Sticken

Für alle Handarbeiten mit Wolle, zB Stricken, Häkeln, Filzen, Sticken, Weben, usw.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Igraine
Beiträge: 27
Registriert: 13. Aug 2017, 16:01
Land: Deutschland

Re: Sticken

Beitragvon Igraine » 6. Okt 2017, 15:42

Ich bin nach dem Burgtreffen von den wunderschönen Kreuzstichbilder total angefixt :-)

Wo kauft ihr diesen Stickstoff und welche Lochgröße ist für Anfänger empfehlenswert?

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3608
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://www.danglar.de
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Postleitzahl: 49080
Land: Deutschland
Wohnort: Osnabrück

Re: Sticken

Beitragvon Nria » 6. Okt 2017, 17:11

Die "Lochgröße" wird in Fäden pro Zentimeter (oder auf Englisch pro Inch, da gibts auch Umrechnungstabellen, wenn dir mal ne englische Vorlage über den Weg läuft) gemessen - die Größe finde ich eigentlich nicht soo relevant; was ich viel wesentlicher finde: Es gibt zwei Arten von Zählstoffen - einmal Aida, da hat man quasi dicke Streifen, und einmal Leinen, das sind einzelne Fäden: Hier sieht man den Unterschied sehr gut - Aida, linen or evenweave?

Aidastoffe finde ich sehr anfängertauglich, weil man immer nur über ein Kreuz aus den dicken Streifen stickt. Bei Leinen stickt man über ein Kreuz aus 2x2 Fäden, und dabei kann man sich leicht verzählen, wenn man z.B. irgendwo 1x2 oder 2x3 Fäden erwischt.
(zugegeben; wenn ich ganz kleine feine Motive wollte, hab ich frecherweise auch schon über 1x1 Fäden gestickt :mrgreen: )
[Wichtig dabei zur Größenberechnung: Bei einem Leinenstoff mit 10 Fäden pro Zentimeter hat man dann 5 Kreuzstiche pro Zentimeter, weil man eben über 2 Fäden stickt. Bei Aida kann man direkt die "Kreuzungen" zählen.]

Welche Größe man am liebsten mag, ist Geschmackssache; ich mags am liebsten recht klein, damit das Gestickte eher pixelig als nach Einzelkreuzen aussieht. Was noch zu bedenken wäre: Je gröber gewebt der Stoff ist, also je weniger Fäden pro Zentimeter, desto größer wird auch das Motiv und desto mehr Stoff braucht man. Kleinere Stoffstücke finde ich einfacher in der Hand zu halten (aktuell sticke ich auf einem ca. 50x50 cm großen Stoffstück und muss immer gucken, dass ich den überhängenden Stoff wegrolle und feststecke ...).

Ich kaufe die Stoffe im örtlichen Handarbeitsladen oder im Stoffladen. Im Internet ungern, weil man den Stoff da nicht anfassen kann und diese Stoffe sind ziemlich teuer.

Ach ja, generell empfehle ich, mit einem kleinen Motiv anzufangen - nicht, weil größere Motive schwierig wären, sondern, weil Kreuzstichsticken seeeeehr viel länger dauert, als man so meinen könnte (ich bin jedes Mal wieder total überrascht, wenn ich dabei auf die Uhr gucke) und man bei einem großen Motiv dann ggf. schnell frustriert ist ;)

Oh, und wo ich grad dabei bin: Hab grad ein neues Großprojekt angefangen. Hier ist der Zwischenstand nach etwas mehr als 19 Stunden (ja, das wird außenrum noch ein ganzes Stück größer, deshalb ist da so viel Platz drumherum):

Bild
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2017: gekauft 33,3 m - vernäht 34,35 m (-1,05 m)

Igraine
Beiträge: 27
Registriert: 13. Aug 2017, 16:01
Land: Deutschland

Re: Sticken

Beitragvon Igraine » 7. Okt 2017, 09:35

Oh vielen Dank für die ausführlich Antwort. Dann werde ich einfach mal in den Stoffladen schauen. Die verkaufen auch Stickgarn, da könnte es dann auch Stoffe geben.

Dass es ziemlich lange dauert, habe ich auf der Burg gesehen, aber das Ergebnis hat mich voll überzeugt.

Ich werde einfach mal bissl ausprobieren.
Und vielleicht entsteht ja mal ein vorzeigbares Teil :-)

Benutzeravatar
Moon-Elf
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6151
Registriert: 12. Jun 2009, 20:31
Webseite 1: http://elfenmond.blogspot.com/
Webseite 2: http://muffinsundgemuese.blogspot.de/
Webseite 3: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/24923-marena
Land: Deutschland
Wohnort: Mein Herz liegt im Allagain

Re: Sticken

Beitragvon Moon-Elf » 7. Okt 2017, 10:05

Nria hat geschrieben:
6. Okt 2017, 17:11
Ach ja, generell empfehle ich, mit einem kleinen Motiv anzufangen - nicht, weil größere Motive schwierig wären, sondern, weil Kreuzstichsticken seeeeehr viel länger dauert, als man so meinen könnte (ich bin jedes Mal wieder total überrascht, wenn ich dabei auf die Uhr gucke) und man bei einem großen Motiv dann ggf. schnell frustriert ist ;)
Da kann ich Nria nur zustimmen. Ich habe neulich für einen Freund ein ca. DinA 6 großes Stück Stoff mit Zelda und Link bestickt, und es hat wirklich lange gedauert.
Aber es macht auch wahnsinnig viel Spaß und ist für mich eine sehr beruhigende Handarbeit.
Gestickt habe ich auf diesem Material und es danach in einen Bilderrahmen von Ikea gespannt.
Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen wollen, die uns gegeben ist

Und fall ich auch brennend/dem Meere entgegen/ist Freiheit niemals/ein vermessenes Streben...
madeye hat geschrieben:Um ehrlich zu sein halte ich sie für eine menschliche Strickmaschine
Mein Flohmarkt

Benutzeravatar
charly
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8078
Registriert: 13. Sep 2003, 21:00
Webseite 1: https://www.pinterest.com/oxytocinated/
Webseite 2: http://oxytocinated.blogspot.com/
Postleitzahl: 13055
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sticken

Beitragvon charly » 7. Okt 2017, 12:07

Ich mache Kreuzstich auch über 1x1 Fäden. Um mich nicht so leicht zu verzählen, mache ich mit kontrastfarbigem Nähgarn ein Schachbrettmuster alle 10 Fäden und zeichne diese Linien auch auf dem Muster ein. Das hilft ungemein.

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3608
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://www.danglar.de
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Postleitzahl: 49080
Land: Deutschland
Wohnort: Osnabrück

Re: Sticken

Beitragvon Nria » 7. Okt 2017, 12:20

charly hat geschrieben:
7. Okt 2017, 12:07
Ich mache Kreuzstich auch über 1x1 Fäden. Um mich nicht so leicht zu verzählen, mache ich mit kontrastfarbigem Nähgarn ein Schachbrettmuster alle 10 Fäden und zeichne diese Linien auch auf dem Muster ein. Das hilft ungemein.
Oh, gute Idee! Werde ich beim nächsten Großprojekt auch mal machen - bei den Anfängen vom Wappen stecken schon 2,5 Stunden Trennen und Neusticken drin, weil man bei diesen großen unregelmäßigen Formen echt schnell ein Kästchen vergisst :motz:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2017: gekauft 33,3 m - vernäht 34,35 m (-1,05 m)

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4056
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Sticken

Beitragvon Constanze » 7. Okt 2017, 12:58

Nria hat geschrieben:
7. Okt 2017, 12:20
charly hat geschrieben:
7. Okt 2017, 12:07
Ich mache Kreuzstich auch über 1x1 Fäden. Um mich nicht so leicht zu verzählen, mache ich mit kontrastfarbigem Nähgarn ein Schachbrettmuster alle 10 Fäden und zeichne diese Linien auch auf dem Muster ein. Das hilft ungemein.
Oh, gute Idee! Werde ich beim nächsten Großprojekt auch mal machen - bei den Anfängen vom Wappen stecken schon 2,5 Stunden Trennen und Neusticken drin, weil man bei diesen großen unregelmäßigen Formen echt schnell ein Kästchen vergisst :motz:
Ich wollte dasselbe schreiben wie Charly. Hatte mich gewundert, als du geschrieben hast, dass man immer über 2x2 Fäden stickt, denn das ist zwar häufig, aber deshalb ja nicht in Stein gemeisselt, bei sehr feinen Stoffen kann man ja theoretisch auch noch mehr Fäden nehmen, aber über einen geht genauso gut, kommt eben auf den Stoff, das Garn und die eigene Vorliebe an. Ich mag die Optik über einen Faden lieber, man muss eben nur die Dicke des Sticktwists anpassen, ich sticke meist mit 2 Fäden (also gedritteltem Twist), bei feineren Geweben auch mit einem.

Es gibt übrigens das erwähnte "Leinen" auch als offiziellen Stickstoff. Klar kann man prinzipiell jeden gröberen Stoff in Leinwandbindung nehmen, aber vom Hersteller von "Aida" gibt es auch "Bellana", das ist sehr exakt gewebte Baumwolle in Leinwandbindung, welche, wie auch Aida, extra zum Sticken gemacht ist (das, was unter Nrias Link als "evenweave" bezeichnet wird). Ich mag die Optik von Aida nicht und sticke Kreuzstich eigentlich ausschliesslich auf Bellana.

Falls du es erst einmal nur ausprobieren willst, kannst du in Trödelläden mal in der Handarbeitsecke stöbern, oft gibt es dort Garn und Rahmen für kleines Geld, wenn man Glück hat auch Stoff. Denn besonders die Stoffe sind, da sie sehr exakt gewebt werden müssen, recht teuer und auch bei Stickgarn kommt man schnell auf höhere Summen, wenn man viele Farben haben will.

Und vielleicht noch eine kurze Anmerkung, weil man möglicherweise nicht dran denkt: Kreuzstich stickt man mit speziellen, stumpfen Nadeln! Mit einer Nähnadel machst du dich nur unglücklich, weil du beliebig durch den Stoff stechen kannst, die stumpfe Nadel gleitet genau in das Loch im Stoff, wo sie hin soll.
Meine Seele ist wie eine Straßenlaterne.
Wenn es Nacht wird und die Sterne
aufgehn, beginnt sie zu sein.
Wolfgang Borchert - Nachts

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3608
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://www.danglar.de
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Postleitzahl: 49080
Land: Deutschland
Wohnort: Osnabrück

Re: Sticken

Beitragvon Nria » 7. Okt 2017, 13:17

Constanze hat geschrieben:
7. Okt 2017, 12:58
Hatte mich gewundert, als du geschrieben hast, dass man immer über 2x2 Fäden stickt, denn das ist zwar häufig, aber deshalb ja nicht in Stein gemeisselt, bei sehr feinen Stoffen kann man ja theoretisch auch noch mehr Fäden nehmen, aber über einen geht genauso gut, kommt eben auf den Stoff, das Garn und die eigene Vorliebe an.
2x2 Fäden ist halt die "offizielle" Variante. Dass "offiziell" (laut Buch oder Vorlage) über 1x1 Fäden gestickt wird, ist mir noch nie irgendwo begegnet, weder auf Internetseiten zum Thema noch in Büchern, Heften oder Vorlagen. Natürlich ist es nicht verboten, über nur einen Faden zu sticken - aber ich finds schon sinnvoll zu wissen, wie es üblicherweise gemacht wird. Bewusst davon abweichen kann man immer noch :)

2x2 Fäden finde ich tatsächlich auch einfacher. Kann nicht genau sagen, warum - ich empfinde das irgendwie als stabiler? :gruebel:
Und über nur einen Faden wird die Stickerei sehr klein; m.E.n. kann man sich dann auch ggf. leichter verzählen (meine favorisierte Größe sind 5-6 Kreuze/cm, also 10-12 Fäden/cm).
Oh, und noch eine Ergänzung zur Größe: Je größer die Kreuze sind, desto mehr schimmert auch bei flächiger Stickerei der Stoff durch; man sieht z.B. bei einer schwarzen Fläche etwas Weiß.

Hab übrigens mal kurz versucht, nach 1x1-Kreuzstich (äh, mit anderen Worten ;)) zu googeln und bin dabei auf Petit Point gestoßen - das ist ein halber Kreuzstich (also nur ein schräger Stich, keine zwei über Kreuz) über nur einen Gewebefaden. Auch sehr interessant!
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2017: gekauft 33,3 m - vernäht 34,35 m (-1,05 m)

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4056
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Sticken

Beitragvon Constanze » 7. Okt 2017, 13:54

Nria hat geschrieben:
7. Okt 2017, 13:17
2x2 Fäden ist halt die "offizielle" Variante. Dass "offiziell" (laut Buch oder Vorlage) über 1x1 Fäden gestickt wird, ist mir noch nie irgendwo begegnet, weder auf Internetseiten zum Thema noch in Büchern, Heften oder Vorlagen. Natürlich ist es nicht verboten, über nur einen Faden zu sticken - aber ich finds schon sinnvoll zu wissen, wie es üblicherweise gemacht wird. Bewusst davon abweichen kann man immer noch :)
Das wusste ich bisher gar nicht, aber du hast recht, in meinen Stickbüchern wird bei Beispielen und Zeichnungen wie selbstverständlich über zwei Fäden gestickt, auch wenn nicht immer ausgeführt ist, dass es über zwei Fäden gehen soll.
Man lernt nie aus. :oops:

Dann werde ich das wohl in meinem nächsten Projekt mal versuchen. :)
Meine Seele ist wie eine Straßenlaterne.
Wenn es Nacht wird und die Sterne
aufgehn, beginnt sie zu sein.
Wolfgang Borchert - Nachts

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Igraine
Beiträge: 27
Registriert: 13. Aug 2017, 16:01
Land: Deutschland

Re: Sticken

Beitragvon Igraine » 8. Okt 2017, 23:48

Oh super so viele Tipps :knuddel:

Unser Stoffladen hatte sogar mehrere Stickstoffe da. Habe mich für den Anfang mal für einen Aida entschieden, das hat zum Üben ganz gut geklappt. 1 3/4 Schmetterlinge sind schon fertig :)

Benutzeravatar
Reejuya
***
***
Beiträge: 988
Registriert: 4. Mai 2009, 09:28
Webseite 1: https://www.instagram.com/reejuya/
Postleitzahl: 1
Wohnort: Cork, Irland

Re: Sticken

Beitragvon Reejuya » 10. Okt 2017, 14:36

Constanze hat geschrieben:
7. Okt 2017, 12:58
Es gibt übrigens das erwähnte "Leinen" auch als offiziellen Stickstoff. Klar kann man prinzipiell jeden gröberen Stoff in Leinwandbindung nehmen, aber vom Hersteller von "Aida" gibt es auch "Bellana", das ist sehr exakt gewebte Baumwolle in Leinwandbindung, welche, wie auch Aida, extra zum Sticken gemacht ist (das, was unter Nrias Link als "evenweave" bezeichnet wird). Ich mag die Optik von Aida nicht und sticke Kreuzstich eigentlich ausschliesslich auf Bellana.
Das ist gut zu wissen. Ich hab vor kurzem erst angefangen und mir etwas Aida-Stoff im laden geholt, aber die andere Variante sieht so aus als koennte sie mir auch besser gefallen. :yes:
'And we know it can’t be a lie. It’s on the internet. Everything on the internet is totally true. Always.'

Wenn Umlaute fehlen sitze ich an einer englischen Tastatur. :tee:

Ich war eulen.feder

Benutzeravatar
Kuhfladen
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5849
Registriert: 11. Jan 2011, 17:08
Webseite 1: https://www.instagram.com/instafladen/
Postleitzahl: 24118
Land: Deutschland
Wohnort: Kiel

Re: Sticken

Beitragvon Kuhfladen » 10. Okt 2017, 18:45

Ich mag gleichmäßigen Stoff auch lieber. Ich sticke i.d.R. ein Kreuz über zwei Fäden und der gleichmäßige Stoff gibt mir z.b. bei Konturen die Freiheit, auch mal zwei Fäden hoch und nur einen schräg zu sticken oder so :)

Ich habe mein Stickbild vom Burgtreffen fertig :) zeige ich die Tage mal, habe ich gerade nur auf insta und das ist auf privat gestellt.
ich bin nicht die Sig, ich putze hier nur

Benutzeravatar
Reejuya
***
***
Beiträge: 988
Registriert: 4. Mai 2009, 09:28
Webseite 1: https://www.instagram.com/reejuya/
Postleitzahl: 1
Wohnort: Cork, Irland

Re: Sticken

Beitragvon Reejuya » 11. Okt 2017, 16:20

Kuhfladen hat geschrieben:
10. Okt 2017, 18:45
Ich habe mein Stickbild vom Burgtreffen fertig :) zeige ich die Tage mal, habe ich gerade nur auf insta und das ist auf privat gestellt.
Hab es da auch schon bewundert. :yes:
Das hatte ich auch schon ueberlegt zu machen. Vielleicht fuer's neue Haus. 8-)
'And we know it can’t be a lie. It’s on the internet. Everything on the internet is totally true. Always.'

Wenn Umlaute fehlen sitze ich an einer englischen Tastatur. :tee:

Ich war eulen.feder

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4056
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Sticken

Beitragvon Constanze » 12. Okt 2017, 20:41

Nria hat geschrieben:
7. Okt 2017, 13:17
2x2 Fäden finde ich tatsächlich auch einfacher. Kann nicht genau sagen, warum - ich empfinde das irgendwie als stabiler? :gruebel:
Und über nur einen Faden wird die Stickerei sehr klein; m.E.n. kann man sich dann auch ggf. leichter verzählen (meine favorisierte Größe sind 5-6 Kreuze/cm, also 10-12 Fäden/cm).
Oh, und noch eine Ergänzung zur Größe: Je größer die Kreuze sind, desto mehr schimmert auch bei flächiger Stickerei der Stoff durch; man sieht z.B. bei einer schwarzen Fläche etwas Weiß.

Hab übrigens mal kurz versucht, nach 1x1-Kreuzstich (äh, mit anderen Worten ;)) zu googeln und bin dabei auf Petit Point gestoßen - das ist ein halber Kreuzstich (also nur ein schräger Stich, keine zwei über Kreuz) über nur einen Gewebefaden. Auch sehr interessant!
So, jetzt habe ich es mal über zwei Fäden ausprobiert, krass, wie anders sich das stickt :lol:
Ja, ich stimme dir völlig zu, viel stabiler, viel flacher, es liegt viel glatter...aber ich bin dann diesmal doch wieder auf meine alte Variante umgestiegen, ich mag diesen perlenden Effekt über nur einen Faden und für das geplante Projekt wäre mir das über zwei Fäden zu grob geworden.

Petit Point kannte ich bisher nur als flächenfüllende Technik, also dass danach kein Hintergrund mehr sichtbar ist. Aber die Rose auf dem von dir verlinkten Beispiel sieht ziemlich schick auf dem Leinengrund aus.

Vielen Dank für die Anregungen und dass wir drüber gesprochen haben, Nria. :)

Hach, so many ideas, so little time...
Meine Seele ist wie eine Straßenlaterne.
Wenn es Nacht wird und die Sterne
aufgehn, beginnt sie zu sein.
Wolfgang Borchert - Nachts

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3608
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://www.danglar.de
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Postleitzahl: 49080
Land: Deutschland
Wohnort: Osnabrück

Re: Sticken

Beitragvon Nria » 12. Okt 2017, 21:08

Cool, dass du's mal verglichen hast und danke für den Erfahrungsbericht!
Stimmt, über nur einen Faden hat es etwas Perliges (ähnlich, wie wenn man mehr als 2 Fäden nimmt). Ich persönlich mags lieber flach, aber das ist ja Geschmackssache :)

Spricht ja auch nichts gegen andere Varianten. In einem anderen Forum hatte mal jemand das Prinzip falsch verstanden und hat beim Kreuzsticken immer einen Faden in jede Richtung freigelassen neben jedem Kreuz. Ist technisch eigentlich nicht richtig, aber ergibt auch einen sehr interessanten Effekt.
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2017: gekauft 33,3 m - vernäht 34,35 m (-1,05 m)


Zurück zu „Fragen und Antworten - Wolle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron