Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Zur Dokumentation von laufenden Projekten. Zeigt her in Wort und Bild, was ihr gerade näht oder bastelt.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 886
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon Miss Porter » 13. Apr 2018, 22:46

Scintilla hat geschrieben:
12. Apr 2018, 21:28
Du bist ja fleissig! :up:
Ach, beim Fernsehen geht das ganz gut nebenbei. Und inzwischen sind alle Knopflöcher fertig.
Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich sie nicht ganz so gemacht habe, wie ich das mal gelernt habe, ich komme aber beim besten Willen nicht drauf, was anders war. Da sie aber funktionieren, ist das für dieses Projekt in Ordnung so.
Jetzt fehlen noch die restlichen Knöpfe und eine Behandlung mit dem Bügeleisen, dann kann der Markt am Sonntag kommen.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 886
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon Miss Porter » 15. Apr 2018, 21:21


Pünktlich zum ersten Markt der Saison ist das Kleid fertig geworden. Allerdings überlege ich, ob ich noch Taschen rein mache. Ich kann es nicht so gut haben, keine Taschen zu haben... mal schauen.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Priscylla
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4702
Registriert: 7. Feb 2012, 13:28
Webseite 1: http://wurzelpalast.blogspot.de/
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon Priscylla » 15. Apr 2018, 21:55

Das Kleid steht die echt gut! Die Arbeit mit den Knöpfen hat sich enorm gelohnt.
Zum Taschenproblem: Gürtel und Gürteltaschen sind schöner als Taschen im Kleid.
Mein Kreativitäts-Archiv - aktuell: zum Geburtstag eine dekorative Box für Briefumschläge

Benutzeravatar
TanteLiese
****
****
Beiträge: 1594
Registriert: 22. Jan 2013, 19:38
Webseite 1: https://www.pinterest.com/LisJonswald/
Postleitzahl: 4275
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon TanteLiese » 15. Apr 2018, 23:16

Dein Kleid ist wirklich toll geworden, reduziert und dennoch spannend! Das mit der Zweifarbigkeit und dem Kontrast durch die Knopfreihe ohne zusätzliches übertriebenes Dekozeugs gefällt mir richtig richtig gut! :klatsch:
Bild
!beil ies eseiL ieB
PIXELBUCH

Bild

Benutzeravatar
Katha_strophe
***
***
Beiträge: 846
Registriert: 16. Sep 2012, 15:21
Land: Deutschland
Wohnort: NRW (OWL)

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon Katha_strophe » 16. Apr 2018, 07:11

Das Kleid ist wirklich schön! Eigentlich vom Schnitt her relativ schlicht, aber durch den Farbkontrast und die unglaublich lange Knopfleiste (Hut ab, für deine Geduld! :yes: ) doch besonders! :)
Ich war Käthe*

They always say time changes things,
but actually you have to change them yourself.
-A. Warhol-

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 886
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon Miss Porter » 18. Apr 2018, 20:50

Danke euch :)

Ich habe auf dem Markt eine Gürteltasche getragen, ich war nur zu faul, die fürs Foto wieder anzuziehen :angel:
Aber ich persönlich finde es eben immer super, Taschen in meinen Kleidungsstücken zu haben. Das hat nicht unbedingt mit Ästhetik zu tun, sondern mit dem Gefühl - und ich fühle mich eben komisch, wenn ich keine Taschen habe :shrug:

Der Schnitt ist tatsächlich ziemlich super, den werde ich bestimmt noch verwenden - und sei es nur als Basis für eine (weitere) Abwandlung.
Ich überlege, noch ein kurzes und kurzärmeliges Unterkleid zu machen für Märkte, auf denen es noch wärmer ist. Es ist zwar möglicherweise nur Einbildung, dass es dann kühler sei, aber wie sagt man so schön? Einbildung ist auch eine Bildung :mrgreen:

Um den Herbst zu vervollständigen, fehlt noch der Kopfschmuck - allerdings habe ich gerade keine großen Gelüste, damit anzufangen... Aber das Material läuft ja auch nicht weg.

---

Eben habe ich schon mal einen Ärmel in den Wintermantel eingesteckt. Vielleicht hilft das was und ich komme am Wochenende ein bisschen in die Pötte damit.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 886
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon Miss Porter » 25. Apr 2018, 22:35

Eigentlich wollte ich am Wochenende zwar auch etwas entspannen, daneben aber auch fleißig sein und unter anderem etwas nähen.

Uneigentlich verbrachte ich die Zeit größtenteils auf dem Sofa (mit Eimer), teilweise über dem Klo hängend. Also nix mit fleißig sein.

Als ich nach und nach etwas fitter wurde, habe ich dann doch eine Kleinigkeit zur Beschäftigung gesucht und mal den Bund an die Unaussprechlichen für den Frühling genäht. Wenn ich auch noch eine Kordel oder ein Band parat gehabt hätte, hätte ich sie auch fertig machen können, aber ich habe mich dann doch nicht auf die Suche begeben (ich glaube auch, dass ich nichts habe).

Nun ja, wie man so schön sagt: mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Und es ist ja schließlich ein Langzeit-WIP.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
MissWunderlich
***
***
Beiträge: 793
Registriert: 8. Jan 2015, 21:03
Postleitzahl: 1090
Land: Oesterreich

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon MissWunderlich » 25. Apr 2018, 22:59

Huch, wie konnt ich denn dein fertiges Kleid übersehen? Superschick geworden, die Knöpfe wirken ganz toll :) und wegen Taschen: Ich versteh, warum man sie gerne hat. Mein Problem ist aber meistens, das Schlüssel+Geldtasche+Handy+sonstiges random Zeug so schwer sind, dass sie das Kleid nach unten ziehen. Von dem her wär ich für eine Mischung aus kleinen eingenähten Taschen und einer Gürteltasche, letztere sieht sicher auch sehr nett dazu aus.
Und so insgesamt: Ich finde nicht, dass du langsam bist. Du hast ja sehr viele superkomplizierte Projekte mit lauter Handnäharbeiten, dafür bist du eh recht flott.

Gute Besserung :*
Ich kann Morgens nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Mittags nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Abends nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Nachts nicht schlafen, weil ich hungrig bin

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 886
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon Miss Porter » 30. Apr 2018, 21:54

Danke :)
Das Kleid hat inzwischen auch den zweiten Markt überstanden. Ich überlege, ob ich es noch mal ein Stückchen kürze, damit ich nicht ganz so sehr darauf achten muss, nicht draufzutreten. Der Boden ist ja meistens nicht ganz eben auf Märkten.
MissWunderlich hat geschrieben:
25. Apr 2018, 22:59
Und so insgesamt: Ich finde nicht, dass du langsam bist. Du hast ja sehr viele superkomplizierte Projekte mit lauter Handnäharbeiten, dafür bist du eh recht flott.
Ich sehe halt auch, wenn ich mal wochenlang nichts tue :angel: oder zumindest nichts WIP-bezogenes, andere Dinge tue ich ja dann trotzdem.


Gerade komme ich an Dekomuscheln und überlege, ob ich beim Frühling das Thema "Sommerfrische" voll ausschlachte und neben maritimem Blau-weiß auch die Muscheln verwende in einer Muschelkrone oder so was in der Art (oder eben auf dem Hutrohling, wenn das nicht zu schwer wird). Genauere Pläne dazu gibt es allerdings nicht, erst mal ist es nur eine Idee. Vielleicht baut darauf dann auch die noch auszudenkende Idee für ein Sommermodell auf, der Sommer fehlt ja noch zu den vier Jahreszeiten.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 886
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon Miss Porter » 5. Mai 2018, 20:20

Ich hatte ja mal vor einiger Zeit "Truly Victorian Grand Bustle" angefangen und dann nicht weiter gemacht, weil ich den Bund erst dann machen wollte, wenn ich das Korsett so weit habe. Nun ist das Korsett zwar noch nicht fertig (ich habe einfach keine Lust, die Kanten einzufassen, obwohl das gar nicht mehr so viel Arbeit wäre...), aber immerhin schon so weit, dass ich darüber schon mal die Tournüre anprobieren kann.
Also habe ich den Bund etwas gekürzt (das ursprüngliche Maß war ja meine unkorsettierte Taille), an die Tournüre gesteckt, das für okay befunden, angenäht und anstaffiert. Und dann noch mal anprobiert.
Dabei hat sich bestätigt, was ich zuerst schon vermutet hatte: Es ist zu wenig Weite hinten und zu viel vorne. Aber die Anleitung möchte, dass man Knipse an die hinteren seitlichen Nähte bringt und dann den Stoff vorne und hinten verteilt. Die Anleitung wird schon recht haben, dachte ich, und folgte ihr. Was, wie gesagt, blöd war. (Okay, vielleicht war das richtig Blöde halt auch, dass ich den Bund schon anstaffiert habe, ohne ihn richtig anzuprobieren... Das kommt davon, wenn man schnell fertig werden will.)

Jetzt werde ich also den Bund wieder abtrennen, ihn noch ein Stückchen kürzen und dann die Weite neu verteilen: weniger vorne, mehr hinten.

Aber bis dahin erst mal: Voila, Puschel-Po.





Außerdem ist das Ding vorne etwas länger als hinten, da muss ich auch noch mal ran. Noch hoffe ich, dass sich das mit der Neuverteilung der Weite gibt - mal sehen.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 886
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon Miss Porter » 10. Mai 2018, 18:38

Nach Neuverteilung der Weite sieht das ganze schon viel besser aus und auch das Problem mit der unterschiedlichen Saumhöhe hat sich so weit gegeben, dass ich nicht weiter daran arbeite.
Dann habe ich angefangen, die Kanten des Korsetts einzufassen. Leider ist das eine ziemlich langwierige Sache, weil der fest gewebte Korsettstoff, nun ja, fest gewebt ist, was sowohl das Einstechen als auch das Durchziehen der Nadel erschwert. Natürlich piekse ich mich auch ständig mit den Stecknadeln, aber das ist ja sozusagen Berufsrisiko.
Für besseren Grip habe ich mir abgeschnittene Fingerspitzen eines Gummihandschuhs über Daumen und Zeigefinger gezogen. Den Tipp habe ich mal irgendwann irgendwo gelesen und heute fiel er mir wieder ein. Genau genommen ging es da um fertige Fingerspitzenüberzieher (die bestimmt einen besseren Namen haben), aber die hatte ich natürlich nicht und so geht es auch.
Mal sehen, wie weit ich heute noch komme.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 886
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon Miss Porter » 12. Mai 2018, 19:52

Und weiter geht's.

Das Korsett ist inzwischen fertig eingefasst und sieht damit gleich viel fertiger aus. (Überraschung, es ist ja auch fertig...)
Ursprünglich hatte ich vor, am oberen Rand noch eine Durchzugspitze anzubringen und ein blaues Band durchzuziehen, aber inzwischen bin ich davon wieder abgekommen. Ich finde, ich habe genug mit der Hand durch den festen Stoff genäht :angel: Und insgesamt ist das Korsett nicht soooo schön geworden (was okay ist, es ist ja schließlich mein erstes), dass ich noch viel Arbeit in Verzierung stecken möchte.
Außerdem will ich auch mit dem anfangen, was dann am Ende auch draußen zu sehen ist und dazu gehört die Unterwäsche ja nun mal nicht ;)

Der Puschelpo ist auch fertig - zumindest bis auf die Haken und Ösen am Bund. Um die richtig anzubringen, muss ich zuerst das Korsett wieder anziehen und dazu hatte ich heute keine Lust.







Ich habe dann auch gleich mal ausprobiert, wie es klappt, sich mit dem Ding hinzusetzen.
Dass das irgendwie funktionieren muss, ist ja klar, die Frauen damals mussten sich ja schließlich auch hinsetzen können, ohne sich auszuziehen. Aber ich war doch neugierig und da sich das vielleicht auch andere fragen, die bisher noch keine Tournüre genäht bzw getragen haben, hier zwei Bilder.


"Sitzende Frau mit Puschelpo mittig"


"Sitzende Frau mit Puschelpo seitlich"

Beide Varianten funktionieren. Durch die Reifen am Saum ist man nach einer oder beiden Seiten etwas ausladender.


Als nächstes ist dann der Unterrock/Basisrock dran. Zu geizig, dafür ein extra Schnittmuster zu kaufen, wollte ich den Schnitt selbst basteln. Dann fiel mir aber gestern ein, dass ich ja das Burda-Tournüren-Schnittmuster besitze und werde gleich mal schauen, ob ich das verwenden kann. Zumindest ist es vermutlich weniger Aufwand, den entsprechend abzuändern, als ganz von vorne anzufangen.

Edit: Das Burda-Schnittmuster braucht wirklich nur geringfügige Anpassungen. Das Popokissen, das zum Schnittmuster gehört, hat weniger Volumen als meine Tournüre, entsprechend muss ich das Rückteil etwas länger machen.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Jeijlin
**
**
Beiträge: 409
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon Jeijlin » 13. Mai 2018, 09:05

Das sind wirklich eine Menge Rüschen! - EIn Fleißarbeitskostüm. :)

Ah ein Praxistest - Gar nicht so dumm auszuprobieren ob du damit sitzen kannst. :D - So schön Kostüme manchmal sind, die unpraktischen Seiten merkt man immer erst im Einsatz. Da erinner ich mich gleich wieder an ein wunderschönes (selbstgekauftes) Kleid mit bodenlangen Trompetenärmeln ... und ein Dixiklo auf dem Festgelände. Zum Glück konnte ich mir die Ärmel noch rechtzeitig um den Hals knoten :| .

Benutzeravatar
Miss Porter
***
***
Beiträge: 886
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Vier-Jahreszeiten-Langzeit-Projekt

Beitragvon Miss Porter » 13. Mai 2018, 23:12

Ja, die Rüschen... bei der Saumrüsche war ich faul und habe (mehr oder weniger gleichmäßige) Falten gelegt. Erfüllt ja auch seinen Zweck. Ich hatte einfach keine Lust, diese riesige Weite einzukräuseln, immerhin ist der Saumumfang etwa 2,10m und die Rüsche war fast doppelt so weit...

Apropos Praxistest: Wie zum Geier geht man damit aufs Örtchen? ;)


Ja, solche schnöden praktischen Überlegungen sind der Grund, warum ich bisher noch nichts mit langen weiten Ärmeln besitze, obwohl das doch so schick ist :angel: Der Mitbewohner hat ein Gewand mit langen weiten Ärmeln und muss jetzt auf Märkten immer aufpassen, dass er nicht den halben Stand abräumt, wenn er hinüber greift. Aber es sieht halt toll aus...


Noch ein Update: der Rock vom Burdaschnittmuster passt super. Ich muss nur noch herausfinden, auf welcher Höhe ich rechts die Tasche in die Naht einnähe und den Bund annähen. Und dann muss ich mich mit dem Saum befassen, was ohne jemand, den man mal kurz zum Abpusten verpflichten kann, eine blöde Arbeit ist. Wenn ich ganz viel Glück habe, passt die Länge und ich muss nichts abschneiden.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella


Zurück zu „Work in Progress“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: infinity und 2 Gäste

cron