch mal eine Frage und zwar zum Vorgang des Spannens.
Worauf man spannen kann, wenn man, wie ich, keinen Teppichboden hat, wurde mir schon beantwortet.
Allerdings frage ich mich nun noch, wie man ein Teil aus 100% Polyacryl am besten spannt, also eher feucht machen, spannen, trocknen lassen oder trocken spannen und dann dämpfen oder gar nicht spannen?
Whatever happens, I'll leave it all to chance.
Another heartache - another failed romance.
On and on...
Does anybody know what we are living for?
I guess i'm learning
I must be warmer now..
I'll soon be turning, round the corner now.
Outside the dawn is breaking,
But inside in the dark I'm aching to be free!
(Freddie Mercury mit Queen)

Benutzeravatar
Tiallu-Illuwyd
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3082
Registriert: 18. Mär 2008, 22:07
Webseite 1: https://www.instagram.com/webdragontiamat/
Webseite 2: https://twitter.com/webdragontiamat
Postleitzahl: 64720
Land: Deutschland
Wohnort: Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Tiallu-Illuwyd » 27. Jan 2016, 16:39

Acryl musst du "killen", da es nicht wie Wolle in der gewünschten Form bleibt wenn es trocknet. Ich habe einen Häkelschal aus Polytier, den habe ich auf meinem Bügelbrett aufgespannt und mit meinem Dampfbügeleisen, ich habe eine Bügelstation, die sehr viel Dampf produziert, dann einfach gedämpft ohne das Eisen auf den Schal zu setzen.
Ich denke feucht in Form spannen und mit einem Tuch abgedeckt, damit Dein Strickstück nicht am Eisen kleben bleibt, trocken bügeln könnte auch gehen. Da bin ich mir allerdings nicht sicher, das hab ich noch nicht versucht.
"Drink Coffee! Do stupid things faster with more energy!"

Benutzeravatar
chastity
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8476
Registriert: 29. Okt 2002, 20:35
Webseite 1: https://www.instagram.com/mrscellar/
Land: Deutschland
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon chastity » 27. Jan 2016, 17:30

Tiallu-Illuwyd hat geschrieben:Ich war gestern nach Feierabend noch im Baumarkt und habe dort mit Hilfe eines Verkäufers

chastity hat geschrieben:
Schweißdraht! :mrgreen:


in 2mm Stärke gefunden. Allerdings aus Kupfer, mal sehen ob das was taugt.
Na, da bin ich auf einen Erfahrungsbericht echt gespannt! :)

chastity
du liest was du bist...

Benutzeravatar
Noxi
***
***
Beiträge: 1080
Registriert: 19. Okt 2007, 23:21
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Noxi » 28. Jan 2016, 02:38

Wie Lange spannt ihr Lace Tücher denn? Einfach 1-2 Tage bis die Wolle komplett trocken ist oder länger?

Und wie spannt man denn mit Drähten?
http://noxiunterwegs.blogspot.com/" target="_blank Mein Blog!

Benutzeravatar
chastity
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8476
Registriert: 29. Okt 2002, 20:35
Webseite 1: https://www.instagram.com/mrscellar/
Land: Deutschland
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon chastity » 28. Jan 2016, 07:21

Noxi hat geschrieben:Wie Lange spannt ihr Lace Tücher denn? Einfach 1-2 Tage bis die Wolle komplett trocken ist oder länger?
Genau, bis die Wolle trocken ist. Manchmal auch etwas länger wenn ich das Strickstück vergesse oder keine Zeit habe.
Noxi hat geschrieben:Und wie spannt man denn mit Drähten?
So:
Bild

Edit: Ich hoffe auf dem Bild erkennt man genug? Ich fädele die Drähte durch das Strickstück, ggf. muss man halt wie auf dem Bild für eine Strecke zwei Drähte verwenden. Und dann werden die Drähte mit Stecknadeln gespannt.

chastity
Zuletzt geändert von chastity am 28. Jan 2016, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.
du liest was du bist...

Benutzeravatar
Shen
****
****
Beiträge: 1698
Registriert: 16. Mai 2014, 11:18
Postleitzahl: 30926
Land: Deutschland
Wohnort: Herz und Seele in Japan, Körper in Lehrte

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Shen » 28. Jan 2016, 09:48

Okay, danke, dann hoffe ich einfach mal, dass das dann so klappt, wenn ich irgendwann mal fertig gestrickt habe. ^^
Whatever happens, I'll leave it all to chance.
Another heartache - another failed romance.
On and on...
Does anybody know what we are living for?
I guess i'm learning
I must be warmer now..
I'll soon be turning, round the corner now.
Outside the dawn is breaking,
But inside in the dark I'm aching to be free!
(Freddie Mercury mit Queen)

Benutzeravatar
no love lost
**
**
Beiträge: 416
Registriert: 18. Mär 2014, 18:09
Postleitzahl: 96
Land: Deutschland
Wohnort: Bamberg

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon no love lost » 28. Jan 2016, 12:30

Danke euch beiden nochmal :)
Von der Möglichkeit, Rundstricknadeln für Socken zu benutzen, hab ich auch schon gehört, aber ich habe mir vorgenommen, dieses Jahr das Umgehen mit einem Nadelspiel zu lernen. Da muss ich jetzt durch :D

Chastity, das Tuch sieht total schön aus! Das Zopf-/Wellenmuster gefällt mir, sieht aussergewöhnlich aus.

Benutzeravatar
Lenmera
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 4550
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37
Webseite 1: https://www.pinterest.de/Lenmera/
Webseite 2: https://www.facebook.com/pg/Mademoisell ... 248606850/
Land: Deutschland
Wohnort: an der schönen blauen Donau oder so ähnlich

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Lenmera » 28. Jan 2016, 12:40

Chastity,
Das gefällt mir sehr gut!

Das Spannen bereitet mir ein bisschen Kopfzerbrechen. Ich dachte bisher, dass ein halber Tag reichen würde und hatte geplant am Bett zu spannen.
Aber zwei Nächte auf der Couch schlafen, weil was gespannt wird, ist irgendwie wenig verlockend.
Auf dem Teppich fällt aus, da das kleine Flausch wahrscheinlich eine Party damit feiern würde.
Bzw es würde katzensicher nur auf 1mal1 Meter gehen und das reicht für das meiste eh nicht.

Wie macht ihr das?
per aspera ad astra

Marylinn
**
**
Beiträge: 571
Registriert: 5. Nov 2006, 19:09

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Marylinn » 28. Jan 2016, 12:43

Lenmera hat geschrieben:Wie macht ihr das?
Ich spanne einfach auf der Rückseite der Couch, wobei unsere auch frei im Raum steht. Würde ich das nicht können, würde ich mir wohl eine Styroporplatte aus dem Baumarkt holen (oder diese Puzzel-Matten) und das Tuch darauf festpinnen.

Benutzeravatar
chastity
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8476
Registriert: 29. Okt 2002, 20:35
Webseite 1: https://www.instagram.com/mrscellar/
Land: Deutschland
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon chastity » 28. Jan 2016, 12:48

Lenmera hat geschrieben: Ich dachte bisher, dass ein halber Tag reichen würde und hatte geplant am Bett zu spannen.
Aber zwei Nächte auf der Couch schlafen, weil was gespannt wird, ist irgendwie wenig verlockend.
Deswegen und weil ich auch wegen der Feuchtigkeit auf der Matratze Bedenken habe habe ich die Matratze nie zum spannen genutzt.
Vermutlich würde es aber reichen wenn du morgens spannst und abends das Tuch abnimmst. Wenn du es nicht klatschnass spannst sondern gut ausdrückst sollte die Zeit in einem beheizten Raum vermutlich reichen. :wink:

Ich habe vor den Spanndrähten und den zusammensteckbaren Matten auf einem Flügelwäscheständer gespannt. Darauf habe ich zwei Badehandtücher mit Wäscheklammern festgepinnt. Geht, ist aber längst nicht so komfortabel wie meine aktuelle Lösung.

chastity
du liest was du bist...

Benutzeravatar
screwloose
***
***
Beiträge: 1131
Registriert: 12. Jan 2012, 22:18
Webseite 1: http://thetypeofpony.tumblr.com/
Webseite 2: http://www.ravelry.com/people/screwlooose
Land: Oesterreich
Wohnort: Hello, Vienna calling

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon screwloose » 28. Jan 2016, 14:27

Lenmera hat geschrieben: Wie macht ihr das?
Ich spanne zwar auch auf dem ausgezogenen Sofa und habe keine Katzen, aber üblicherweise reicht es, die Sachen morgens aufzupinnen und abends wieder abzunehmen. Sie sind dann vielleicht teilweise noch nicht ganz durchgetrocknet, aber das Rest-Trocknen kann dann auch woanders passieren. Wie chastity schon gesagt hatte, sollten die Sachen vor dem Spannen gut ausgedrückt sein. Ich rolle dafür Strick nach dem Bad in ein Handtuch ein und stapfe drauf herum.
"Ich würde gerne meine Freunde vererben und ich weiß, dass man in 2 Minuten alles verschweigen kann, was es zu sagen gibt."
~klavki


Mein Etsy

Benutzeravatar
Aultreia
****
****
Beiträge: 1939
Registriert: 15. Nov 2010, 14:25
Postleitzahl: 96049
Land: Deutschland

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Aultreia » 29. Jan 2016, 19:02

Hallo in die Runde!

Ich stricke gerade meine ersten Toe-up-Socken. Die Spitze hat mit dem Turkish Cast on, den die Anleitung empfohlen hat, sehr gut geklappt. Als Ferse wird aber leider nur eine empfohlen, die man auf Ravelry kaufen müsste, was ich nicht will. Ich hab mal ein bisschen gesucht und festgestellt, dass bei Toe-up-Socken sehr viele Leute die Bumerangferse stricken. Die passt mir aber leider nicht so gut. Kennt jemand von euch eine Anleitung für eine andere Spitze? Was mir gut gefallen würde, wäre sowas wie ein Käppchenferse.
Der Stachelkranz des Rocksaums, den ich mir um die Schultern lege, um zum Kampf bereit zu sein.

Wenn man nicht mehr weiter weiß, einfach mal nen Knopf essen.

Benutzeravatar
screwloose
***
***
Beiträge: 1131
Registriert: 12. Jan 2012, 22:18
Webseite 1: http://thetypeofpony.tumblr.com/
Webseite 2: http://www.ravelry.com/people/screwlooose
Land: Oesterreich
Wohnort: Hello, Vienna calling

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon screwloose » 30. Jan 2016, 00:05

Aultreia hat geschrieben: Kennt jemand von euch eine Anleitung für eine andere Spitze? Was mir gut gefallen würde, wäre sowas wie ein Käppchenferse.
Ich weiß zwar ehrlich gesagt nicht, wie eine Käppchenferse geht bzw. was der englische Name dafür ist, habe aber sowohl diese Basic Toe Up Socks als auch Fleegle's Toe Up Socks schon gestrickt und für gut befunden. Das war auch beides recht ähnlich, glaube ich und funktioniert nach dem selben Prinzip. Eine andere Variante wäre z.B. noch der Afterthought Heel, der sich immer einfügen lässt. Oooooder vielleicht, wobei der auch einen geringen Betrag kostet, der Fish Lips Kiss Heel, den ich persönlich bisher vom Stricken am besten fand. Passen tut der auch gut, sowohl meiner 38 als auch der 46 meines Freundes.
"Ich würde gerne meine Freunde vererben und ich weiß, dass man in 2 Minuten alles verschweigen kann, was es zu sagen gibt."
~klavki


Mein Etsy

Benutzeravatar
chastity
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8476
Registriert: 29. Okt 2002, 20:35
Webseite 1: https://www.instagram.com/mrscellar/
Land: Deutschland
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon chastity » 30. Jan 2016, 07:23

Aultreia hat geschrieben:Kennt jemand von euch eine Anleitung für eine andere Spitze? Was mir gut gefallen würde, wäre sowas wie ein Käppchenferse.
Du kannst die Herzchenferse Toe up stricken wie ich vor kurzem hier gelernt habe. Die ist der Käppchenferse ähnlich, ich finde sie jedoch viel einfacher zu stricken. Vom Sitz her sind sich beide Fersen auch sehr ähnlich.
Beim Stricknetz ist eine Anleitung zu finden, leider ohne Bilder.

chastity
du liest was du bist...

Benutzeravatar
Aultreia
****
****
Beiträge: 1939
Registriert: 15. Nov 2010, 14:25
Postleitzahl: 96049
Land: Deutschland

Re: Wolle - Kurze Fragen und Antworten IV

Beitragvon Aultreia » 30. Jan 2016, 10:25

Danke für die Links, ihr beiden! Da werd ich mich nachher mal durchklicken. :)
Der Stachelkranz des Rocksaums, den ich mir um die Schultern lege, um zum Kampf bereit zu sein.

Wenn man nicht mehr weiter weiß, einfach mal nen Knopf essen.


Zurück zu „Fragen und Antworten - Wolle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste