Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Wenn ihr ein Thema habt das zwar mit Nähen/etc zu tun hat, aber in kein anderes On-Topic Board passt, dann versucht es mal hier.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces

Benutzeravatar
Sakuko
**
**
Beiträge: 727
Registriert: 13. Nov 2011, 09:41

Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Sakuko » 15. Sep 2021, 21:27

Kann mir jemand ein paar Bücher zum Thema Kleidung im Mittelalter, ggf. sogar Mittelalterkleidung selbst herstellen, empfehlen? Ich nehme auch auf englisch, wenn es da mehr Optionen gibt.

Ich habe mir das Buch "Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen: Grundausstattung für die Frau" gekauft, was echt gute Bewertungen hatte und war sehr enttäuscht, dass das Buch doch arg oberflächlich ist und die Schnittmuster darin praktisch nicht nachzuarbeiten sind, wenn ich mir das nicht essentiell noch mal komplett neu erarbeite.
Ich hätte gerne etwas mit vielen Details zu verschiedenen Optionen und Möglichkeiten für Kleidungsstücke, Materialien, Zubehör, etc. gerne auch in einem praktischen Kontext und mit Bildern und/oder Zeichnungen.

Benutzeravatar
bara-chan
****
****
Beiträge: 1795
Registriert: 18. Apr 2011, 14:00

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon bara-chan » 15. Sep 2021, 21:31

Was ist denn dein Anspruch? Mittelalterlich inspiriert? Historisch korrekt? Wenn ja, welche Epoche? I

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 4843
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Nria » 15. Sep 2021, 21:37

Der Thursfield. Man muss aber durch Drapieren sein eigenes Schnittmuster herstellen, wobei das gut erklärt wird. Hier geht es ums Herstellen von Kleidung, nicht unbedingt um einen umfassenden Überblick über alle Arten und Details von mittelalterlicher Kleidung (das Mittelalter umfasst allerdings halt auch schlappe 1000 Jahre, in denen sich in der Mode extrem viel getan hat ...).

Sarah Thursfield: Mittelalterliches Schneidern. Historische Alltagskleidung zwischen 1200 und 1500 selbst gemacht.

Es sind schon viele Optionen enthalten - allerdings würde ich behaupten: Es gibt nicht DAS EINE Buch, das man kauft und darin sind 100% aller Infos über mittelalterliche Kleidung enthalten; das kann ein einziges Buch nicht leisten.
Ich hätte gerne etwas mit vielen Details zu verschiedenen Optionen und Möglichkeiten für Kleidungsstücke, Materialien, Zubehör, etc. gerne auch in einem praktischen Kontext und mit Bildern und/oder Zeichnungen.
Suchst du da eher ein "Bilderbuch"? Ich weiß nämlich nicht genau, was du mit "praktischem Kontext" meinst ...
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2021: gekauft 43,7 m - vernäht 40 m - abgegeben 6,75 m (-3,05 m)

Benutzeravatar
Havoc
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5925
Registriert: 2. Mai 2006, 12:53

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Havoc » 15. Sep 2021, 21:46

Ich hab Kleidung und Waffen der Spätgotik I+II. Meines Erachtens durchaus empfehlenswert, mittlerweile allerdings nur noch zu horrenden Preisen zu bekommen (andere Bände aus der Reihe gibt's günstiger). Es gibt Erklärungen, ein Kapitel über Stoffarten Muster und Farben, Farbtafeln...

Ansonsten fällt mir noch der Medieval Tailor's Assistant ein, hatte den allerdings schon ewig nicht mehr in der Hand und kann leider nicht mehr viel zum Inhalt sagen :oops:

We are bruised, we are broken,
But we are goddamn works of art!



Ich war Niamh

Benutzeravatar
Sakuko
**
**
Beiträge: 727
Registriert: 13. Nov 2011, 09:41

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Sakuko » 15. Sep 2021, 21:53

Also, ich will kein Reenactment machen, daher brauche ich keine bestimmte Epoche, aber ich versuche etwas zu nähen, dass schon in sich stimmig ist, also möchte ich schon darauf achten das ich Früh- und Spätmittelalterliche Elemente nicht vermische. Deswegen habe ich da auch noch nichts bestimmtest im Kopf, ich weiss nur Ende der Renaissance ist mir schon zu fancy. Der Thursfieldsieht aber schon mal sehr gut aus, danke. :)

Ne, es geht nicht um ein Bilderbuch, aber es sollte halt schon zu sehen sein, wie bestimmte Kleiderformen, Verzierungen etc. dann aussehen.
Mit praktischem Kontext meine ich z.B. warum bestimmte Materialien benutzt wurden, welche Farben für welche Stände passend waren, welche Accessoires verschiedene Stände wahrscheinlich getragen hätten etc. Also nicht nur hier sind die Kleider die es damals gab, sondern auch der Kontext der Kleidung im Alltag damals.
Mein Anspruch an das Ergebnis ist historisch Inspiriert, aber dafür hätte ich gerne historisch relativ akkurate Vorlagen, damit ich dann auch weiss, wenn ich historische Fauxpas begehe, wenn du verstehst.

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 4843
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Nria » 15. Sep 2021, 22:03

Havoc hat geschrieben:
15. Sep 2021, 21:46
Ansonsten fällt mir noch der Medieval Tailor's Assistant ein, hatte den allerdings schon ewig nicht mehr in der Hand und kann leider nicht mehr viel zum Inhalt sagen :oops:
Das IST der Thursfield ;) seit ein paar Jahren gibt es die deutsche Übersetzung :) (nur, dass Sakuko sich nicht doppelt informieren muss :mrgreen: ich gebe zu, dass der Originaltitel wirklich SEHR anders ist)

Hmm, bei den Materialien, Farben, Accessoires etc. muss man sich vermutlich auf Ort und relativ engen Zeitrahmen beschränken - das ist ja überall und zu verschiedenen Zeiten unterschiedlich gewesen :?

Ich habe hier noch von Katrin Kania "Kleidung im Mittelalter - Materialien - Konstruktion - Nähtechnik. Ein Handbuch", aber das ist ein teures Fachbuch, in das man sich wirklich reinarbeiten muss. Enthält auch so einige Bilder (aber nicht auf jeder zweiten Seite oder so).
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2021: gekauft 43,7 m - vernäht 40 m - abgegeben 6,75 m (-3,05 m)

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 4843
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Nria » 15. Sep 2021, 22:12

Wobei ... ich hab da was, was vielleicht interessant sein dürfte. Ein quasi reiner Bildband, der einen Überblick über die Kleidung von Antike bis Neuzeit gibt, teilweise koloriert. Es gibt eher wenige Infos, dafür viele Bilder:
"Die Kleidung der Deutschen" von Friedrich Hottenroth

Ich hab es gerade nicht hier und kann daher gerade nicht sagen, ob es "ausgeschnittene" Figuren aus zeitgenössischen Abbildungen oder im 19. Jahrhundert nachkonstruierte Bilder sind (also, wie historisch korrekt das ist) und wie groß der Teil ist, den das Mittelalter einnimmt, aber ich finde es prima, um einen netten Überblick über die Entwicklung der Mode seit der Antike zu bekommen.
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2021: gekauft 43,7 m - vernäht 40 m - abgegeben 6,75 m (-3,05 m)

Benutzeravatar
Sakuko
**
**
Beiträge: 727
Registriert: 13. Nov 2011, 09:41

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Sakuko » 15. Sep 2021, 22:16

Nria hat geschrieben: Hmm, bei den Materialien, Farben, Accessoires etc. muss man sich vermutlich auf Ort und relativ engen Zeitrahmen beschränken - das ist ja überall und zu verschiedenen Zeiten unterschiedlich gewesen :?

Ich habe hier noch von Katrin Kania "Kleidung im Mittelalter - Materialien - Konstruktion - Nähtechnik. Ein Handbuch", aber das ist ein teures Fachbuch, in das man sich wirklich reinarbeiten muss. Enthält auch so einige Bilder (aber nicht auf jeder zweiten Seite oder so).
Fair enough, ich bin halt totaler Laie, ich wusste nicht, dass es so arg spezifisch wird.
Fachbuch ist wahrscheinlich an mich verschwendet, bin ja weder Schneiderin noch Historikerin.
(Leider ist meine einzige Historikerfreundin Römerexperte und hat es nicht sooo mit Mittelalter ^^)

P.S. Ok, von dem Hottenroth habe ich noch einen gebrauchten Band gefunden, den habe ich auch gleich mal gejoinkt. Danke schön. :)

Benutzeravatar
Havoc
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5925
Registriert: 2. Mai 2006, 12:53

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Havoc » 15. Sep 2021, 22:28

Nria hat geschrieben:
15. Sep 2021, 22:03
Havoc hat geschrieben:
15. Sep 2021, 21:46
Ansonsten fällt mir noch der Medieval Tailor's Assistant ein, hatte den allerdings schon ewig nicht mehr in der Hand und kann leider nicht mehr viel zum Inhalt sagen :oops:
Das IST der Thursfield ;) seit ein paar Jahren gibt es die deutsche Übersetzung :) (nur, dass Sakuko sich nicht doppelt informieren muss :mrgreen: ich gebe zu, dass der Originaltitel wirklich SEHR anders ist)
:oops: :oops: Wie gesagt, schon ewig nicht mehr in der Hand gehabt

We are bruised, we are broken,
But we are goddamn works of art!



Ich war Niamh

Benutzeravatar
Florence
**
**
Beiträge: 451
Registriert: 21. Apr 2017, 18:15

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Florence » 15. Sep 2021, 22:48

Ich denke mit dem was du beschreibst könnte der Medieval Tailor's Assistant gut was für dich sein.
Was du da allerdings im Hinterkopf behalten könntest: Ich finde dass die Schnittmuster (also eher Schemata) dort rein gar nicht stoffsparend sind, wo man doch bei allem vor dem Spätmittelalter wunderbar mit Rechtecken und Dreiecken auskommt und so die ganze Stoffbahn ausnutzen kann. Das würde ich umbauen.
Piecing is period!

Benutzeravatar
Zetesa
Nähkromant:in
Nähkromant:in
Pronomen: sie/they
Beiträge: 8007
Registriert: 31. Dez 2005, 00:42
Kontaktdaten:

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Zetesa » 15. Sep 2021, 23:59

Wie die anderen schon sagten, Details unterscheiden sich massiv nach Region und Jahrhundert.
Selbst wenn man den relativ engen Rahmen Westeuropa zwischen 900 und 1400 nimmt (was ja neben dem Pseudo-Barock der Märchenfilme die bildliche Vorstellung von Mittelalter am meisten prägt).
"Das Mittelalter" als Monolith gab es halt nicht.

Das Buch von Katrin Kania ist extrem verständlich geschrieben, auch für Laien, wenn du die Möglichkeit hast, über ne Bibliothek ranzukommen, würde ich es an deiner Stelle mal durchblättern. Zum selber kaufen lohnt es eher nicht, wenn es einem nicht um die darin beschriebenen Funde geht.

Eigene Schnitte wirst du dir eigentlich immer konstruieren müssen, da der Großteil der Kleidung des Mittelalters aus Rechtecken und Dreiecken auf Maß konstruiert wurde (oder direkt an der Person abgesteckt, wie bei Beinlingen/Strümpfen aus Webware). Da kann dir kein Schnitt. Ein mittelalterliches Äquivalent zum Mehrgrößenschnitt gibt es nicht.
Eigentlich deckt das Buch, das du dir geholt hast, die Schnittkonzepte für die zweite Hälfte des Mittelalters schon ziemlich gut ab. Oder eben der von Nria erwähnte Thursfield.

Zu Accessoires und Zubehör finde ich in der [url=
https://www.vam.ac.uk/collections?type=featured]virtuellen Kollektion vom V&A [/url]stöbern immer nett (hab ich allerdings eher für spätere Epochen gemacht) . Die lässt sich zB nach Zeit, Material oder Objekttyp filtern.
Nria hat geschrieben:
15. Sep 2021, 22:12
Ich hab es gerade nicht hier und kann daher gerade nicht sagen, ob es "ausgeschnittene" Figuren aus zeitgenössischen Abbildungen oder im 19. Jahrhundert nachkonstruierte Bilder sind (also, wie historisch korrekt das ist) und wie groß der Teil ist, den das Mittelalter einnimmt, aber ich finde es prima, um einen netten Überblick über die Entwicklung der Mode seit der Antike zu bekommen.
Sakuko hat geschrieben: P.S. Ok, von dem Hottenroth habe ich noch einen gebrauchten Band gefunden, den habe ich auch gleich mal gejoinkt. Danke schön. :)
Ich hab ihn auch lange nicht mehr in der Hand gehabt, aber ich meine, es ist eine Mischung.
Zumindest die Sachen aus der frühen Neuzeit sehen schon sehr danach aus, dass zeitgenössische Abbildungen die Vorlage sind.
Ich würde annehmen, das wie bei vielen Werken aus der Epoche gilt, je früher die beschriebene Zeit, desto mehr Spekulation.
Wenn es nur darum geht, Ideen für in sich stimmig aussehende Kleidung zu bekommen, ist das ein feines Werk.
Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns Angst macht.
Marianne Williamson

Benutzeravatar
Thalliana
Forumaddict
Forumaddict
Pronomen: sie/ihr
Beiträge: 3380
Registriert: 27. Apr 2010, 19:13

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Thalliana » 16. Sep 2021, 07:46

Ich finde für einen allgemeinen Überblick auch "Das Buch der Gewandung" von Dragonsys ganz schön. Das ist halt nicht super genau und detailliert, dafür gibt es einen groben Überblick über (fast) das gesamte Mittelalter. Mittlerweile kann man es hier gratis herunterladen :).
Gemüse schmeckt am besten, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt!
Ich wär so gern ein Wikinger - Mein Blog

Nane
*
*
Beiträge: 156
Registriert: 3. Feb 2013, 16:53

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Nane » 16. Sep 2021, 19:45

Solltest du Interesse an dem Thursfeld-Buch haben: ich hab meins aussortiert, da ich seit Urzeiten auf keinen Veranstaltungen mehr war und wohl keine Gewandung mehr nähen werde, dann sind es zumindest keine knapp 30 Euro, die das kostet.

Weitere Empfehlungen hab ich leider keine, hatte mir das nach einem gründlichen Rumblättern vor einigen Jahren gekauft, nur um kurz danach dem Lagern erst einmal abzuschwören. Zum Nutzen muss ich da also auch auf die anderen verweisen.

Benutzeravatar
Sakuko
**
**
Beiträge: 727
Registriert: 13. Nov 2011, 09:41

Re: Gute Bücher zum Thema Mittelalterbekleidung

Beitragvon Sakuko » 16. Sep 2021, 21:26

@Nane Also, wenn du dein Buch verkaufen willst, dann werden wir uns sicher einig. Ist ja im Moment gar nicht so leicht zu bekommen, habe ich festgestellt. Ich schreibe dir eine PM.

@Thalliana Vielen Dank. :) Die Zeichnungen sind zwar sehr grob, aber als Überblick ist das auch sehr hilfreich, und bei gratis kann man sich eh nicht beschweren. ^^


Zurück zu „Diverses“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste