Stoffberge reduzieren in 2022

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Moon-Elf
Brücken-Offizier:in
Brücken-Offizier:in
Beiträge: 7767
Registriert: 12. Jun 2009, 20:31

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Moon-Elf » 27. Feb 2022, 12:33

Bei Engelinchen Design gibt es sowohl für Kinder als auch für Erwachsene Unterwäsche Schnittmuster umsonst.
Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen wollen, die uns gegeben ist

Und fall ich auch brennend/dem Meere entgegen/ist Freiheit niemals/ein vermessenes Streben...
madeye hat geschrieben:Um ehrlich zu sein halte ich sie für eine menschliche Strickmaschine

Das Düstere Paket sucht Teilnehmer :)

Mod Spruch

Benutzeravatar
Ginger
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4305
Registriert: 9. Feb 2008, 22:45

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Ginger » 27. Feb 2022, 20:26

Den Schnitt Moritz hatte ich auch im Auge, hat mir aber nicht so gefallen, weil ein großes Hauptteil und ich wollte ja Reste verbraten.
Der Kleine Tod:" Ich bin die Spitze jeglichen Empfindens, gleich ob angenehm oder niederschmetternd. Ich bin nicht das Gefühl selbst! Aber mein Tun kann bewirken, dass vernunftbegabte Sterbliche ihrem Leben einen neuen Sinn geben."

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5053
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Nria » 22. Mär 2022, 08:19

Soo ... ich habe mir einen meiner älteren Stoffe vorgenommen; einen Webware-Stoff, der seit mindestens 8 Jahren im Schrank liegt :lol:
Dass es Cashmerette-Schnittmuster (bis Cup H) jetzt auch in kleinen Größen gibt, könnte ein echter Gamechanger für meine Webware-Vorräte sein - ich habe einfach nicht immer Lust auf eine FBA :angel:

Weil der Stoff recht schmal liegt, gehen dabei auch gleich 2,5 m weg. Leider bin ich dank meiner Eskalation im Januar trotz fast 10 vernähten und fast 3 abgegebenen Metern immer noch im Plus :lol: Was lernen wir daraus? :roll:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2022: gekauft 47,95 m - vernäht 42,2 m - abgegeben 7,7 m (-1,95 m)

Benutzeravatar
Dark Thoughts
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Beiträge: 9304
Registriert: 3. Jan 2008, 21:09

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Dark Thoughts » 22. Mär 2022, 10:35

Omg, trotz bester Vorsätze sind die Dinge bei der Messe dieses Jahr völlig (und ich meine wirklich nicht nur ein wenig) aus dem Ruder gelaufen. :shock:
Momentan habe ich nicht mal einen Überblick über die Menge, aber ich habe nun allein mehrere Rollen Batting in der Wohnung stehen. :irr:

Ich glaube, ich muss niemals mehr einen Fuß in einen Stoffladen setzen. :irr:

Falls jemand auf der Suche nach Batting, Taschenversteifung etc. sein sollte, möge er bitte schreien. :lol: :oops:
Noctua hat geschrieben:
9. Jun 2021, 10:58
Du bist eine Disney-Prinzessin! :kicher:

2022
+ 1500 / -5.137 (g Wolle)
+ nicht bezifferbar / ca 19 (m Stoff)

Du möchtest deinen Vorrat verkleinern oder hast Mount Doom bezwungen und brauchst dringend Nachschub? Dann besuch den Online-Flohmarkt Termin im Rittersaal

Benutzeravatar
Bluemoon
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: von der Seifenblase
Beiträge: 2143
Registriert: 23. Okt 2005, 21:19

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Bluemoon » 22. Mär 2022, 14:22

Nicht schrei, nur flüster: Falls das Batting aus Baumwolle ist, wär ich interessiert. ^^
Umwege erweitern die Ortskenntnis.

Wenn man könnte, wie man wöllte,
müsste man nicht wollen, was man kann.

Benutzeravatar
Goldkind
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Beiträge: 7350
Registriert: 11. Jun 2004, 21:37

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Goldkind » 22. Mär 2022, 14:35

Nria hat geschrieben:
22. Mär 2022, 08:19
Soo ... ich habe mir einen meiner älteren Stoffe vorgenommen; einen Webware-Stoff, der seit mindestens 8 Jahren im Schrank liegt :lol:
Dass es Cashmerette-Schnittmuster (bis Cup H) jetzt auch in kleinen Größen gibt, könnte ein echter Gamechanger für meine Webware-Vorräte sein - ich habe einfach nicht immer Lust auf eine FBA :angel:

Weil der Stoff recht schmal liegt, gehen dabei auch gleich 2,5 m weg. Leider bin ich dank meiner Eskalation im Januar trotz fast 10 vernähten und fast 3 abgegebenen Metern immer noch im Plus :lol: Was lernen wir daraus? :roll:
Oh, das klingt aber wirklich interessant, vielleicht magst du ja ein bisschen was vom Schnitt und dem Prozess zeigen?

Meine Stoffbilanz ist auch... Schlecht. Aktuell gehen die Kisten alle nicht zu und immer mal wieder kaufe ich neu. 🥴
Vielleicht komme ich heute abend ja mal zum Nähen.

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5053
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Nria » 22. Mär 2022, 15:46

Goldkind hat geschrieben:
22. Mär 2022, 14:35
Oh, das klingt aber wirklich interessant, vielleicht magst du ja ein bisschen was vom Schnitt und dem Prozess zeigen?
Gerne :)
Ich habe mir als erstes das Upton Dress (gleich mit Erweiterungen; es gibt auch einen günstigeren Basisschnitt) vorgenommen.

Beim Preis musste ich etwas schlucken (zumal noch Steuern draufkommen! Aber mit Newsletter gibts 10% Rabatt :) ), aber der Schnitt ist wirklich gut gemacht:
1) Für die kleinen Größen wurde nicht einfach runtergradiert, sondern neu konstruiert, auch mit Hinblick auf die unterschiedlichen Proportionen von schlankeren und dickeren Körpern, und die beiden Größenkategorien haben 3 Größen Überschneidung (ich schaue auf euch, amerikanische Hersteller mit Größencut zwischen 40 und 42! :motz: ).
2) Es gibt einen tollen Größenrechner auf der HP (da gibt man nicht nur seine Maße, sondern auch seine übliche Cupgröße ein). Ich habe laut dem Rechner oben Gr. 8 E/F, an der Taille Gr. 14 und an der Hüfte 12. Gut, die Hüfte ist für den Schnitt nicht so relevant, aber oben passt es perfekt! Ich glaube, ich habe erstmal eine Minute fassungslos vorm Spiegel gestanden :lol:
3) Es sind superviele Varianten enthalten und die sind nicht geschummelt, sondern durchdacht: Für den Torso mit und den ohne Ärmel (und Kappärmel) gibt es unterschiedliche Schnittteile (sehr unterschiedlicher Armausschnitt), für das Taillenband beim Kleid und den Formbund des Rocks gibt es unterschiedliche Schnittteile und der kurze Rock ist nicht einfach nur kürzer, sondern auch weiter als die Maxiversion, damit er gut fällt.
4) ... und dann noch viele Ärmelformen, Ausschnittformen und sowohl Abnäher als auch Wiener Nähte. Wobei ich Abnäher lieber vermeide, weil die riesigen Abnäher bei großen Cupgrößen immer so ein Krampf sind :roll:

Ich habe sowohl aus den computergenerierten Maßschnitten von Kiribana (jetzt Dress Developer) als auch aus den für große Cups konstruierten Cashmerette-Schnittteilen schon wirklich viel gelernt - nämlich, was ich bei der FBA immer falsch gemacht habe: Bei all den FBA-Anleitungen wird i.d.R. eine kleine Änderung von B auf C gezeigt; wenn man aber wie bei mir von B auf G vergrößern muss, sieht das von der Form einfach ganz anders aus, weil man so viel einfügt. Ich habe mich früher bei der FBA offenbar schlicht nicht getraut, genug Weite/Länge einzufügen :lol:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2022: gekauft 47,95 m - vernäht 42,2 m - abgegeben 7,7 m (-1,95 m)

Benutzeravatar
Dark Thoughts
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Beiträge: 9304
Registriert: 3. Jan 2008, 21:09

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Dark Thoughts » 22. Mär 2022, 17:00

Bluemoon hat geschrieben:
22. Mär 2022, 14:22
Nicht schrei, nur flüster: Falls das Batting aus Baumwolle ist, wär ich interessiert. ^^
Da kann ich definitiv mit dienen, werde die ganze Rolle im Leben nicht alleine verarbeiten. :roll:

Schreib mich vll einfach per pn an, wenn du magst.
Noctua hat geschrieben:
9. Jun 2021, 10:58
Du bist eine Disney-Prinzessin! :kicher:

2022
+ 1500 / -5.137 (g Wolle)
+ nicht bezifferbar / ca 19 (m Stoff)

Du möchtest deinen Vorrat verkleinern oder hast Mount Doom bezwungen und brauchst dringend Nachschub? Dann besuch den Online-Flohmarkt Termin im Rittersaal

Benutzeravatar
Goldkind
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Beiträge: 7350
Registriert: 11. Jun 2004, 21:37

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Goldkind » 23. Mär 2022, 13:52

Nria hat geschrieben:
22. Mär 2022, 15:46
Goldkind hat geschrieben:
22. Mär 2022, 14:35
Oh, das klingt aber wirklich interessant, vielleicht magst du ja ein bisschen was vom Schnitt und dem Prozess zeigen?
Gerne :)
Ich habe mir als erstes das Upton Dress (gleich mit Erweiterungen; es gibt auch einen günstigeren Basisschnitt) vorgenommen.

Beim Preis musste ich etwas schlucken (zumal noch Steuern draufkommen! Aber mit Newsletter gibts 10% Rabatt :) ), aber der Schnitt ist wirklich gut gemacht:
1) Für die kleinen Größen wurde nicht einfach runtergradiert, sondern neu konstruiert, auch mit Hinblick auf die unterschiedlichen Proportionen von schlankeren und dickeren Körpern, und die beiden Größenkategorien haben 3 Größen Überschneidung (ich schaue auf euch, amerikanische Hersteller mit Größencut zwischen 40 und 42! :motz: ).
2) Es gibt einen tollen Größenrechner auf der HP (da gibt man nicht nur seine Maße, sondern auch seine übliche Cupgröße ein). Ich habe laut dem Rechner oben Gr. 8 E/F, an der Taille Gr. 14 und an der Hüfte 12. Gut, die Hüfte ist für den Schnitt nicht so relevant, aber oben passt es perfekt! Ich glaube, ich habe erstmal eine Minute fassungslos vorm Spiegel gestanden :lol:
3) Es sind superviele Varianten enthalten und die sind nicht geschummelt, sondern durchdacht: Für den Torso mit und den ohne Ärmel (und Kappärmel) gibt es unterschiedliche Schnittteile (sehr unterschiedlicher Armausschnitt), für das Taillenband beim Kleid und den Formbund des Rocks gibt es unterschiedliche Schnittteile und der kurze Rock ist nicht einfach nur kürzer, sondern auch weiter als die Maxiversion, damit er gut fällt.
4) ... und dann noch viele Ärmelformen, Ausschnittformen und sowohl Abnäher als auch Wiener Nähte. Wobei ich Abnäher lieber vermeide, weil die riesigen Abnäher bei großen Cupgrößen immer so ein Krampf sind :roll:

Ich habe sowohl aus den computergenerierten Maßschnitten von Kiribana (jetzt Dress Developer) als auch aus den für große Cups konstruierten Cashmerette-Schnittteilen schon wirklich viel gelernt - nämlich, was ich bei der FBA immer falsch gemacht habe: Bei all den FBA-Anleitungen wird i.d.R. eine kleine Änderung von B auf C gezeigt; wenn man aber wie bei mir von B auf G vergrößern muss, sieht das von der Form einfach ganz anders aus, weil man so viel einfügt. Ich habe mich früher bei der FBA offenbar schlicht nicht getraut, genug Weite/Länge einzufügen :lol:
Boooar, das klingt echt mega gut! :shock:
Ich werde dann mal den größenrechner auf deren Seite bemühen. Gerade, weil so viele Varianten dabei sind, finde ich den Preis auf den ersten Blick gerechtfertigt.
Und der Schnitt, den du ausgesucht hast, finde ich wirklich sehr schön! :yes: bin schon sehr gespannt auf das Endergebnis!

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5053
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Nria » 24. Mär 2022, 11:30

Wo ich grad dabei war, hab ich auch gleich noch ein weiteres Oberteil aus Double Gauze zugeschnitten - ich hatte da ein 0,40 mx1,20m-Stück, das ich als Rest gekauft und dann keine Ahnung hatte, was draus werden soll ...
Jetzt muss ich mir bloß noch überlegen, womit ich das kombiniere. Der Stoff ist mittelblau und eigentlich wollte ich nicht schon wieder was in Dunkelblau machen :lol:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2022: gekauft 47,95 m - vernäht 42,2 m - abgegeben 7,7 m (-1,95 m)

Benutzeravatar
Cylia
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2024
Registriert: 21. Apr 2006, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Cylia » 24. Mär 2022, 12:39

