Seite 1 von 1

Schürze aus Oilskin

Verfasst: 8. Jan 2019, 15:18
von Jinx_HH
Moin,

ich nähe mir eine Schürze. Die, die es gibt, gefallen mir nicht. Ich mag auch die hier übliche Art ("Rock", Latz, Kopfschlaufe, Bindebänder) nicht so gerne, sondern bevorzuge die mit Trägern, die auf dem Rücken über Kreuz laufen. Eigentlich braucht man dafür keinen Schnitt, aber ich entdeckte eine britische Firma die ein tolles Modell als Schnittmuster hat, nebst phantastischen Stoffen aus Naturmaterialien und klassisches, hochwertiges Zubehör. Das ist alles ganz mein Stil, der in Deutschland auszuleben immer schwieriger wird (wg. Angebot in den hiesigen Läden), und so habe ich mal bestellt, bevor das Brexit-Chaos alles schwieriger macht.

Bild

Die Materialvorgaben verlangen nach schweren, strapazierfähigen Stoffen wie Oilskin, Denim, schweres Canvas etc. Ich habe mich für Dry Oilskin in der Musterung "Prince of Wales Check" entschieden. Oilskin hat den Vorteil, dass man sie gut abwischen kann.
Die Gurte aus reiner Baumwolle habe ich bei meinem lokalen Stamm-Nähgeschäft gekauft, die Metallteile stammen ebenfalls aus England.

Das Muster noch mal im Detail:

Bild

Es wäre natürlich auch möglich, die Gurte aus dem Stoff der Schürze anzufertigen, aber da der Stoff so zurückhaltend-grau ist, fand ich eine Kontrastfarbe interessanter.
Wird ein einfaches Januar-Projekt, wenn ich von meinen aktuellen Projekten genervt bin. :yes:

Re: Schürze aus Oilskin

Verfasst: 9. Jan 2019, 20:16
von MadebyMyri
Sieht gut aus.
Hier schau ich zu.

Re: Schürze aus Oilskin

Verfasst: 13. Mai 2019, 15:19
von Jinx_HH
Es dauerte, aber es wird. Die Schürze ist fast fertig.

Da ich mit Nähen noch nicht so viel Erfahrung hatte, stellte sich das Anbringen der Taschen als nicht ganz einfach dar. Man muss das Material nicht nur säumen, sondern auch passend im Muster anbringen. Wenn man das nicht macht, sieht es insgesamt doch eher besch...eiden aus. Problematisch ist dabei, dass man keine Nadeln verwenden kann, da diese Löcher für die Ewigkeit hinterlassen, und das sieht sehr unschön aus. Daher ist auch das Auftrennen eher nicht zu empfehlen. Klammern gehen prima, aber nur beim Säumen, nicht bei den Taschen, die in der Mitte des Material angebracht werden müssen. Ohne Taschen fehlt der Schürze aber was, und sie wäre nicht so praktisch. Also übte ich mich erstmal im Prokrastinieren ...

Insgesamt gibt es drei Taschen: eine kleine oben, mit Klappe.

Bild

Dann eine große Bauchtasche mit kleiner Scherentasche (ragt oben etwas heraus (ja, das soll so, auch laut Muster)).
Bild
Zuletzt muss ich noch zwei Knopflöcher nähen, per Hand (noch nie gemacht ...), da sie zu groß für die Knopflochautomatik sind. Die sind nicht für Knöpfe, sondern für die Träger, für die ich lilafarbenes Baumwoll-Gurtband gewählt habe. Ich habe sie mit der Maschine vorgenäht und werde mich wohl die nächsten acht Wochen damit beschäftigen, sie möglichst gleichmäßig nachzusticheln. Sie werden bestimmt nicht perfekt, aber das Projekt ist ideal für den ersten Handnäh-Knopflochversuch. Erstens ist es sehr stabil und franst nicht, zweitens ist es halt eine Schürze und kein Cocktailkleid o.ä.

Bild

Mir gefällt die Schürze jetzt schon sehr. Die meisten Schürzen mag ich nicht, aber diese finde ich schick. Da das Material abwaschbar ist, eignet sie sich für alle Arten von Tätigkeiten.

Re: Schürze aus Oilskin

Verfasst: 14. Mai 2019, 15:14
von Jinx_HH
Halbzeit mit dem Endgegner (oder: muss ja ...)
So, das erste handgenähte Knopfloch meines Lebens ist fertig. Mein Fazit: Da ist noch Luft nach oben, aber so schlecht finde ich es nicht. Es war ziemlich anstrengend, da das ohnehin dicke Oilskin an manchen Stellen dreilagig ist. So richtig klappte das nur mit zwei Sashiko-Fingerschutzringen. Verwendet habe ich Knopflochgarn mit Beilauffaden. Immerhin soll da der Trägerriemen durch, und der ist nicht gerade dünn.

Bild

Jetzt geht es an Nummer 2.

Re: Schürze aus Oilskin

Verfasst: 16. Mai 2019, 17:06
von Jinx_HH
Sie ist fertig, und ich bin glücklich! sie passt perfekt, nervt nicht, rüscht nicht und ist sogar abwischbar

Bild

Man erkennt vorne die kleine Schere in der Extratasche (habe ich mir speziell für diese Schürze zugelegt, dann habe ich immer eine griffbereit.

Und die Rückseite:

Bild

Und noch mal die kompletten Details:

Schnitt: Merchant & Mills: the Victor, Einheitsgröße
Material: Dry Oilskin (Merchant & Mills), Metallteile (Merchant & Mills), Baumwollgurt (Nähladen vor Ort)
Muster: Prince of Wales Check

man kann natürlich den Gurt mittels der Clipse lösen, aber das ist zum Anziehen nicht notwendig, denn man kann das Teil auch gut über den Kopf ziehen.

Re: Schürze aus Oilskin

Verfasst: 19. Mai 2019, 18:43
von Eladora
Ach cool, das ist mal 'ne gute Idee! Sieht sehr tauglich und gleichzeitig schick aus. :up: