Seite 8 von 8

Re: Was nähen aus...? Ab Juli 2015

Verfasst: 12. Jan 2019, 19:58
von Die Rote IRis
Moon-Elf hat geschrieben:
11. Jan 2019, 19:39
BeRúThiel hat geschrieben:
11. Jan 2019, 19:15
Ich weiß nicht mehr, wer es war, aber irgendjemand hier im Forum hat mal eine epische Decke aus Bandshirts gepatchworkt ...
Natron und batgirl waren es auf jeden Fall. :)
Und rhuna glaube ich auch!

Re: Was nähen aus...? Ab Juli 2015

Verfasst: 12. Jan 2019, 20:52
von Boobs&Braces
Ich hab auch mal eine gemacht und hier liegen schon wieder 2 Kisten voller Shirtdrucke...

Ich hab sie mit Vlieseline hinterbügelt, die Drucke vermessen, in nem Grafikprogramm sortiert, zusammengenäht, auf ein festes Stück Baumwolle genäht, auf eine schöne Fleecedecke gequiltet und ein breites Schrägband aus Flanell dran.
Waren gefühlt nur ca 100 Stunden Arbeit und endloses Gefluche, aber das war's voll wert :mrgreen:
Bild

Re: Was nähen aus...? Ab Juli 2015

Verfasst: 13. Jan 2019, 15:29
von Animus
Vielen lieben Dank für eure vielen Ideen! :bussi:

Es sind gar nicht genug für eine Decke :shock: Danke für das Beispiel, Boob&Braces, ich hab mal grob bei deiner (super schönen!) Decke gezählt, meine reichen gar nicht für eine ganze Decke - und die Drucke sind teilweise auch sehr klein.

Was ich letzendlich gemacht habe: alles durchgehen, die mit kaputten/hässlichen Drucken weg, ein oder zwei sind viiiiel zu klein zum Anziehen (mein altes Abishirt....), eins wanderte sogar zurück in den Schrank weil tolles Trainings-Shirt - und dann habe ich alle verbliebenen nach der Marie-Kondo-Methode* gefaltet und é voila, plötzlich passte die Menge Zeug in zwei kleine Fotoboxen. :shock:

*keine Werbung, ich habe die Serie auf Netflix entdeckt, als ich die Woche so krank war, und der esoterische Teil mit "aufräumen wird den Leben verändern" ist meiner Meinung nach Quatsch, aber die Falt- und Sortiermethoden habe ich übernommen.

Re: Was nähen aus...? Ab Juli 2015

Verfasst: 13. Jan 2019, 16:29
von Cassini
wir haben einen Teil unserer uralten Shirts mal ausgeschnitten und auf Keilrahmen getackert. Hängen jetzt im Stiegenaufgang. alle auf die gleiche Größe, sodass auf einigen nicht das ganze Moziv sichtbar ist, das gefällt uns aber so :)

Re: Was nähen aus...? Ab Juli 2015

Verfasst: 5. Mai 2019, 22:20
von Endora
Hallo liebe Leute!

Ich habe von meiner besten Freundin Bettwäsche geschenkt bekommen, die zwar kaputt ist aber ein ziemlich cooles Muster hat. Es handelt sich dabei um Wendebettwäsche, die eine Seite ist weißgrundig mit schwarzem Muster und die andere Seite schwarzgrundig mit weißem Muster. Es ist definitiv Baumwolle, aber fällt sehr schwer. Ich würd mir daraus schon gern ne Klamotte nähen, aber ich weiß absolut nicht was :gruebel:

Zuerst hatte ich an einen Stufenrock oder ein Stufenkleid für den Sommer gedacht, bei dem sich beide Muster abwechseln, aber für heiße Sommertage ist der Stoff zu dick und ich würde mich todschwitzen.

Dann dacht ich an einen Jumpsuit, bei dem ich die eine Stoffseite für die rechte und die andere Stoffseite für die linke Seite der Klamotte benutze, aber auch dafür wär der Stoff wohl zu warm. Zumindest um ihn im Sommer zu tragen. Auch weiß ich nicht, ob ich die Eier habe, so ein Teil dann zu tragen :lol:

Ne Culotte wär auch ne Möglichkeit mit der gleichen Idee wie beim Jumpsuit, stell ich mir aber schwer zu kombinieren vor...

Habt ihr noch irgendwelche ideen, anregungen, inspirationen für mich? Ich wär über euren Input ganz doll dankbar.

*Mandelkekse reich*

Habt alle noch einen schönen Abend.

Viele liebe Grüße,

Endora

Re: Was nähen aus...? Ab Juli 2015

Verfasst: 6. Mai 2019, 20:15
von Ginger
Ein Bahnenrock? Das würde zumindest nicht so schwer wie ein Stufenrock. Wobei ich auch schon Stufenröcke aus schwerer Baumwollbettwäsche genäht habe und sehr gerne getragen. Durch die Weite fand ich die überhaupt nicht warm. Leider bin ich drauf getreten und hab mein Lieblingsteil zerrissen. :(

Re: Was nähen aus...? Ab Juli 2015

Verfasst: 6. Mai 2019, 20:40
von MissWunderlich
Und wenn du bei deiner ursprünglichen Idee für ein Stufenkleid bleibst, aber Ärmel drannähst, damit es für die Übergangszeit taugt? Unter dickeren Kleidern kann man dann ja auch Strumpfhosen tragen :)