Nria hat geschrieben:
24. Mär 2022, 11:30
Wo ich grad dabei war, hab ich auch gleich noch ein weiteres Oberteil aus Double Gauze zugeschnitten - ich hatte da ein 0,40 mx1,20m-Stück, das ich als Rest gekauft und dann keine Ahnung hatte, was draus werden soll ...
Jetzt muss ich mir bloß noch überlegen, womit ich das kombiniere. Der Stoff ist mittelblau und eigentlich wollte ich nicht schon wieder was in Dunkelblau machen :lol:
Ich sehe es im Trend des Colorblockings ganz oft, das blau mit Rost/Orange kombiniert wird, kommt aber auf den Blauton an, wenn es Richtung petrol geht, geht das nicht. Zu petrol wiederum passt aber dunkelrot sehr gut, finde ich.
*~*Your life is yours alone. Rise up an live it*~*
aus: "Das Schwert der Wahrheit" von Terry Goodkind

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 5053
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Nria » 24. Mär 2022, 15:44

Danke für die Ideen, Cylia! Ich nehm mal einen Stoffrest mit in den Stoffladen :D
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2022: gekauft 47,95 m - vernäht 42,2 m - abgegeben 7,7 m (-1,95 m)

Benutzeravatar
FrauHorror
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Beiträge: 6392
Registriert: 23. Jul 2008, 12:11

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon FrauHorror » 27. Mär 2022, 13:24

Dark Thoughts hat geschrieben:
22. Mär 2022, 10:35
Omg, trotz bester Vorsätze sind die Dinge bei der Messe dieses Jahr völlig (und ich meine wirklich nicht nur ein wenig) aus dem Ruder gelaufen. :shock:
Nachdem ich ja deine (nicht kleine) Ausbeute von vor ein paar Jahren kenne frage ich mich jetzt wirklich was du unter "völlig aus dem Ruder gelaufen" verstehst :mrgreen:

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 4165
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Fr.Ausverkauft! » 30. Mär 2022, 15:32

Bei mir gehts bergauf, oder bergab, je nach Blickrichtung :D Es läuft richtig gut an der Nähmaschine und ich bin endlich im Minus angekommen! :mrgreen: 8-) Allerdings fehlen mir zu den meisten Projekten die Fotos ^^' das wär dann der nächste Schritt...
Der März war echt n richtig guter Näh-Monat bei mir! Herausgekommen sind: 1 Pulli, 1 Shirtkleid, 1 Jacke, 1 langer Rock und ein Kleid für mich. Fürs Kind gab es eine neue Jacke und ein Shirt, für ein anderes Kind ein Elsa-Shirt, für den Mann ebenfalls ein Shirt. 2.5 Meter sind verkauft. Macht ein Minus von 14,4 Metern :party: :up:
Für nächsten Monat plane ich einen Rucksack, einen Schlafanzug für mich und einen fürs Kind. Das sollte klappen :D

hier immerhin 2 Fotos:
Partnerlook Shirts Kind und Mann:
Und mein neuer Plissee Rock mit anderen Fotoplänen :angel:
Stoffstatistik 2022
Gekauft: 45,6m
Vernäht: 54,80m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m -- 2018: -18,8m -- 2019: +12,6m -- 2020: +10,9m -- 2021: -18,3m

Benutzeravatar
Schlafschaf
***
***
Beiträge: 978
Registriert: 6. Apr 2010, 17:03

Re: Stoffberge reduzieren in 2022

Beitragvon Schlafschaf » 30. Mär 2022, 22:08

Ich beteilige mich auch mal. Alle Sachen sind UWYH, also alle Stoffe kommen aus meinen Vorräten.
Ich habe Sachen für fürs Söhnchen genäht (das zweite war mal ein T-Shirt von Papa, das fünfte (hellgraue) war mal ein T-Shirt von seinem Opi):
Bild Bild Bild Bild Bild

Und für mich gabs Schwangerschafts-Jogginghosen, nachdem 2 nun nicht mehr ausreichen, weil alles viel schneller vollgekleckert wird als vorher:
Bild Bild

Und eine Sommer-Schwangerschaftshose, die mir leider zu klein ist und nun bei meiner Schwester einziehen darf:
Bild Bild

Für den Neffen gab es eine Hose (die ihm wahrschienlich zu klein ist, so dass ich sie wohl nochmal nähen werde- das Schnittmuster ist für Stretch-Stoffe ausgelegt und mein Jeansstoff stretcht echt wenig):
Bild
für Anfänger: ich zeige euch, wie man Hosenbeine kürzt.

Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, nicht zu erkennen, wenn es einem gut geht. Die Einstellung eines Menschen hat so viel damit zu tun, ob er glücklich ist- viel mehr eigentlich als die äußeren Umstände.


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste