Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4486
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Nria »

Medea hat geschrieben:
18. Jun 2019, 20:19
Puh, die Burda-Download-Schnitte sind ja im Vergleich zu den Heften (mit mehreren Schnitten) echt teuer :shock:
Das stimmt, dafür spart man sich halt das Abpausen vom Bogen. Wäre für mich dann eine Option, wenn ich nur 1 Schnitt will und das Abpausen aus irgendeinem Grund viel Arbeit wäre (ansonsten hab ich ja die Bücherei).

Das sieht vielversprechend aus, Fr. Ausverkauft! Und ich mag den Farbverlauf der Haare :D

Ich kann noch keine Shirt-Ergebnisse zeigen (ich raff die Ärmel von Shirt 119 noch nicht ganz), wollte aber mal kurz diese tolle Version von Shirt 101 verlinken: Zweifarbig sieht es echt cool aus!
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 58,65 m - vernäht 54,70 m - abgegeben 6,95 m (-3 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Dark Thoughts
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8550
Registriert: 3. Jan 2008, 21:09
Webseite 1: http://www.miamassi.blogspot.com
Postleitzahl: 68535
Land: Deutschland
Wohnort: zwischen MA und HD

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Dark Thoughts »

Das lange Wochenende steht ins Haus und ich sehe schon die Gartenarbeit am Horizont aufziehen, dennoch möchte ich es nun endlich wieder an die Nähmaschine schaffen. Es sollen ein paar einfache Dinge aus Jersey entstehen, damit ich 1. die Jerseys verarbeitet und 2. damit Ordnung geschaffen habe. Ausserdem kann ich dann beim nächsten Jerseykauf auf das schlechte Gewissen verzichten und ich habe noch was für den Sommer anzuziehen.

Quilt und noch ein paar Recyclingsachen sind auch geplant. Z.B. ein Badtäschchen für meinen Kurztrip in zwei Wochen und vielleicht noch ne Messengerbag oder sowas, da meine Everyday Tasche so langsam den Geist aufgibt und auch ein bis zwei Optimierungspotentiale aufweist.

Der Pläne sind gar viele, aber wie ich mich kenne, kommt eh wieder alles anders.
Gleich möchte ich noch in die Bibliothek fahren und mir noch ein bis zwei Bücher und Burdas holen.
Schlafe niemals mit einem Vampir im selben Sarg! - Walter Moers - Der Bücherdrache

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4486
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Nria »

So, auf den letzten Drücker im Juni mein erstes fertiges Shirt aus der Burda 7/19!

Als crappy Selbstauslöser-Foto mit der Digicam, aber hey, man nimmt, was man kriegen kann ...

Bild

Mit dunkelblauem Jersey (neu gekauft, aber wie gesagt, Unijersey ist normalerweise kein Dauergast in meinem Stoffschrank, den braucht man immer) verlängert, weil ich halt nur 50 cm hatte. So sieht es richtig maritim aus! Ich bin ja normalerweise kein Streifenfan, aber Marine-Stil geht einfach immer :D

Das Nähen war übrigens gar nicht so schwierig, wie ich dachte - nur Burda versteht unter "Längskanten" offenbar etwas anderes als ich - ich nenne senkrechte Linien "längs" und waagerechte Linien "quer", Burda sieht das entweder anders oder jemand hat in der Anleitung Murks gemacht. Die hat sowieso einen Fehler, denn um eine 2 cm breite Schlaufe zu erhalten, muss das Schnittteil VIER cm plus NZ breit sein, nicht 2 cm plus NZ ... Ich hab mich jedenfalls eine ganze Weile gefragt, warum man die Ärmelinnennaht (= Längsnaht) der Schleife verstürzen soll.
Zur Vorgehensweise: Erstmal wird der normale (untere) Ärmel gesäumt. Diese aufgesetzte Schleife wird verstürzt, weil die Innenseite ja etwas sichtbar ist - aber dazu nicht mit einem zweiten Schnittteil gedoppelt, sondern oben und unten ist ein Beleg angeschnitten, und die beiden Belege treffen beim Schnittmuster genau aufeinander, wenn man sie nach innen klappt (deshalb muss man da noch NZ hinzufügen!). Diese Belege werden rechts auf rechts aneinandergenäht (an der QUERlinie. Nicht längs, liebe Burda!) und wenn man die Schleife dann wendet, ist sie schon fast fertig.
Ich habe nicht kapiert, was Burda genau mit der Mittelschlaufe (die ich dunkelblau gemacht habe, damit das Bündchen nicht so einsam ist in Blau) anstellt; ich habe sie ganz normal zusammengenäht und mit ein paar Stichen auf dem Ärmel fixiert, sobald die Schleife auf dem Ärmel lag. Und dann werden Ärmel und Schleife an den Kanten zusammengeheftet und gemeinsam wie ein normaler Ärmel eingesetzt.

Und jetzt setze ich mich an die letzten Schritte des anderen Shirts, das ist nämlich auch fast fertig.
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 58,65 m - vernäht 54,70 m - abgegeben 6,95 m (-3 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 9933
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Boobs&Braces »

Gerade ca 30 oder doch 50cm schwarzen, mit Kirschen bedruckten Twill auf dem Flohmarkt, von ner Freundin, für 1€ gekauft. Nachdem es heute so heiß ist und mir meine Sommerhüte irgendwie zu klein wurden, werde ich mal probieren einen Buckethat selbst zu nähen ;)

Außerdem bei einem Sale je 1m Sommersweat, der aber für quick and dirty Sommer-Shorts für meine Mutter und mich verplant ist: Bulldoggen in pink und einmal Bulldoggen in schwarz, auf weiß (jetzt hab ich den Stoff also schon 4x gekauft :mrgreen: ), sowie mintfarbener Sommersweat mit Spitzendruck. Die Shorts (Flora von Pattydoo) sind da echt genial, 3 Schnitteile Overlocken. Fertig. Da wird es länger dauern die Ovi von schwarz auf weiß umzufädeln ;)

Ergo, wie plus 3m :( die ich aber hoffe alle in einem Tag zu vernähen.

Apropos Bulldoggen. Der Softshellmantel ist (quasi) fertig. Ich brauche nur noch ein Bändchen für den unteren Saum. Dann folgen auch ordentliche Fotos ;)
Wider Erwarten konnte ich ihn sogar schon 2x ausführen. Letzte Woche war es doch morgens etwas frisch

Bild2019-06-30_11-44-45 by Bambie van Bamhill, auf Flickr
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4486
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Nria »

Sehr schick, Boobs! Auch wenn es seltsam ist, bei diesem Wetter lange Ärmel zu sehen :mrgreen:

Ich kann nichtmal 1 Stunde später auch schon das zweite Shirt zeigen - gut, fehlte auch nur noch das Bündchen unten :) (mit normalem Saum hätte es mir besser gefallen, aber der Stoff hat halt nicht gereicht)

Bild
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 58,65 m - vernäht 54,70 m - abgegeben 6,95 m (-3 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4486
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Nria »

So, ich verkünde: Endlich mal ein größeres Stück Stoff verbraucht! Genauer, 2,10 m für ein ärmelloses Maxikleid. Angegeben waren 2,65 m beim Schnitt, das war wohl für die größeren Größen und für die kleineren hat keiner nachgemessen ... ärgerlicherweise hab ich jetzt fast nen Meter übrig :roll:
Aber ok, 2 m sind weg und der Stoff lag jetzt fast genau 1 Jahr im Schrank.

Immerhin bin ich bei der Liste meiner Käufe minus des Verbrauchs jetzt ganz knapp nur noch im einstelligen Bereich! :D
Ich sollte mich wirklich fix an meine Larpkleider setzen, die 3-4 m Stoff schlucken - die müssen auch bis Mitte August fertig sein, ieks! :shock:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 58,65 m - vernäht 54,70 m - abgegeben 6,95 m (-3 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3807
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/219791
Webseite 2: http://de.dawanda.com/shop/FrauAusverkauft
Postleitzahl: 50
Land: Deutschland
Wohnort: Kurz vor Köln

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Fr.Ausverkauft! »

Man bist du fleißig :D Dein maritimes Shirt gefällt mir besonders gut :yes:
Boobsen das hört sich doch auch gut an bei dir, und den Kleinkram kriegst du bestimmt gut weg genäht :)

Ich war im Juni mit 8,5 vernähten Metern ganz gut dabei, hab aber 'leider' auch 8m geschenkt bekommen... Diesen Monat komm ich vermutlich gar nicht an die Maschine, dafür hab ich dann ab Ende August nichts anderes zu tun bis Anfang Januar :angel:
Stoffstatistik 2020
Gekauft: 45,40 m
Vernäht: 36,50 m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m -- 2018: -18,8m -- 2019: +12,6m

Benutzeravatar
Goldkind
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 7133
Registriert: 11. Jun 2004, 21:37
Webseite 1: https://www.instagram.com/goldkindsblog/
Postleitzahl: 6114
Land: Deutschland
Wohnort: Halle

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Goldkind »

Fr.Ausverkauft! hat geschrieben:
1. Jul 2019, 16:23
Ich war im Juni mit 8,5 vernähten Metern ganz gut dabei, hab aber 'leider' auch 8m geschenkt bekommen... Diesen Monat komm ich vermutlich gar nicht an die Maschine, dafür hab ich dann ab Ende August nichts anderes zu tun bis Anfang Januar :angel:
Vielleicht sollten wir den Thread hier dann umbenennen :kicher: ich bin schon sehr gespannt wieviele Sachen und was du alles zauberst!

Bei mir ging's auch mal wieder voran!
Trotz großer Versuchung habe ich keinen Stoff bestellt! Dafür zwar reißverschlüsse... Aber die nehmen immerhin nicht viel Platz weg.
Außerdem habe ich eine neue Tasche und ein Portmonaie zugeschnitten aus diesem einen floralen Stoff von IKEA. 😍
Das macht ungefähr 1.5m Minus.
Aus dem Rest würde ich gern mal Projekt-Beutel nähen, solche mit PVC-Guckloch. Da Suche ich noch nach einer gescheiten Anleitung, meine Nähmaschine mag PVC nämlich gar nicht. :roll:
Also - wenn jemand was hat? ^^

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4486
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Nria »

Hmm, PVC habe ich auch noch nie vernäht ... vielleicht gehts mit nem Teflonfuß besser? Oder zwischen Soluvlies/Backpapier/Pergamentpapier nähen und später auflösen/rausreißen?

Ich habe einen Meter sommerlichen Orangenjersey gekauft, der aber hoffentlich gar nicht erst in meinen Schrank, sondern direkt unter die Nähmaschine wandern wird :D

Und dafür werde ich den Rest vom Viskosechambray (1 m, gleicht sich also aus ...) vermutlich auch noch aufbrauchen - ich bin nämlich zu doof, Maßtabellen richtig anzugucken. Hab nur auf den Brustumfang geguckt und der war bei Gr. 38 normal - und dann hab ich anprobiert und es war viel zu eng und das war auch kein Wunder, denn die spanische Patrones sieht bei Gr. 38 nur 66 cm Taillenumfang vor statt 70 (und mein Taillenumfang ist größer als 70, aber normalerweise passt das schon)!
Tja, da heißt es jetzt mal eine größere Größe abpausen :mrgreen:
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 58,65 m - vernäht 54,70 m - abgegeben 6,95 m (-3 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Dark Thoughts
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8550
Registriert: 3. Jan 2008, 21:09
Webseite 1: http://www.miamassi.blogspot.com
Postleitzahl: 68535
Land: Deutschland
Wohnort: zwischen MA und HD

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Dark Thoughts »

Ich bin auch ohne Stoff bei meinen Stoffis abgereist und habe große Pläne, zu denen mir lediglich die Zeit fehlt.
Ich möchte gern einige sommertaugliche Shirts etc aus den Jerseys nähen und diese gar nicht erst groß einlagern. Derzeit liegen sie eh wegen Platzmangel auf dem Händisch und es fehlen die abgezeichneten Schnitte.
Zuletzt geändert von Dark Thoughts am 8. Jul 2019, 12:13, insgesamt 1-mal geändert.
Schlafe niemals mit einem Vampir im selben Sarg! - Walter Moers - Der Bücherdrache

Benutzeravatar
Medea
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9072
Registriert: 17. Jul 2003, 18:15
Postleitzahl: 9
Land: Deutschland
Wohnort: Bayern

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Medea »

Ich hab endlich mal wieder einen Baby-Schlafsack fertig genäht, das macht -2m im Stoffschrank. Dazu 8 Kindershirts und 4 kurze Hosen, wobei die bei Kindern ja wirklich nicht viel Stoff brauchen... und zu guter Letzt hab ich noch ca. 5m Stoff gespendet, d.h. in Summe ist es auf jeden fall etwas weniger geworden hier :D
Kaffee, Klamotten und Humor: Schwarz ist immer gut.

Jahres WIP: Every day is Halloween^^
Tauschpaket Näh- und Bastelzubehör - TEILNEHMERSUCHE

Stoffbilanz 2019: -3m
Stoffbilanz 2020: -17,5m (Ziel: -30m)

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3807
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/219791
Webseite 2: http://de.dawanda.com/shop/FrauAusverkauft
Postleitzahl: 50
Land: Deutschland
Wohnort: Kurz vor Köln

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Fr.Ausverkauft! »

Fleißig fleißig Medea! :yes:

Ich habe 1m Chiffon in ein luftig leichtes Top verarbeitet und 1m Jersey in ein sehr unspektakuläres Nachthemd verwurstelt :kicher: Ein paar Sommerbasics schaff ich hoffentlich noch diesen Monat, sonst könnte das knapp werden mit Klamotten für den Urlaub Anfang August :lol: :angel:
Stoffstatistik 2020
Gekauft: 45,40 m
Vernäht: 36,50 m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m -- 2018: -18,8m -- 2019: +12,6m

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4486
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Nria »

Super, die Stoffberge scheinen ja zu schrumpfen :D

Meiner auch - neben dem Orangenjersey, der tatsächlich nicht den Umweg über den Schrank gemacht hat vorm Zuschnitt, kann ich auch -3,70 m schwarzen Wollstoff melden. Ich habe mich mal an eins der geplanten langen Larpkleider gesetzt ...
Die Stoffverbrauchsangabe von Burda ist aber mit Vorsicht zu genießen. Angegeben waren 4,35 m für meine Größe; durchs Kürzen konnte ich zwar ca. 30 cm einsparen, habe aber dafür lange Ärmel statt kurzer genommen und wegen einer angesetzten Klappe konnte ich ein Teil nicht platzsparend auflegen - hätte ich das Kleid wie von Burda vorgesehen und in Originallänge genäht, hätte ich nur 2,80 m und damit satte 1,25 m weniger als in der Angabe gebraucht :shock: und das bei originaler Stoffbreite.

Gut, dass ich das Modell verändert habe, sonst hätte ich mich echt geärgert, viel zu viel Stoff gekauft zu haben.

Ein bisschen Stoff aus dem Schrank werde ich noch fürs Futter verbrauchen. Und wenn das eine Kleid fertig ist, folgt das nächste, bei dem hoffentlich wieder 3 m Stoff draufgehen werden :)
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 58,65 m - vernäht 54,70 m - abgegeben 6,95 m (-3 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 9933
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Boobs&Braces »

Ich glaube jede Stoffmengenangabe ist sehr großzügig gefasst. Ich kam bisher auch meist mit weniger, als angegeben weg. Nur bei dem Mantel, den ich zuletzt genäht habe kam es ungefähr hin.

Apropos: Nochmal minus gut 2m! Ich habe endlich den Mantel genäht, für den der Leo-Wintersweat vorgesehen war. Naja fast, Kapuze, RV, Saum und Bündchen fehlen noch. Schön, wenn man einen Schnitt einfach (nochmal) nähen kann, ohne vorher groß was zu ändern!
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4486
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Stoffberge 2019 - Irgendwann muss es doch weniger werden!?

Beitrag von Nria »

Ja, es passt oft nicht genau, aber ich erlebe es doch deutlich öfter, dass ich so 50 cm übrig habe als 1,50 m (bei der Pattydoo-Jacke "Susan" beschweren sich übrigens auch alle, dass man mit 1,50 m oder 2 m weniger auskommt als angegeben ...).

Habe erfreut festgestellt, dass das Futter fürs Kleid nochmal etwas über einen Meter Stoff verbraucht. Habe ein 1,50 m-Stück dunkelgraues Leinen (oder Leinen-BW?) aus dem Schrank verwendet, das mal von irgendwas übriggeblieben ist; der Rest kommt jetzt in die Restekiste! Wieder ein Stoffstück weniger im Schrank :)

Ich hoffe ja, dass meine Statistik dieses Jahr noch ins Minus kommt :lol: ich finde da meine Kaufliste mit Stoffen und Schnittmustern echt hilfreich, die ich seit diesem Jahr führe (samt Preisen! Heieiei :shock: das öffnet einem ganz schön die Augen!). Ich markiere da auch schön, welche der gekauften Stoffe/Schnitte ich schon verwendet habe.
Der Hauptgrund, warum gekaufte Stoffe noch unangetastet im Schrank liegen, ist übrigens bei mir: Ich hab zuviel gekauft und will keinen doofen Rest übrigbehalten :roll: dabei war ein Stoff sogar für ein bestimmtes Schnittmuster bestimmt, bei dem ich einfach nur die falsche Stoffmenge im Kopf hatte ...

Ach ja: Bin heute schwach geworden und hab 1 m von dem Jersey gekauft, um den ich schon seit Monaten rumschleiche - aber er war reduziert und ich weiß schon genau, was ich draus mache :D
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 58,65 m - vernäht 54,70 m - abgegeben 6,95 m (-3 m) [2019: -8,4 m]

Antworten