9-Monats-WIP erfolgreich beendet

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Schlafschaf
***
***
Beiträge: 966
Registriert: 6. Apr 2010, 17:03

9-Monats-WIP erfolgreich beendet

Beitragvon Schlafschaf » 5. Dez 2020, 20:54

Hallo ihr Lieben,

ich bin schwager. Und nachdem Corona mir gefährlich nahe gekommen ist, bin ich im Beschäftigungsverbot. Zusammenfassend kann ich mich nicht mehr so gut bewegen (7. Monat), aber ich habe endlich etwas Zeit. Also nähe ich im Schwangerschaftstempo Dinge, die ich nähen möchte, haha. :mrgreen:
Vielleicht hat ja jemand Spaß daran, zuzusehen.
Zu mir: ich habe 2007 angefangen, zu nähen. Damals noch wild auf dem Stoff zeichnend, fühlte ich mich wie ein echter Designer. Ich hatte weder Bügelbrett noch Bügeleisen, und das war mir egal. Nachdem ich in einem anderen Nähforum mal gescholten worden bin für meine nicht gebügelten, nicht versäuberten Sachen, hat sich mit der Zeit meine Arbeitsweise grundlegend geändert. Und ich habe viel Freude an meinen Sachen.
So, genug davon.
Ich habe ein recht überschaubares Stofflager, aber da unsere Wohnung schon so fast platzt, wäre es sicherlich gut, es etwas zu reduzieren. Dazu kommt, dass nächstes Jahr das Kind kommt und wir zwar schon wirklich einige Sachen geschenkt bekommen haben, aber viele Dinge eben auch noch fehlen.
Die Dinge, die fehlen, könnte ich natürlich auch kaufen, aber ... neeee. :mrgreen: Wo bleibt denn da der ganze Spaß? Außerdem kann ich meine Sachen so gestalten, wie ich sie haben möchte.

1. Projekt: 2x Zipfelhandtuch
Ich habe zur Geburt der Tochter meiner Schwester ein Handtuch genäht. Das hat mir sehr gut gefallen, und da ich zu der Zeit des Stoff Kaufens auch schon schwanger war, habe ich direkt etwas mehr von dem Frotteestoff gekauft, mit dem Plan, für mein Kind (bisher heißt es "Eins", da wir es nicht schaffen, uns auf einen Namen zu einigen) auch zwei solche Handtücher mit Kapuze zu nähen. Das habe ich auch schon umsetzen können (beide Handtücher sind 80 x 80 cm groß); die ganze Wohnung war danach voller Handtuchfussel. *ähem*

Bild Bild Bild

Aktuell stehen auf meiner To-Do-Liste noch:
Handtuch 1 (fertig)
Handtuch 2 (fertig)
Krabbeldecke
eine Wickelunterlage
eine Wickeltasche
erstmal 2 Still-Shirts, langärmlig
einen Kimono, damit ich im Krankenhaus was zum Drüberziehen habe
eine Stiftetasche, da ich immer mehr Stifte habe als Platz dafür


Je nachdem, wie lange alles dauert und wie das mit der Mobilität so ist, werde ich die Liste bei Bedarf erweitern.
Ein Hoch auf alle, die bis hier unten durchghalten haben! Es ist mein erstes WIP, und ich bin schon ganz gespannt, wie alles weitergeht.

Hoffentlich viel Spaß beim Zuschauen!
Zuletzt geändert von Schlafschaf am 11. Feb 2021, 04:05, insgesamt 28-mal geändert.
für Anfänger: ich zeige euch, wie man Hosenbeine kürzt.

Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, nicht zu erkennen, wenn es einem gut geht. Die Einstellung eines Menschen hat so viel damit zu tun, ob er glücklich ist- viel mehr eigentlich als die äußeren Umstände.

Benutzeravatar
Gluglu
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3672
Registriert: 15. Okt 2002, 17:08
Kontaktdaten:

Re: Beschäftigungsverbot: Schlafschaf hat gerade deutlich mehr Zeit als sonst!

Beitragvon Gluglu » 5. Dez 2020, 23:22

Ich setzt mich nun dazu.
Bin ich derzeit krankgeschrieben und schwanger, ich versteh dich sehr gut was das arbeitstempo angeht 😂🙈

Keiner verlangt, dass Du zaubern kannst.
Nur dass Du es probierst!

Benutzeravatar
KimKong
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2435
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41

Re: Beschäftigungsverbot: Schlafschaf hat gerade deutlich mehr Zeit als sonst!

Beitragvon KimKong » 6. Dez 2020, 08:33

Da schaue ich gerne zu, schön, von dir zu lesen :)
"Eins" finde ich sehr sympathisch :D

Gesendet von meinem CS40 mit Tapatalk


The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan

Benutzeravatar
Schlafschaf
***
***
Beiträge: 966
Registriert: 6. Apr 2010, 17:03

Re: Beschäftigungsverbot: Schlafschaf hat gerade deutlich mehr Zeit als sonst!

Beitragvon Schlafschaf » 6. Dez 2020, 19:20

Also heute habe ich mich an die Krabbeldecke herangewagt. "Gewagt" hauptsächlich wegen der notwendigen Kriecherei, die man für sowas auf dem Boden absolvieren muss.
Ich habe diesesmal beim Stoffkaufen tatsächlich zum ersten Mal "nur" die benötigte Menge gekauft und nicht, wie sonst, 2 m mehr oder so. Das ist mir dann auch direkt zum Verhängnis geworden, da der eine Meter total schief abgeschnitten war und mein 1m x 1m- Quadrat da nicht reingepasst hat.
Na gut, nach kurzem Frust habe ich dann dass Schnittteil entsprechend angepasst (Ecken umgeklappt), so dass es dann 90 cm x 90 cm waren. Damit ging es ganz gut.

Die Krabbeldecke habe ich nach der Anleitung von DIY Eule genäht. Sie besteht aus drei Lagen, einem Teddyplüsch, einer Baumwolllage und einer Lage Volumenvlies. Natürlich möchte man, dass das Kind nachher weich liegt und so, daher habe ich das große, sehr flauschige Volumenvlies genommen. :mrgreen:

Bild
Das war dann beim Nähen entsprechend störrisch, ging aber mit etwas Durchsetzungsvermögen.

Bild
Hier sieht man den Baumwollstoff ganz gut, Sowohl der Teddyplüsch als auch der Baumwollstoff sind mintfarben, und der Baumwollstoff hat kleine Glitzersterne. Ich finde, dass es damit nicht zu überladen, aber trotzdem cool aussieht.

Alles in allem ist die Krabbeldecke sehr flauschig geworden und ich denke, dass sie ihren Zweck gut erfüllen wird.

Leider habe ich keinen Trickmarker. Und leider war ich nicht geduldig genug, um die Fertigstellung des Projektes zu verschieben und mir einen zu kaufen (beim nächsten Einkauf wird auf jeden Fall einer dabei sein!). Daher habe ich quasi das Quilten versemmelt. Es ist alles schief und krumm und überhaupt nicht so hübsch, wie ich das gerne gehabt hätte. Auf sowas nähe ich dann auch immer mein Schildchen nicht drauf. Vielleicht sag ich einfach, falls jemand fragt, dass es reduziert war, weil die Qualität nicht gut ist. :(

Irgendwie mag ich jetzt gar kein Foto hier reinstellen. Vielleicht schaue ich mal, ob das Tageslicht etwas gnädiger zu meinem Werk ist.

So. Zusammenfassend hier nochmal die Liste:
Handtuch 1 (fertig)
Handtuch 2 (fertig)
Krabbeldecke (fertig, aber Schlafschaf unzufrieden)

eine Wickelunterlage
eine Wickeltasche
erstmal 2 Still-Shirts, langärmlig
einen Kimono, damit ich im Krankenhaus was zum Drüberziehen habe
eine Stiftetasche, da ich immer mehr Stifte habe als Platz dafür
für Anfänger: ich zeige euch, wie man Hosenbeine kürzt.

Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, nicht zu erkennen, wenn es einem gut geht. Die Einstellung eines Menschen hat so viel damit zu tun, ob er glücklich ist- viel mehr eigentlich als die äußeren Umstände.

Benutzeravatar
Schlafschaf
***
***
Beiträge: 966
Registriert: 6. Apr 2010, 17:03

Re: Schlafschaf braucht Babyzubehör und Stillsachen!

Beitragvon Schlafschaf » 7. Dez 2020, 14:48

So. Heute habe ich nochmal ein Foto gemacht von der Krabbeldecke. Bei Tageslicht ist sie auch nicht schöner. :mrgreen:

Bild
Bild

Um ehrlich zu sein, stört mich hauptsächlich diese Naht:
Bild
Auftrennen möchte ich die eher nicht, da ich ja dann nicht vernähte Fadenenden hätte und das ganze Ding vermutlich über die Zeit aufgeht.

Hier nochmal die Plüsch-Oberseite:
Bild

Ich hatte mich gefragt, ob ich die Ecken noch Symmetrisch machen soll. Das wäre immerhin möglich. Dann wäre die eine Naht immer noch sehr schief (das entstand, weil ich dachte, wenn ich Bögen nähe, sieht es wenigstens nicht aus, als hätte ich versucht, gerade zu nähen. :mrgreen: Leider ist "Bögen nähen" mit so viel Volumen nicht so cool/ einfach.).

Also "Ecken symmetrisch" in diesem Sinne:
Bild

So Prinzipiell finde ich die Lösung mit der Schnecke gar nicht so schlecht. Aber auch ohne Trickmarker hätte ich das natürlich besser machen können (Handmarkierungen, Stricknadeln oder so).
Was meint ihr? Ich wollte halt auch nicht zu kleinteilig werden mit den Quiltnähten, damit die Decke weiterhin schön plüschig ist.
für Anfänger: ich zeige euch, wie man Hosenbeine kürzt.

Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, nicht zu erkennen, wenn es einem gut geht. Die Einstellung eines Menschen hat so viel damit zu tun, ob er glücklich ist- viel mehr eigentlich als die äußeren Umstände.

Benutzeravatar
KimKong
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2435
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41

Re: Schlafschaf braucht Babyzubehör und Stillsachen!

Beitragvon KimKong » 7. Dez 2020, 16:13

Ich kann verstehen, dass dir da die Symmetrie fehlt und würde auch fue Nähte noch vorschlagen, die du eingezeichnet hast :)

Gesendet von meinem CS40 mit Tapatalk

The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan

Benutzeravatar
MissWunderlich
****
****
Beiträge: 1317
Registriert: 8. Jan 2015, 21:03

Re: Schlafschaf braucht Babyzubehör und Stillsachen!

Beitragvon MissWunderlich » 7. Dez 2020, 16:26

Alternativ, wenn du doch das Stückchen auftrennen möchtest: Man kann dann einfach mit der Maschine noch ein, zweimal über die jetzt offenen Fadenenden vor- und zurücknähen. Dann geht auch sicher nichts auf, und bei so plüschigen Sachen fällt das auch meist nicht wirklich auf. Ich trenne höchst selten die gesamte naht auf, wenn es nicht zwingend sein muss :mrgreen:
Ich kann Morgens nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Mittags nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Abends nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Nachts nicht schlafen, weil ich hungrig bin

Benutzeravatar
Schlafschaf
***
***
Beiträge: 966
Registriert: 6. Apr 2010, 17:03

Re: Schlafschaf braucht Babyzubehör und Stillsachen!

Beitragvon Schlafschaf » 7. Dez 2020, 22:03

Vielen Dank für eure Tipps, KimKong und MissWunderlich, ich denke, ich werde die Ecken noch nachnähen.

Eigentlich wollte ich das heute gemacht haben. Ich dachte, dass ich vorher schnell die Wickelunterlage nähen könnte. Ist ja nicht so viel Arbeit. Aber dann habe ich beschlossen, sie zu besticken, und damit ist alles den Bach runter gegangen.

Meine Stickmaschine, die bisher immer einwandfrei funktioniert hat, hat plötzlich eine viel zu hohe Oberfadenspannung und zieht mir den Unterfaden hoch- egal, was ich mache. Bild

Bild
Bild

Ich hab die Maschine mal so ein bisschen auseinandergebaut, um zu schauen, wo das Problem liegen könnte, leider hab ich natürlich keine Ahnung davon, wie es so in der Maschine aussehen sollte, daher bin ich nicht so weit gekommen.

Bild

Da, wo der Pfeil draufzeigt, ist das Problem, denke ich. Da sind zwei Scheiben, die mit Hilfe einer Feder gegenenander drücken, um so die Oberfadenspannung zu erzeugen. Und die drücken zu fest, denke ich. Aber ich weiß es natürlich nicht. Falls jemand sich mit sowas auskennt bin ich immer offen für Vorschläge. Falls nicht, muss ich sie zum Service bringen. *heul*.
für Anfänger: ich zeige euch, wie man Hosenbeine kürzt.

Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, nicht zu erkennen, wenn es einem gut geht. Die Einstellung eines Menschen hat so viel damit zu tun, ob er glücklich ist- viel mehr eigentlich als die äußeren Umstände.

Benutzeravatar
kitara
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2442
Registriert: 17. Dez 2004, 10:02

Re: Schlafschaf braucht Babyzubehör und Stillsachen!

Beitragvon kitara » 8. Dez 2020, 08:38

Der Klassiker bei solchen Scheiben ist ja, dass sich dazwischen mit der Zeit ein bisschen Dreck ansammelt und dadurch mehr Reibung am Faden erzeugt wird. Da kann man z.B. mit einem Pfeifenputzer oder mit einem Tuch, dass man an der Stoffkante zwischen den Scheiben durchzieht, versuchen Abhilfe zu schaffen.
Es ist nicht immer das Fertige, das das Leben bereichert.

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1741
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56

Re: Schlafschaf braucht Babyzubehör und Stillsachen!

Beitragvon Miss Porter » 8. Dez 2020, 09:15

Auf die Gefahr hin, dass du das schon überprüft hast: ist vielleicht der Unterfaden aus der Spannung raus und dadurch zu locker?
Oder hat sich der Oberfaden irgendwo rumgewickelt oder hängt fest, gern auch außerhalb, wo man erst mal nicht damit rechnet (das war auf der Arbeit gern mal das Problem...)?
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Schlafschaf
***
***
Beiträge: 966
Registriert: 6. Apr 2010, 17:03

Re: Schlafschaf braucht seine Stickmaschine zurück!

Beitragvon Schlafschaf » 8. Dez 2020, 14:19

Viele Dank für eure Tipps! Also am Anfang war der Oberfaden an der Spule blöd rumgewickelt, das hatte ich 2x behoben und danach ist das nicht mehr aufgetreten. ich hatte sowohl Ober- als auch Uterfaden 3x neu eingefädelt. Und der Raum zwischen den Scheiben war sauber.

Mittlerweile haben wir die Maschine zum Händler gebracht. Dort sagen die, dass der Unterfaden schuld ist, das heißt, da scheint wirklich etwas in dem Sinne "kaputt" zu sein, denn eingefädelt war er richtig.

Ich soll sie am Wochenende zurückbekommen.

Vielleicht mache ich dann in der Zwischenzeit einfach etwas, wo man nichts draufstickt.

Themenwechsel: ich habe ja auf meiner Liste einen Kimono stehen. Den möchte ich gerne im Krankenhaus zum drüberziehen haben, damit ich in diesen Hemdchen nicht ganz so doof aussehe (zum Tee holen auf der Wochenbettstation oder so hab ich gedacht).
Ich bin am Grübeln, welchen Stoff ich nehmen soll. Bisher plane ich, diesen Schnitt zu verwenden, der ist aus der Burda 11/2009, Schnitt 128.
Einerseits könnte ich den aus Baumwollstoff machen (dann fällt er halt nicht so schön). Oder ich könnte einein Viskosestoff nehmen, der hat dann halt keinen Stand, fällt aber schön weich.
Oder ich nehme irgendwas, was ich schon habe, aber ich habe von wenigen Sachen 3m auf Lager, daher könnte das dann nur ein farbverirrter Jeansstoff werden (bräunlich-gelblich, sah am Monitor damals anders aus) oder ein Hosenstoff (hellgrau), da müsste ich aber mal schauen, ob da noch 3 m von da sind.

Manchmal ist die Grübelei vorher am schwierigsten.
für Anfänger: ich zeige euch, wie man Hosenbeine kürzt.

Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, nicht zu erkennen, wenn es einem gut geht. Die Einstellung eines Menschen hat so viel damit zu tun, ob er glücklich ist- viel mehr eigentlich als die äußeren Umstände.

Benutzeravatar
Priscylla
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5887
Registriert: 7. Feb 2012, 13:28

Re: Schlafschaf braucht Babyzubehör und Stillsachen!

Beitragvon Priscylla » 8. Dez 2020, 17:11

Schön, wieder von dir zu lesen :)


Zu der Decke:
Wenn du die eine Naht aufmachst aber so viel Fadenlänge beim auftrennen immer durchziehst, dass du am Ende die beiden Fadenstücke verknoten kannst und mit einer Nadel das restliche Garn einfach zwischen die beiden Schichten steckst, dann kannst du auch ohne Maschine die Decke fertig machen und es fleddert hinterher nicht.
Meet me where the Sky kisses the Sea - Octopus

Mein Kreativitäts-Archiv - aktuell: noch mehr Kissen Marke "Quick'n'halfway dirty"

Benutzeravatar
Schlafschaf
***
***
Beiträge: 966
Registriert: 6. Apr 2010, 17:03

Re: Der Kimono ist als nächstes dran!

Beitragvon Schlafschaf » 9. Dez 2020, 10:53

Hey, Priscylla, schön, dich hier zu sehen! Ich bin so froh, mal wieder etwas Zeit zu haben für Handarbeiten!

Letztenendes hat mit die Idee, die eine Naht wieder aufzutrennen, am besten gefallen, daher habe ich das gemacht. Und ich muss sagen: ich bin eigentlich ganz zufrieden. Ich habe die Fadenenden auf der Plüschseite verknotet, das sollte man eigentlich nicht sehen, wenn man es nicht sucht.

Bild

Zudem habe ich mich an meine Stiftetasche gesetzt (mir graut vor dem ausgeprägten Zuschneiden für den Kimono). An Material hatte ich schon seit längerer Zeit Plastikverpackung von einer Bettwäsche rumliegen (und wollte schon immer gerne mal was Durchsichtiges verarbeiten). Außerdem hatte ich noch Stoff vom Sofa meiner Mutter (ich hatte ihr was Passendes draus genäht vorher), der schön steif ist und sehr weich. Daraus hab ich dann nach der Anleitung der geschätzten DIY Eule ein Kosmetiktäschchen genäht (ich habe nur ein Innenfutter hinzugefügt).

Bild

Nachdem meine Mutter gesehen hat, was ich mit ihrem Sofastoff-Rest gemacht habe, wollte sie es gerne haben, das Täschchen. Daher brauchte ich dann noch eins für mich. Von dem Sofastoff hatte ich nicht mehr genug, daher habe ich mal meine Baumwollauswahl durchkramt, und mich dann für diese blau-gelb-Kombi entschieden. Ich finde diese Anker auf Senfgelb so komisch, dass es den Dingen irgedwie etwas Besonderes gibt. :mrgreen:

Bild

Hier sind nochmal die beiden Taschen zusammen:

Bild

Ich muss die Liste nochmal updaten, da sich etwas geändert hat. Ich bekomme eine Wickeltasche von meiner Mutter geschenkt, da ist auch eine Wickelunterlage dabei. Also fallen diese beiden Dinge weg.
Dazu kommt, weil ich das nicht vergessen darf, das Weihnachtsgeschenk für meinen Mann, der wünscht sich nämlich eine Schreibtisch-Hängematte (zum Reinlegen der Unterschenkel, damit es bequem ist).

So. Zusammenfassend hier nochmal die Liste:
  • Handtuch 1 (fertig)
  • Handtuch 2 (fertig)
  • Krabbeldecke (fertig)
  • Stiftetasche (fertig)
  • eine Wickelunterlage (geschenkt bekommen)
  • eine Wickeltasche (geschenkt bekommen)
  • einen Kimono, damit ich im Krankenhaus was zum Drüberziehen habe
  • 2 Still-Shirts, langärmlig (da muss ich natürlich den Schnitt noch anpassen)
  • eine Paula, die ich als Schwangerschafts-und Stillversion mit 2 Reißverschlüssen nähen möchte (also mit Mittelteil)
  • einen Stillpullover, die Anpassung des Schnittmusters sollte nicht so schwer sein.
  • Schreibtischhängematte für meinen Mann
Edit:
Beim Kimono hat mir der Stoff sehr viel Kopfzerbrechen bereitet. Ich wollte eigentlich möglichst wenig Geld ausgeben, aber alles, was mir mit meinen Sachen eingefallen ist, hätte zu einem eher unbefriedigenden Ergebnis geführt. Ich habe 3 m Jeansstoff, der ist eher zu schwer und ich hätte es z.B. aus Ditte machen können, aber das knittert dann leicht und sieht auch nicht so cool aus. Nun habe ich noch einen Stoff rausgekramt, den ich mal für eine Hose bestellt hatte, die ich dann nie genäht habe. Der fällt schön, ist schwarz und ist weder zu schwer noch zu leicht. Ich denke, den nehme ich.
Als "Schnittmuster" habe ich mir diese Anleitung hier ausgesucht und nach bestem Wissen an meine Maße angepasst (was gar nicht so schlecht ist, denn er sollte schon vorne zugehen und das würde er sonst mit Babybauch sicherlich nicht). Meine Stickmaschine ist mittlerweile zurück, so dass ich dann hoffentlich einen Schönen Drachen hintendrauf sticken kann. Oder mein Serentiy-Stickmuster. Mal sehen.
Jetzt muss ich erstmal das Schnittmuster machen.
für Anfänger: ich zeige euch, wie man Hosenbeine kürzt.

Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, nicht zu erkennen, wenn es einem gut geht. Die Einstellung eines Menschen hat so viel damit zu tun, ob er glücklich ist- viel mehr eigentlich als die äußeren Umstände.

Benutzeravatar
Schlafschaf
***
***
Beiträge: 966
Registriert: 6. Apr 2010, 17:03

Kimono: Schnittmuster erstellt.

Beitragvon Schlafschaf » 11. Dez 2020, 00:23

Zur generellen Planung des Kimonos: siehe letzter Post (edit).

Mittlerweile habe ich zumindest den Papierschnitt gemacht. Außerdem habe ich über den Verschlussmechanismus nachgedacht.
Ich denke, ich werde so einen Karabiner in Kombination damit dafür verwenden.

So soll mein Kimono aussehen:

Bild

Hat jemand einen Vorschlag, welche Art von Einlage ich am besten zum Versteifen des Unterbrustbereichs/ Verschlussmechanismus nehmen kann? Für den Kragen nehme ich wahrscheinlich einfach Vlieseline G785. :gruebel:
für Anfänger: ich zeige euch, wie man Hosenbeine kürzt.

Das Schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist, nicht zu erkennen, wenn es einem gut geht. Die Einstellung eines Menschen hat so viel damit zu tun, ob er glücklich ist- viel mehr eigentlich als die äußeren Umstände.

Benutzeravatar
KimKong
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2435
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41

Re: Schlafschaf näht einen Kimono: Planungsphase, Schnitt erstellt

Beitragvon KimKong » 11. Dez 2020, 07:48

Huhu, sehr schöne Taschen, und die Lösung für den quilt ist auch schön geworden :)

Kimono: vielleicht beim Verschluss Band mit Gurtband o.ä. zur Verstärkung arbeiten?
Was mir zu der Skizze direkt einfällt: bist du sicher, dass du so weite Ärmel willst?
Ich hatte Mal einen Kimono, der nicht mal halb so weite Ärmel hatte, aber fand ihn unpraktisch. Das kann auch am meinem ungeschick liegen, aber ich würde mit so weiten Ärmeln in Klinken hängen bleiben, diese durch mein essen ziehen und mich vermutlich auch noch drauf setzen/legen...

Kann natürlich sein dass dich das alles nicht betrifft, nur zum Bedenken :)


Gesendet von meinem CS40 mit Tapatalk


The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste