Oberfadenspannung und Wartung vs günstige Maschine

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Antworten
Benutzeravatar
Luthya
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3393
Registriert: 9. Feb 2006, 18:46
Postleitzahl: 22041
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Oberfadenspannung und Wartung vs günstige Maschine

Beitrag von Luthya »

Ihr lieben, ich brauche mal euren Rat,

meine Nähmaschine ist eine Necchi 556 auf der ich, seit ich sie vor ca. 14 Jahren aus dem Keller meiner Eltern gekramt habe, nähe. In den letzten Jahren macht sie aber zunehmend ärger mir der Fadenspannung, was ein Grund (von mehreren) ist, dass ich zunehmen seltener nähe. Bei unkomplizierten Sachen, läuft sie gut genug, dass ich sie noch benutzten kann, aber so richtig spaß macht das nicht.

Ich habe schon öfter überlegt, sie zur Wartung zu geben, es aber dann doch nie gemacht. Warum nicht?
Die Wartung kostet ca. 70-80€. Das ist Preislich zwar recht normal, glaube ich, übersteigt aber bei weitem den Wert der Maschine.
Die Maschine hat auch sonst ein paar Macken -sie will z.B. oft erst nicht loslegen und summt lange, bis sie dann plötzlich viel zu schnell los rattert. Manchmal lässt sie Stiche im Zickzack aus, und fühlt sich beim Nähen eher "grobmotorisch" an. Und dann Frage ich mich, ob sich das überhaupt noch lohnt? Oder ob ich das Geld nicht lieber nutzen soll, um mir eine andere Maschine zu kaufen. Das wäre aber ein größerer Angang und mit einigen mehr Entscheidungen verbunden (wird sicherlich teurer als 70-80 € , wo kaufen, welche Maschine will ich? Was ist mir wichtig? etc.) weshalb ich es dann doch immer gelassen habe, bis sie mich wieder zu sehr aufregt.

Und heute ist es mal wieder so weit, ich habe jetzt nach 2 h verzweifeltem Versuch eine Naht zu nähen keine Lust mehr.

Aber was machen? Zur Wartung geben? Oder nach einem anderen Modell gucken und mir ein (kleines) Upgrade ermöglichen?
Ich verlasse mich auf meine Sinne - Irrsinn, Wahnsinn, Blödsinn.

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 9932
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: Oberfadenspannung und Wartung vs günstige Maschine

Beitrag von Boobs&Braces »

Schau mal, ob du einen NäMa Laden mit Werkstatt in der Nähe hast. Hier in Hannover das Nähmaschinen Center hat sowohl eine eigene Werkstatt, nimmt auch alte Maschinen in Zahlung und richtet sie wieder her, für den Weiterverkauf. Vielleicht kannst du ja da eine günstige gebrauchte finden.

Andererseits: wenn ich mir anschaue, wieviele "Näh-Muddis" sich gleich mal NähMa, Ovi und Cover anschaffen binnen eines Jahres, warum solltest du dir nicht mal eine neue Maschine gönnen? Vielleicht kannst du ja zu Geburtstag und/oder Weihnachten dir was dazu schenken lassen. So habe ich es gemacht.

Weitere Alternative: bei ebay Kleinanzeigen findet man auch mal Maschinchen die ganz gut in Schuss sind für kleines Geld, aber halt nicht frisch überholt.
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Amaranth
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2782
Registriert: 6. Mai 2009, 19:30
Webseite 1: https://www.instagram.com/amaranthinia/
Postleitzahl: 4315
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig

Re: Oberfadenspannung und Wartung vs günstige Maschine

Beitrag von Amaranth »

Vielleicht ist der Antriebsriemen hinüber? Die Maschine ist ja schon etwas älter :)

(ich würde sie wohl zur Wartung bringen, aber ich hänge auch an meiner alten Nähmaschine)

Benutzeravatar
Coke
***
***
Beiträge: 861
Registriert: 7. Apr 2008, 17:34
Postleitzahl: 65817
Land: Deutschland
Wohnort: Eppstein

Re: Oberfadenspannung und Wartung vs günstige Maschine

Beitrag von Coke »

Ich wäre auch für Wartung. Grad die älteren Maschinen lassen sich ganz gut reparieren, auch für schmales Geld.
Ü ist ein unfreundlicher Buchstabe

Benutzeravatar
Mondmotte
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5848
Registriert: 20. Nov 2002, 19:18
Webseite 1: https://www.mixcloud.com/Beschallungsgruppe/
Webseite 2: http://eyvor.livejournal.com/
Webseite 3: http://www.ravelry.com/people/Mondmotte
Webseite 4: https://www.facebook.com/motte.von.pankratz
Postleitzahl: 81
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Oberfadenspannung und Wartung vs günstige Maschine

Beitrag von Mondmotte »

Ich nähe seit...seitdem ich 'ne eigene Maschine habe, also seit 1996 :D - auf einer Necchi 559 und liebe sie heiß und innig. Daher sind meine zwei Cents auf jeden Fall auch in der "unbedingt warten (lassen)!"-Kasse. Bei den alten Necchis ist noch fast alles aus Metall, was sie tausendmal weniger anfällig macht für wirkliche Schäden als die neuen günstigen Plastebomber.

Zum Thema Fadenspannung - hast Du sie schon mal komplett aufgeschraubt, alles gründlich gereinigt und alle beweglichen Teile geölt, eine neue Nadel eingesetzt und vor allem (!) hochwertiges Nähgarn drin - und zwar dasselbe für Ober- und Unterfaden? In meiner Erfahrung ist vor allem billiges Garn bei meiner Necchi in 99% der Fälle die Ursache für schlechte Stichbilder; der Rest ist eine Frage der gründlichen Selbstwartung. Old 559 war noch nie bei einem NäMa-Doktor, ich kann alles mit einfachen Schritten selber fixen an dem Ding...noch ein Riesenvorteil gegenüber neueren Maschinen.
A good god is a dead one
A good god is the one that brings the star
A good lord is a dark one
A good lord is the one that brings the fire

Your music bad. Play dis instead.
The Moth's Lair ~ ein Einrichtungs- und Deko-WIP für morbide Seelen
#20in20 ~ Stashbusting WIP

Come and swap Goth shit! Das Düstere Tauschpaket sucht Teilnehmer!

Benutzeravatar
Luthya
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3393
Registriert: 9. Feb 2006, 18:46
Postleitzahl: 22041
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Oberfadenspannung und Wartung vs günstige Maschine

Beitrag von Luthya »

Vielen Dank für die Rückmeldungen! Ich habe auch noch den Tipp bekommen, mir erst zu überlegen, was ich denn für eine Maschine haben wollen wurde um dann zu gucken, wieviel teurer das wäre und ob ich bereit bin, das Geld auszugeben. Den Tipp fand ich sehr gut, aber letztlich habe ich mich doch erstmal für die Reparatur entschieden:
Mondmotte hat geschrieben: Ich nähe seit...seitdem ich 'ne eigene Maschine habe, also seit 1996 :D - auf einer Necchi 559 und liebe sie heiß und innig. Daher sind meine zwei Cents auf jeden Fall auch in der "unbedingt warten (lassen)!"-Kasse. Bei den alten Necchis ist noch fast alles aus Metall, was sie tausendmal weniger anfällig macht für wirkliche Schäden als die neuen günstigen Plastebomber.
Das hat mich letztlich überzeugt! Klar, hätte ich Lust auf ein paar Features, die die Necchi nicht hat, aber eigentlich nähe ich gerne mit ihr (wenn sie denn gut läuft) und hatte immer den Eindruck, dass sie echt solide ist.
Sollte das doch nicht das gewünschte Ergebnis bringen, ists halt Pech, aber dann habe ich es versucht und kann mit weiter Gedanken machen.
Zum Thema Fadenspannung - hast Du sie schon mal komplett aufgeschraubt, alles gründlich gereinigt und alle beweglichen Teile geölt, eine neue Nadel eingesetzt und vor allem (!) hochwertiges Nähgarn drin - und zwar dasselbe für Ober- und Unterfaden? In meiner Erfahrung ist vor allem billiges Garn bei meiner Necchi in 99% der Fälle die Ursache für schlechte Stichbilder; der Rest ist eine Frage der gründlichen Selbstwartung. Old 559 war noch nie bei einem NäMa-Doktor, ich kann alles mit einfachen Schritten selber fixen an dem Ding...noch ein Riesenvorteil gegenüber neueren Maschinen.
Ja, ich habe sie mehrmals gereinigt und geölt. Es hilft ein bisschen -vor allem gegen das "ratterige" Gefühl. Sie läuft dann etwas sanfter, aber gelöst hat sich das Problem dadurch leider nicht. Und ja, Garn macht definitiv einen Unterschied, löst mein Problem leider aber auch nicht. Also ab zum Doc. (Jetzt muss ich ihn nur noch erreichen, da geht seit Tagen keiner ans Telefon :lol: ).
Ich verlasse mich auf meine Sinne - Irrsinn, Wahnsinn, Blödsinn.

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 4485
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://mondkunst.blogspot.com
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Webseite 3: http://www.danglar.de
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Wohnort: Beckum

Re: Oberfadenspannung und Wartung vs günstige Maschine

Beitrag von Nria »

Ich lasse meine Maschine regelmäßig warten, alle 1-2 Jahre. Selbst bei einer teuren Maschine bezahlt man damit auf Dauer mehr, als wenn man sich gelegentlich eine neue kaufen würde - aber ich betrachte das halt als laufende Kosten, wie beim Auto. Solange ich mit meinem Auto zufrieden bin und es nicht ständig zur Reparatur muss, lohnt es sich für mich, es ab und zu zur Inspektion zur bringen.
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2020: gekauft 58,65 m - vernäht 54,05 m - abgegeben 6,95 m (-2,35 m) [2019: -8,4 m]

Benutzeravatar
Mondmotte
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5848
Registriert: 20. Nov 2002, 19:18
Webseite 1: https://www.mixcloud.com/Beschallungsgruppe/
Webseite 2: http://eyvor.livejournal.com/
Webseite 3: http://www.ravelry.com/people/Mondmotte
Webseite 4: https://www.facebook.com/motte.von.pankratz
Postleitzahl: 81
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Oberfadenspannung und Wartung vs günstige Maschine

Beitrag von Mondmotte »

Luthya hat geschrieben:
3. Jul 2020, 11:38
Ja, ich habe sie mehrmals gereinigt und geölt. Es hilft ein bisschen -vor allem gegen das "ratterige" Gefühl. Sie läuft dann etwas sanfter, aber gelöst hat sich das Problem dadurch leider nicht. Und ja, Garn macht definitiv einen Unterschied, löst mein Problem leider aber auch nicht. Also ab zum Doc.

:( Klingt dann leider wirklich danach, wenn alles genannte nicht mehr hilft. Ich drücke alle Daumen, daß er Dir / Euch helfen kann!
A good god is a dead one
A good god is the one that brings the star
A good lord is a dark one
A good lord is the one that brings the fire

Your music bad. Play dis instead.
The Moth's Lair ~ ein Einrichtungs- und Deko-WIP für morbide Seelen
#20in20 ~ Stashbusting WIP

Come and swap Goth shit! Das Düstere Tauschpaket sucht Teilnehmer!

Antworten