Was kann die Pfaff 60 von 1954?

Wenn ihr ein Thema habt das zwar mit Nähen/etc zu tun hat, aber in kein anderes On-Topic Board passt, dann versucht es mal hier.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
Lenmera
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 4357
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37
Webseite 1: https://www.pinterest.de/Lenmera/
Webseite 2: https://www.facebook.com/pg/Mademoisell ... 248606850/
Land: Deutschland
Wohnort: an der schönen blauen Donau oder so ähnlich

Was kann die Pfaff 60 von 1954?

Beitragvon Lenmera » 3. Jul 2017, 19:47

Hallo allerseits!
Mir wurde eine Pfaff 60 angeboten. Laut Stempel auf dem Tisch vom 30.09.1954 :mrgreen:

Laut beiliegender Bedienungsanleitung kann sie weiches Leder nähen. Die Definition von weichem Leder ist aber relativ.
Hat zufällig jemand diese Maschine und kann mir etwas dazu sagen wo sie gut durchkommt?
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Erinnye
****
****
Beiträge: 1283
Registriert: 14. Jan 2008, 10:30
Postleitzahl: 12347
Land: Deutschland

Re: Was kann die Pfaff 60 von 1954?

Beitragvon Erinnye » 4. Jul 2017, 09:49

Huhu

Ich habe zwar keine Pfaff 60 aber eine Pfaff 230 von 1959 und eine Pfaff 262 von 1961

Die gehen auch durch 2 Lagen dünnes (1-2mm) Rüstleder (sie ist zwar nicht dafür gemacht aber es geht). Nur sollte man sich im klaren sein das die Maschine das auf Dauer (also nur Leder nähen) nicht mitmacht. Bei dünnem Bekleidungsleder sehe ich aber fast keine Probleme. Meine beiden Eisenschweine schaffen auch 8 Lagen Wollstoff. Seit ich die alten Pfaffs habe steht meine neue "Plastik- Brother" daneben und langweilt sich. Es ist für mich kein Vergleich, das Nähen macht auf den alten viel mehr Spass, sie sind laufruhiger, leiser und haben mehr Wums. :-) Und gerade für Larp und Co sind die super, da hat man ja gerne mal dickere und robustere Stoffe oder halt auch mal Leder.

Nur die Ledernadel nicht vergessen damit geht's viiiiel einfacher !

Lg Erinnye

Wenn noch Fragen sind...einfach fragen :)
..oo(AAAOOOOWWLLLLLLLL

*~*Wirklich Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann*~*

Benutzeravatar
Lenmera
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 4357
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37
Webseite 1: https://www.pinterest.de/Lenmera/
Webseite 2: https://www.facebook.com/pg/Mademoisell ... 248606850/
Land: Deutschland
Wohnort: an der schönen blauen Donau oder so ähnlich

Re: Was kann die Pfaff 60 von 1954?

Beitragvon Lenmera » 4. Jul 2017, 10:06

Danke, das hört sich schon mal sehr gut an!

Ich nähe momentan auf einer neuen (naja, sind auch schon wieder 12 Jahre) Pfaff und die streikt bei manchen Jeansnähten schon.
Daher wäre eine Maschine mit ein bisschen mehr Kraft dahinter schon nicht schlecht.

Außerdem würde ich die alte Pfaff als Dauerleihgabe bekommen. Die Gegenleistung wäre unter anderem ein Hemd aus Leder und die ein oder andere Leder-Reparatur. Wäre also blöd, wenn sie das nicht kann :wink:

Ja, ich würde natürlich eine Ledernadel benutzen. Damit geht es wirklich einfacher.
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Surel
Stewardess
Stewardess
Beiträge: 5228
Registriert: 28. Dez 2002, 13:23
Webseite 1: http://www.tightlaced.de
Webseite 2: https://www.facebook.com/people/Sabrina ... 1830457351
Webseite 3: https://www.instagram.com/sterndiebin/
Webseite 4: https://www.pinterest.com/sabrinadrtmnd/
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was kann die Pfaff 60 von 1954?

Beitragvon Surel » 4. Jul 2017, 11:00

Mit extra Motor oder als Koffermaschine?

Die sieht meiner 260er bis auf den Geradestich (meine kann auch zickzack) recht aehnlich.

Ich hab die 260er als Tischmaschine und nehm die fuer alles, hab auch schon Ziegennappaleder zum Korsett mit genaeht. Ging gut!

Edit: Das Internet hat die Vorbeitraege geschluckt... nehms einfach als ein +1 :D
...und was wir erlebten war alles und nichts und was uns blieb waren Sterne...
ehemals SternDiebin

Benutzeravatar
Lenmera
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 4357
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37
Webseite 1: https://www.pinterest.de/Lenmera/
Webseite 2: https://www.facebook.com/pg/Mademoisell ... 248606850/
Land: Deutschland
Wohnort: an der schönen blauen Donau oder so ähnlich

Re: Was kann die Pfaff 60 von 1954?

Beitragvon Lenmera » 4. Jul 2017, 11:13

Die Maschine ist in einem Tisch verbaut. Als Koffermaschine wäre sie mir einen Ticken lieber, ich habe nämlich keine Ahnung wo ich sie hinstellen soll. Vielleicht schaffe ich es meine Eltern zu überreden, dass ich den Keller ausbauen darf und dann dahin mit der Werkstatt umziehe. *grübel*
Aber was ich hier so lese will ich die Maschine unbedingt!
Sie hat sogar noch vier Spulen mit dabei, zwei RV Füße, einen Kantenausgleichsfuß und zwei Füße mit Tülle, die ich mir noch nicht näher angesehen habe. Ich tippe auf automatisches Säumen in verschiedenen Breiten.
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Erinnye
****
****
Beiträge: 1283
Registriert: 14. Jan 2008, 10:30
Postleitzahl: 12347
Land: Deutschland

Re: Was kann die Pfaff 60 von 1954?

Beitragvon Erinnye » 4. Jul 2017, 11:51

Wenn Du sie kriegen kannst...greif zu ! Ich hab für meine Pfaff 230 60 Euro mit Tisch gezahlt und ich bereue nichts. Es ist zwar eine Umgewöhnung vom Nähen her keinen Freiarm mehr zu haben, aber ich vermisse den nicht, und falls ich den doch mal brauchen sollte wird halt die Brother entstaubt. Mit Flachbrettmaschinen nähen sich gerade grade Strecken echt super weil siech nicht mehr soviel durch den Zug auf dem Stoff verzieht.

Auch für Quilten oder Patchwork genial.
Wenn ich mir jetzt ne neue Maschine anschaffen müsste würd ich glaub ich wieder so eine alte Pfaff nehmen. Die muss man zwar ölen aber dafür kann man auch nachts um 3 nähen und es hört keiner :P
Ich hab meiner noch ne LED Lampe spendiert (die Lampe muss man bei der 230 aus dem Gehäuse unten ausklappen) und seitdem sieht man auch echt viel.
Wie man vielleicht merkt bin ich schwer verliebt :wink: von daher lass ich jetzt mein gesabbel :naeh:

Lg Erinnye
..oo(AAAOOOOWWLLLLLLLL

*~*Wirklich Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann*~*

Benutzeravatar
MissTungsten
**
**
Beiträge: 695
Registriert: 27. Sep 2015, 21:58
Webseite 1: misstungsten.blogspot.com
Wohnort: Amsterdam
Kontaktdaten:

Re: Was kann die Pfaff 60 von 1954?

Beitragvon MissTungsten » 4. Jul 2017, 12:58

Erinnye hat geschrieben:
4. Jul 2017, 09:49
Seit ich die alten Pfaffs habe steht meine neue "Plastik- Brother" daneben und langweilt sich. Es ist für mich kein Vergleich, das Nähen macht auf den alten viel mehr Spass, sie sind laufruhiger, leiser und haben mehr Wums. :-) Und gerade für Larp und Co sind die super, da hat man ja gerne mal dickere und robustere Stoffe oder halt auch mal Leder.
Kann ich so unterschreiben - ich habe eine Pfaff 130 auch etwa aus den 50ern und zum Treten, in einem Tischchen verbaut. Ich hab die damals für 15€ auf Ebay geschossen und es war eine der besten Investitionen meines Lebens ;)

Was vielleicht noch interessant zu wissen ist: mit Adapter kannst du auch moderne Nähfüßchen nutzen.

Benutzeravatar
Surel
Stewardess
Stewardess
Beiträge: 5228
Registriert: 28. Dez 2002, 13:23
Webseite 1: http://www.tightlaced.de
Webseite 2: https://www.facebook.com/people/Sabrina ... 1830457351
Webseite 3: https://www.instagram.com/sterndiebin/
Webseite 4: https://www.pinterest.com/sabrinadrtmnd/
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was kann die Pfaff 60 von 1954?

Beitragvon Surel » 4. Jul 2017, 13:11

Lenmera hat geschrieben:
4. Jul 2017, 11:13
Die Maschine ist in einem Tisch verbaut. Als Koffermaschine wäre sie mir einen Ticken lieber, ich habe nämlich keine Ahnung wo ich sie hinstellen soll. Vielleicht schaffe ich es meine Eltern zu überreden, dass ich den Keller ausbauen darf und dann dahin mit der Werkstatt umziehe. *grübel*
Aber was ich hier so lese will ich die Maschine unbedingt!
Sie hat sogar noch vier Spulen mit dabei, zwei RV Füße, einen Kantenausgleichsfuß und zwei Füße mit Tülle, die ich mir noch nicht näher angesehen habe. Ich tippe auf automatisches Säumen in verschiedenen Breiten.
Hmmm aber mit Tisch und Extra Motor hat sie tendenziell mehr Wums. Du hast auf Industriemaschinen gelernt oder? Dann duerfte dir der Freiarm auch nicht sonderlich fehlen, ansonsten ist bei meiner der Tisch auch gross genug, dass meine moderne Monstermaschine auch drauf stehen kann bzw auch mal die Overlock.

Und ansonsten, die Spulen koennen meines Wissens nach noch gekauft werden und ich hab hier glaube ich zwei eher drei sehr ausfuehrliche Fuesschensaetze liegen. Wenn du was bestimmtes noch brauchst, sag Bescheid, dann schau ich mal in meinem Fundus. Ich hab auch noch einen Kreisnaeher hier, den hab ich von Ommern geerbt und brauch den eher nicht.

Die Idee mit der LED Lampe ist ja super, ich hab aktuell eine Schreibtischlampe hier stehen, aber die nervt eher, als dass sie hilft :gruebel:
...und was wir erlebten war alles und nichts und was uns blieb waren Sterne...
ehemals SternDiebin

Benutzeravatar
Erinnye
****
****
Beiträge: 1283
Registriert: 14. Jan 2008, 10:30
Postleitzahl: 12347
Land: Deutschland

Re: Was kann die Pfaff 60 von 1954?

Beitragvon Erinnye » 4. Jul 2017, 14:15

Huhu

die Spulen gibt's überall und hier die LED, falls jemand mit dem Gedanken spielt, kein vergleich zu der Funzel vorher, auch wenn das Licht nun grell kaltweiss statt warmweiss/gelb ist :-)

http://www.ebay.de/itm/LED-Gluhbirne-Gl ... 2a7d268649

Lg Erinnye
..oo(AAAOOOOWWLLLLLLLL

*~*Wirklich Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann*~*

Benutzeravatar
Surel
Stewardess
Stewardess
Beiträge: 5228
Registriert: 28. Dez 2002, 13:23
Webseite 1: http://www.tightlaced.de
Webseite 2: https://www.facebook.com/people/Sabrina ... 1830457351
Webseite 3: https://www.instagram.com/sterndiebin/
Webseite 4: https://www.pinterest.com/sabrinadrtmnd/
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was kann die Pfaff 60 von 1954?

Beitragvon Surel » 4. Jul 2017, 14:37

Erinnye hat geschrieben:
4. Jul 2017, 14:15
Huhu

die Spulen gibt's überall und hier die LED, falls jemand mit dem Gedanken spielt, kein vergleich zu der Funzel vorher, auch wenn das Licht nun grell kaltweiss statt warmweiss/gelb ist :-)

http://www.ebay.de/itm/LED-Gluhbirne-Gl ... 2a7d268649

Lg Erinnye
Hmm ich hab mir grad mal meine Fassung angeguggt, da hat irgendwer mit ner Zange dran rum gewirtschaftet und aktuell ist eh kein Leuchtmittel drin, jetzt kann ich nicht einschaetzen, wie verzogen das Einstoepselteil ist :arg:
...und was wir erlebten war alles und nichts und was uns blieb waren Sterne...
ehemals SternDiebin

Benutzeravatar
Erinnye
****
****
Beiträge: 1283
Registriert: 14. Jan 2008, 10:30
Postleitzahl: 12347
Land: Deutschland

Re: Was kann die Pfaff 60 von 1954?

Beitragvon Erinnye » 4. Jul 2017, 14:56

wenn Du eine 260er hat, dann hast Du auch eine Bajonettfassung, da sie auch in meine 262er passt müsste sie bei Dir auch gehen , es sei denn natürlich die Fassung ist hin..

Plöd das, ich kann Dir gerne mal eine leihen zum gucken obs geht wenn Du magst.
Lg Erinnye
..oo(AAAOOOOWWLLLLLLLL

*~*Wirklich Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann*~*


Zurück zu „Diverses“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste