Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
¡s¢htar
Systemhexe
Systemhexe
Beiträge: 4789
Registriert: 25. Mär 2006, 13:24
Webseite 1: http://www.blog.computerleidenschaft.de
Postleitzahl: 31749
Land: Deutschland
Wohnort: ღஐƸ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒஐღ (H-) Linden ღஐƸ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒஐღ

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon ¡s¢htar » 29. Okt 2019, 19:54

Boobs&Braces hat geschrieben:
29. Okt 2019, 19:33
Ohja! Guter Kaffee ist wichtig!Cool, dass du dich da ran traust! Unsere hat neulich im Büro den Geist aufgegeben, das hätte böse enden können, wenn ich nicht auf die alte Maschine im alten Besprechungsraum aufmerksam gemacht hätte ^^ Unser Elektrotechniker stand übrigens daneben, als würde es ihn nichts angehen und hat nur gejammert, dass er keinen Kaffee mehr erwischt hat :roll:
Ohne Kaffee würde es mir aber auch wie eurem Elektrotechniker gehen :lol: Na ja, ich hab das Glück eine technische Ausbildung zu haben. Grundlegend kann ich sogar löten, auch wenn ich vieles vergessen habe. Liegt mir halt eigentlich nicht, aber die Maschine einschicken oder ne neue kaufen, wollte ich auch nicht. Und, es gibt ein gutes Forum voller Kaffe(maschinen)freaks, die Anleitungen posten.
)Ο( Earth my body, water my blood, air my breath and fire my spirit. )Ο(
She needed a hero, so that's what she became

Moderatorenbeiträge in grün und kursiv

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 966
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon Jeijlin » 29. Okt 2019, 20:36

Ich gesell mich mal dazu.

Bei mir stapeln sich auch schon ein paar Sachen zum reparieren.
Besonders häng ich immer an den Sachen die ich selbst genäht/gestrickt hab :gruebel:.

Am ärgsten fehlt mir in der letzten Zeit mein Lieblings-Blazer. Der kam jetzt gleich als erstes auf den OP Tisch. Ich bin in einer Türklinke hängengeblieben und hab das Futter aufgerissen :(. Ging zwar mit ein paar Handstichen und überbügelter Einlage wieder eine Zeitlang ... aber dauerhaft schaut es doof aus ... und ich "weiß" es halt.

Also neues Futter :).
Per Hand einstaffiert :D*man gönnt sich ja sonst keinen Spass *seufz
… Schätze da bin ich dann heute noch ein bisschen beschäftigt :lol:.

Bild

Benutzeravatar
Spielkind
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2688
Registriert: 7. Feb 2010, 18:50
Postleitzahl: 73434
Land: Deutschland
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon Spielkind » 30. Okt 2019, 18:34

Danke für die Inspiration, ich habe erst mal den zu-reparieren-Haufen sortiert. Den Stapel, den ich mit Hand stopfen muss, bin ich gleich angegangen.

Schnell gestopft waren kleine Löcher in einem Pulli und zwei Shirts. Länger hat eine Mütze mit Mottenlöchern gedauert, da die Motten wirklich hungrig waren.
(Kleiner rant am Rande, in dieser Kiste waren diverse Stricksachen, aber die Motten sind NUR an diese Mütze aus unbehandelter Alpakawolle gegangen :arg: )

Als nächstes kommt dann der Stapel, den ich mit der Maschine reparieren muss.
It goes ding when there's stuff

Benutzeravatar
FrauHorror
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6107
Registriert: 23. Jul 2008, 12:11
Webseite 1: https://www.pinterest.com/AnnievonX/
Postleitzahl: 76131
Land: Deutschland

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon FrauHorror » 30. Okt 2019, 19:25

Oh yeah, ein Sew Along wie für mich gemacht.
Seit ich umgezogen bin habe ich keine funktionierende Nähma. Und schon vor dem Umzug habe ich lange nicht alles geschafft was ich wollte...
Morgen kann ich endlich mein Nähmaöl von der Post abholen und dann kann ich wieder starten.
Mal schauen was auf meinem reparaturberg so alles zu finden ist :gruebel:

Benutzeravatar
Alita
**
**
Beiträge: 428
Registriert: 29. Jun 2009, 20:22
Postleitzahl: 36266
Land: Deutschland

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon Alita » 30. Okt 2019, 20:18

Ojeeee. Da habt ihr mich an ein paar Mistecken erinnert. Ich gelobe hiermit Besserung und versuche, an diesen Stapeln wieder was zu arbeiten und wenn nicht, den Kram endlich los zu werden.

Da sind zum Beispiel zwei Saris unter meinem Bett, die dringend Pluderhosen für den Sommer werden wollten. Vor ungefähr vier Jahren...

Benutzeravatar
FrauHorror
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 6107
Registriert: 23. Jul 2008, 12:11
Webseite 1: https://www.pinterest.com/AnnievonX/
Postleitzahl: 76131
Land: Deutschland

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon FrauHorror » 30. Okt 2019, 21:50

So, ich bin schon dazu gekommen den Repair Stapel zu Sichten.
Da wären:

-2 T-Shirts die ich echt mag, die aber enorme Löcher vom Gürtel haben
-einen Feinstrickpulli den ich Secondhand gekauft habe, wurde wohl von der Vorbesitzerin gekürzt, muss den Saum nachbessern
-eine selbstgenähte Tasche aus "SnapPap" bei der die Träger abgefallen sind
-2 BHs, bei einem kommt nur der Bügel raus, der zweite wurde durch die Waschmaschine ziemlich mitgenommen
-zwei Kleider, bei denen mir der Ausschnitt nicht gefällt
-ein T-Shirt mit großem Loch unter dem Arm
-2 Hosen die im Schritt geflickt werden müssen
-Eine Jerseybluse in deren Saum ein Gummi ist, das muss weg
-eine Jeans vom Mann, die ich schon so oft geflickt hab, dass sich das wohl echt nicht mehr lohnt
-Eine Strechjeans, die irgendwie am Unterschenkel seltsam aussieht.
-4 Hosen bei denen ich auch Änderungen an der Beinweite vornehmen will (warum kaufe ich immer Hosen, die mir nicht gefallen???)

Macht ja nur 18 Teile....

Benutzeravatar
Amhrán
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3587
Registriert: 6. Feb 2013, 18:45
Webseite 1: https://www.ravelry.com/projects/Amhran
Postleitzahl: 1
Land: Oesterreich
Wohnort: mal hier, mal dort

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon Amhrán » 1. Nov 2019, 09:25

Die Reparatur der Woche: Ich hab wieder Licht im Badezimmer 8-) *hust*
Der größte "Aufwand" daran war tatsächlich, passende und schöne Leuchtmittel zu finden. Da waren zwei kleine kugelförmige Milchglasbirnen drin. Ich hatte vor einer Weile mal was nachgekauft, weil da schon nur mehr eine funktioniert hat. Tja, falscher Sockel.. wer rechnet schon damit, dass so kleine Lampen keinen E14-Sockel haben? :angel: Jetzt sind schöne LED-Kugeln drin.

Ansonsten ist das ein schöner Ansporn, endlich einmal die Reparatur/Readymade-Kiste anzugehen. Systematik und Regelmäßigkeit kann ich allerdings nicht garantieren :angel:
I'm a blood and bone - heya heya - primitive caveman
I can talk to the trees but I don't speak human
(Omnia ~ Reflexions ~ Caveman)

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4245
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon Nria » 1. Nov 2019, 09:43

Ich bin noch dabei, eine Liste zu erstellen ...
Aber ich hab schonmal eine kleine aufgegangene Naht an einem T-Shirt sofort repariert, statt es auf den Haufen zu legen :angel:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2019: gekauft 53,85 m - vernäht 51,2 m - abgegeben 10,95 m (Stoffabbau 8,3 m)

Benutzeravatar
Ginger
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3808
Registriert: 9. Feb 2008, 22:45

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon Ginger » 1. Nov 2019, 10:58

Ich hab hier auch nen Kandidtaten liegen. Angstgegner Hose. Der Reissverschluss ist kaputt. Muss ein neuer rein. Das Teil ist vielleicht 2 mal getragen grummel...
Der Kleine Tod:" Ich bin die Spitze jeglichen Empfindens, gleich ob angenehm oder niederschmetternd. Ich bin nicht das Gefühl selbst! Aber mein Tun kann bewirken, dass vernunftbegabte Sterbliche ihrem Leben einen neuen Sinn geben."

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4245
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon Nria » 1. Nov 2019, 11:41

Sowas ist blöd, Ginger!

Bei mir liegen zwei große Reisetaschen, die ich genäht habe. Bei beiden ist der RV nach 2x Benutzen oder so kaputtgegangen - ich bin noch nicht sicher, ob ich beim Ersetzen lieber einen Metall-RV nehmen sollte und wie ich das am besten mache ... vermutlich muss ich das Futter dann per Hand annähen :roll:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2019: gekauft 53,85 m - vernäht 51,2 m - abgegeben 10,95 m (Stoffabbau 8,3 m)

Benutzeravatar
Morathi
***
***
Beiträge: 870
Registriert: 9. Sep 2003, 18:56
Webseite 1: http://www.ravelry.com/projects/Morathi
Webseite 2: https://www.pinterest.com/vanitynoir/
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon Morathi » 1. Nov 2019, 14:54

Uh toller Thread! Ich hatte auch mal so eine Reparatur/Änderungskiste, die ich jahrelang vor mir her geschoben habe. Irgendwann hab ich dann rigoros aussortiert und es tatsächlich auch geschafft, nicht mehr so viel anzusammeln. Aber dank diesem Thread sind mir jetzt doch noch zwei Sachen eingefallen, die ein bisschen Zuwendung brauchen. Zum einen hab ich ein eigentlich tolles Shirt...mit ausgestellten Ärmeln...what was I thinking? :oops: Aber da es sonst echt toll ist, hab ich beschlossen, die Ärmel enger zu nähen. Und vielleicht bekomme ich es auch irgendwie hin, sie zu verlängern. Und dann ist da noch ein Paar selbst gestrickte Socken, die auf wundersame Weise beide ein Loch unter dem Großen Zeh haben. Da ich nicht stopfen kann, will ich versuchen, die Spitze aufzutrennen und neu anzustricken. Ich hoffe, das geht und die Wolle ist nicht zu verfilzt dafür. Hat das schon mal jemand probiert?
it takes courage to grow up and become who you truly are [e. e. cummings]

ravelry und pinterest

Benutzeravatar
Ghastly Bespoke
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2543
Registriert: 27. Mär 2004, 17:52
Webseite 1: http://www.pinterest.com/euphoriawoohoo/
Webseite 2: https://www.instagram.com/euphoria_woohoo/
Webseite 3: http://ghastly.soup.io
Postleitzahl: 47229
Land: Deutschland
Wohnort: Duisburg

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon Ghastly Bespoke » 1. Nov 2019, 19:27

Nria hat geschrieben:
1. Nov 2019, 11:41
Sowas ist blöd, Ginger!

Bei mir liegen zwei große Reisetaschen, die ich genäht habe. Bei beiden ist der RV nach 2x Benutzen oder so kaputtgegangen - ich bin noch nicht sicher, ob ich beim Ersetzen lieber einen Metall-RV nehmen sollte und wie ich das am besten mache ... vermutlich muss ich das Futter dann per Hand annähen :roll:
Ich habe mal 10 günstige, schwarze Reißverschlüsse auf dem Stoffmarkt gekauft, bei denen der erste schon beim Einnähen kaputt ging und der zweite nach nur wenigen Tagen. Da habe ich dann für den dritten Versuch lieber einen teureren Markenreißverschluss gekauft. :no:

Bei mir geht es auch eher schleppend voran. Eigentlich wollte ich heute die beiden Weasley Pullover aus dem anderen Thread für meine Neffen nähen, aber leider ist meine Nähmaschine kaputt. Ich habe anscheinend gerade einen Run. Fahrrad, Auto, Waschmaschine kaputt und jetzt das. Ich habe aus Trotz aber mit der Overlock eine Jacke aus Strickstoff genäht. Der Schnitt kommt komplett ohne Nähmaschine aus. 8-) . Nebenbei habe ich noch einen Navy Troyer repariert, dessen Seitennaht aufging. Das geht ja auch mit der Overlock und ohne Nähmaschine. Hat keine 3 Sekunden gedauert.

Ich ziehe Bilanz: 1 Sache repariert, 4 kaputt geganen = -3 :roll:

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 966
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon Jeijlin » 1. Nov 2019, 20:37

Nria hat geschrieben:
1. Nov 2019, 11:41
Bei beiden ist der RV nach 2x Benutzen oder so kaputtgegangen - ich bin noch nicht sicher, ob ich beim Ersetzen lieber einen Metall-RV nehmen sollte und wie ich das am besten mache ... vermutlich muss ich das Futter dann per Hand annähen :roll:
Könntest du das Taschenfutter nicht nochmal neu aus Futterstoff nähen, die Tasche auf links stülpen und dann in das Futter reinsetzen. So müsstest du es zumindest nicht ganz per Hand nähen und nur den Reißverschlussbereich neu anstaffieren. So ganz per Hand stelle ich mir das sehr aufwendig vor.

Reißverschlüsse nehme ich inzwischen auch nur noch aus dem Stoffladen … hab da auch so leidliche Erfahrungen mit Ramsch gemacht.

Mein Blazer ist wieder wie neu. Mit neuem Futter und so schön abgebügelt. Das war wirklich höchste Zeit :yes:.

… Leider hab ich jetzt wieder mehr Lust was neues zu nähen als was zu reparieren.
… so was blödes aber auch :mrgreen: warum musste ich auch gestern neue Stoffe kaufen ...

Benutzeravatar
Jeijlin
***
***
Beiträge: 966
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon Jeijlin » 1. Nov 2019, 20:39

Ghastly Bespoke hat geschrieben:
1. Nov 2019, 19:27
Ich ziehe Bilanz: 1 Sache repariert, 4 kaputt geganen = -3 :roll:
Ok, das ist wirklich doof ...
*flüster: Du musst das andersrum machen :kicher:.

Benutzeravatar
Violana
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Apr 2011, 16:46
Land: Deutschland

Re: Der 1. große nähkromantische Repair Along (Upcycling & Recycling welcome)

Beitragvon Violana » 1. Nov 2019, 21:02

Morathi hat geschrieben:
1. Nov 2019, 14:54
Da ich nicht stopfen kann, will ich versuchen, die Spitze aufzutrennen und neu anzustricken. Ich hoffe, das geht und die Wolle ist nicht zu verfilzt dafür. Hat das schon mal jemand probiert?
Ja, ich hab schon ähnliches gemacht. Allerdings an anderen Stellen, weil ich stopfen kann. :wink:
Das geht, aber wie Du schon sagst, es sollte nicht zu verfilzt sein. Und ggf. muss man eher ne Reihe mehr aufribbeln.

Andererseits: Stopfen ist wirklich nicht schwer. Und obwohl manche Stopfwerke ganz furchtbar aussahen, haben fast alle meine Aktionen noch Jahre gehalten (meistens besser als der Rest).
Wenn Du die Spitze eh wegschneiden würdest, kannst Du es ja einfach ausprobieren und wenn es gar nichts wird, dann eben doch ab und Du hast gelernt, wies nicht geht. :wink:

Man braucht zum Stopfen auch kein spezielles Garn, es tut alles, was angenehm weich und nicht zu dick ist (ich nehme meistens doofes Stickgarn). Wenn man keinen Stopfpilz/-ei hat, eignet sich auch eine Suppenkelle prima. :mrgreen:



Ahja, wo wir gerade dabei sind:
Die erste Strumpfhose ist gestopft. Sehr hässelig, aber das sieht ja keiner. :angel: Ein Shirt ist zerschnitten und sekundärverwendet, die anderen mit dem gleichen Schicksal müssen erst noch gewaschen werden. Dafür habe ich mich ums Sichten gedrückt.
Die Geschichte ist der beste Lehrmeister mit den unaufmerksamsten Schülern. - Indira Gandhi


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron