Nähen- kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Surel, dryad

lady_spatz
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5480
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39
Webseite 1: http://zebrrra.deviantart.com
Postleitzahl: 8010
Land: Oesterreich
Wohnort: graz

Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon lady_spatz » 11. Jul 2016, 14:14

hallo! hier ein neuer kurze- fragen- und- antworten- thread, da der alte schon voll war :)

ich bin grad dabei, mein hochzeitsgastkleid zu nähen und hab ein paar fragen:
den stoff hab ich schon ganz lange, es ist ein wunderschöner leicht glänzender dünner wollstoff, der toll fließt. durch die lagerung hat er nun natürlich falten. kann ich die rausbügeln? bzw wie mach ich das, damit ich den stoff nicht kaputt mach? ich weiß auf jeden fall schon mal, daß waschen nicht geht- hab ein stücki gewaschen und das sieht jetzt nicht mehr schön aus :angel: hat wer noch allgemeine tipps zur verarbeitung von so nem stoff? und wie find ich die richtung von dem stoff raus? ich hab das gefühl er glänzt in jede richtung gleich? :gruebel:

meine probekleider hab ich jetzt 2 mal ohne futter gemacht, das echte kleid bekommt aber dann ein seidenfutter. macht das nen großen unterschied? klettert seide? irgendwelche tipps zum füttern, ich hab das so noch nie gemacht...

außerdem wird das kleid bestickt. wie macht ma das richtig? vorm zusammennähen, damit ich das stück, das bestickt wird, immer mit mir rumtragen kann zum dran arbeiten? (wird recht aufwendig) oder vorm futter einnähen (also schon am richtigen kleid, aber noch nicht finalisiert), damits an der richtigen stelle sitzt? hat wer eine idee, wie ich das mit dem stickrahmen machen kann, daß er mir den stoff nicht komplett verknickt und kaputt macht?
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................

Benutzeravatar
Sidanne
**
**
Beiträge: 456
Registriert: 9. Nov 2011, 08:54
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: RE: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Sidanne » 19. Jul 2016, 19:51

lady_spatz hat geschrieben: außerdem wird das kleid bestickt. wie macht ma das richtig? vorm zusammennähen, damit ich das stück, das bestickt wird, immer mit mir rumtragen kann zum dran arbeiten? (wird recht aufwendig) oder vorm futter einnähen (also schon am richtigen kleid, aber noch nicht finalisiert), damits an der richtigen stelle sitzt? hat wer eine idee, wie ich das mit dem stickrahmen machen kann, daß er mir den stoff nicht komplett verknickt und kaputt macht?
Bei vielen Fragen kann ich dir nicht helfen, dabei schon.
Ich würde erst nach dem Nähen besticken. Damit du auch siehst, wo welche Stickerei wie wirkt und sich genau an den Nähten orientiert. Praktischer ist natürlich vor dem Füttern, aber wie machbar das ist, kommt mir auch das Schnittmuster drauf an.
Was den Stickrahmen angeht, könntest du die Kanten polstern - also quasi zusätzlich Stoff oder Papier dazwischen klemmen. Habe ich noch nicht probiert, das müsste aber den Druck verteilen und damit den Abdruck verringern.
Die Falten könntest du loswerden, indem du Bücher über Nacht darauf liegen lässt und so "kalt bügelst".


Ich habe auch eine Frage. Ich War jetzt einige Zeit ohne Nähmaschine, weil die letzte nur herumgesponnen hat und wenn alle 10cm der Faden reißt, dann kann ich auch per Hand nähen. Dann wollte ich mir erst eine Gute holen, aber so viel Zeit zum Nähen habe ich einfach nicht.
Jetzt gibt es bald im Lidl eine Nähmaschine und ich wollte fragen, ob die für gelegentliches Nähen was taugt?
Ich war Haselmaus

Benutzeravatar
Miss Porter
**
**
Beiträge: 734
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Miss Porter » 19. Jul 2016, 20:05

lady_spatz hat geschrieben:den stoff hab ich schon ganz lange, es ist ein wunderschöner leicht glänzender dünner wollstoff, der toll fließt. durch die lagerung hat er nun natürlich falten. kann ich die rausbügeln? bzw wie mach ich das, damit ich den stoff nicht kaputt mach?

Rausbügeln sollte gehen. Am besten unter einem Tuch (z.B. ein Rest Baumwolle), damit dein Stoff keine Glanzstellen vom Bügeleisen bekommt. Das Tuch kannst du auch leicht feucht machen oder mit Dampf bügeln.
hat wer noch allgemeine tipps zur verarbeitung von so nem stoff?

Beim Bügeln der Nähte auch immer ein Tuch benutzen.
und wie find ich die richtung von dem stoff raus? ich hab das gefühl er glänzt in jede richtung gleich? :gruebel:
leg den Stoff flach auf den Tisch und schau ihn dir von der Seite an (also Augen auf Höhe der Tischplatte). Dann streich mit dem Finger (der kann auch etwas angefeuchtet sein) einmal in die eine und einmal in die andere Richtung über den Stoff (auf der rechten Seite natürlich). Wo sich nichts ändert, ist die richtige Strichrichtung, wenn sich Fäserchen aufstellen, war es gegen den Strich. Wenn du dann immer noch nicht sicher bist, ob es überhaupt einen Unterschied gibt, entscheide dich für eine Richtung und schneide alle Teile in dieser Richtung zu, dann bist du auf der sicheren Seite.
meine probekleider hab ich jetzt 2 mal ohne futter gemacht, das echte kleid bekommt aber dann ein seidenfutter. macht das nen großen unterschied? klettert seide? irgendwelche tipps zum füttern, ich hab das so noch nie gemacht...
Futter oder nicht macht beim Sitz keinen sooo großen Unterschied, aber beim Fall schon. Wenn die Probeteile gut sitzen, sollte dein "gutes" Kleid das auch tun, sofern das Kleid nicht so knalleng sitzt, dass das Futter darunter Falten wirft.
Seide ist erst mal nur ein Material. Hast du Seidentaft? Seidensatin? Seidenorganza? Seidensamt (okay, für Futter wohl eher nicht ;))? Alle diese verschiedenen Stoffe verhalten sich unterschiedlich, obwohl das Material das gleiche ist. Alle haben aber gemeinsam, dass sie im allgemeinen glatt sind. Als Futter habe ich Seide noch nicht verarbeitet, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sie klettert.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

lady_spatz
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5480
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39
Webseite 1: http://zebrrra.deviantart.com
Postleitzahl: 8010
Land: Oesterreich
Wohnort: graz

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon lady_spatz » 19. Jul 2016, 20:19

suuupi, danke für die hilfe :-)
Miss Porter hat geschrieben: Seide ist erst mal nur ein Material. Hast du Seidentaft? Seidensatin? Seidenorganza? Seidensamt (okay, für Futter wohl eher nicht ;))?
öööhh... :oops: weiß ich nicht. es is recht stoff, aus einzelfäden gewebt, ma kann nicht durchschauen. :shrug: ich hab ihn im tailand- urlaub vor... oje, 17 jahren gekauft :mrgreen:
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................

Benutzeravatar
Miss Porter
**
**
Beiträge: 734
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Miss Porter » 20. Jul 2016, 20:19

lady_spatz hat geschrieben:suuupi, danke für die hilfe :-)
Miss Porter hat geschrieben: Seide ist erst mal nur ein Material. Hast du Seidentaft? Seidensatin? Seidenorganza? Seidensamt (okay, für Futter wohl eher nicht ;))?
öööhh... :oops: weiß ich nicht. es is recht stoff, aus einzelfäden gewebt, ma kann nicht durchschauen. :shrug: ich hab ihn im tailand- urlaub vor... oje, 17 jahren gekauft :mrgreen:
Das klingt nach Taft, so aus der Ferne^^
Wenn die Seide steif ist, wird sich das auf den Fall deines weichen Oberstoffs auswirken - du musst wissen, ob du das möchtest oder nicht lieber einen "normalen", weicheren Futterstoff verwenden willst. Wenn es die Seide sein soll, würde ich dir empfehlen, sie zu waschen, dann wird sie etwas weicher.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

lady_spatz
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5480
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39
Webseite 1: http://zebrrra.deviantart.com
Postleitzahl: 8010
Land: Oesterreich
Wohnort: graz

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon lady_spatz » 21. Jul 2016, 11:13

Miss Porter hat geschrieben: Das klingt nach Taft, so aus der Ferne^^
Wenn die Seide steif ist, wird sich das auf den Fall deines weichen Oberstoffs auswirken - du musst wissen, ob du das möchtest oder nicht lieber einen "normalen", weicheren Futterstoff verwenden willst. Wenn es die Seide sein soll, würde ich dir empfehlen, sie zu waschen, dann wird sie etwas weicher.
die seide is halt da und ich sehr pleite ;-) und ich hab bis jetzt keine quelle für "normalen" futterstoff aus naturmaterialien gefunden und diese komischen plastikdinger kommen für mich nicht in frage.
echt, kann ich seide einfach so waschen? in der waschmaschine? ich dachte, das wär so ein unding wie wolle waschen?
und: das kleid wird bodenlang und ich wollte es nur bis ~mitte oberschenkel füttern- dann kratzt mich die wolle vom oberstoff nicht, aber dort wo es wallen soll, is der fall nicht beeinträchtigt. so hab ich mir das jedenfalls ausgedacht?! :gruebel:
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................

kalala
***
***
Beiträge: 1106
Registriert: 31. Mai 2010, 08:31
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon kalala » 21. Jul 2016, 14:13

psst.... Wolle kann man auch bequem waschen! Und sowohl Seide als auch Wolle färbe ich, indem ich sie im Kochtopf erhitze (Wolle bis kurz unter den Siedepunkt, Seide nicht ganz so heiß). :roar:

lady_spatz
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5480
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39
Webseite 1: http://zebrrra.deviantart.com
Postleitzahl: 8010
Land: Oesterreich
Wohnort: graz

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon lady_spatz » 21. Jul 2016, 15:03

kalala hat geschrieben:psst.... Wolle kann man auch bequem waschen!
:shock: wwie? ich hab ein stückchen von dem wollstoff mitgewaschen und das war dann einfach kaputt :(
Und sowohl Seide als auch Wolle färbe ich, indem ich sie im Kochtopf erhitze (Wolle bis kurz unter den Siedepunkt, Seide nicht ganz so heiß). :roar:
mit was färbst du seide? meine vorhandene is nämlich recht bunt und das kleid schwarz... :)
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................

kalala
***
***
Beiträge: 1106
Registriert: 31. Mai 2010, 08:31
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon kalala » 21. Jul 2016, 17:35

lady_spatz hat geschrieben:
kalala hat geschrieben:psst.... Wolle kann man auch bequem waschen!
:shock: wwie? ich hab ein stückchen von dem wollstoff mitgewaschen und das war dann einfach kaputt :(
na, im Wollwaschgang. Wolle verträgt Hitze gut, Wolle kann auch mit Seife umgehen, nur die Kombination aus Seife, Bewegung und Temperaturwechsel bringt sie zum Filzen. der normale Waschgang spült z.b. einfach mit kaltem Wasser- das wird nichts bei Wolle. Auch das normale Waschpulver verträgt sich nicht mit Wolle. Aber all meine Wollstoffe wasche ich in der Maschine im Wollwaschgang vor. Und meine Strickpullis etc. sowieso :)
lady_spatz hat geschrieben:
Und sowohl Seide als auch Wolle färbe ich, indem ich sie im Kochtopf erhitze (Wolle bis kurz unter den Siedepunkt, Seide nicht ganz so heiß). :roar:
mit was färbst du seide? meine vorhandene is nämlich recht bunt und das kleid schwarz... :) [/quote]

Seide habe ich bisher als Garn oder ungesponnen gefärbt- die kommt in einen großen Topf und wird dann mit Säurefarben gefärbt (Ashford, Sewo, lanaset, ...die funktionieren alle nach dem selben Prinzip). Seidenstoffe würde ich eher in der Waschmaschine färben, habe ich aber noch nie gemacht- damit habe ich mich nur mal in der Theorie beschäftigt, weil ich hier noch einen Seidenstoff habe, der farblich so gar nicht geht.
Aber Vorsicht: Schwarz färben ist schwierig und wird ganz oft fleckig oder mehr so dunkelblau. So ist jedenfalls meine Erfahrung auf Wolle und Seide.

Benutzeravatar
Miss Porter
**
**
Beiträge: 734
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Miss Porter » 21. Jul 2016, 22:37

Klar kann man Seide waschen - sie verändert sich dann aber eben ein bisschen. Selbstverständlich sollte man Seidenwaschmittel verwenden - oder, wie wir es auf der Arbeit machen, einfach nur im Wasser etwas "durchkneten", in einem Handtuch ausdrücken, trocknen lassen und dann bügeln. Dann ist sie weicher. Das will man nicht immer, deswegen vielleicht das "oh, nein, du darfst auf keinen Fall Seide waschen!!!11!!einself!!" ;)

Ob der Fall deines Kleides nicht beeinträchtigt wird, wenn du es nur bis zum Knie fütterst, kann ich nicht versprechen. Probier es am besten einfach mal aus, vielleicht mache ich mir ja ganz umsonst Sorgen ;)
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4038
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Constanze » 22. Jul 2016, 00:10

Es kommt stark auf die Seide an. Steifere Seidenstoffe haben oftmals noch den Seidenleim drin, der ihnen die nötige Festigkeit verleiht. Der wäscht sich raus, was dem Stoff eine völlig andere Qualität verleiht. Aber es gibt ebenso Seidenstoffe ohne Leim, das sind dann die weichen, fliessenden. Ich würde da ein Probestück waschen um zu sehen, ob sich die Haptik verändert und ob das für dich akzeptabel ist.
Meine Seele ist wie eine Straßenlaterne.
Wenn es Nacht wird und die Sterne
aufgehn, beginnt sie zu sein.
Wolfgang Borchert - Nachts

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

lady_spatz
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5480
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39
Webseite 1: http://zebrrra.deviantart.com
Postleitzahl: 8010
Land: Oesterreich
Wohnort: graz

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon lady_spatz » 22. Jul 2016, 00:28

ok, vielen dank für die ratschläge! :) ich werd berichten, wie es mir ergeht, auch wenn das alles noch ein paar monate dauern könnt ^^

ich muß ganz ehrlich sagen: ich bin zu feig, meinen stoff einfach mit wollwaschgang zu waschen :oops: und nur ein kleines stücki zum ausprobieren- da blutet der ökotante das herz, ne quasi leere waschmaschine laufen zu lassen, das schaff ich nicht. vielleicht wasch ich den stoff noch mit der hand vor :) (in kaltem wasser- wenig bewegen- nicht rumkneten- ohne waschmittel. überseh ich was?)

daß die farbe fleckig oder nicht richtig schwarz wird auf seide is kein problem- es soll nur nicht so rauskleschen farblich, und da wär auch dunkles fleckiges blau nicht schlecht ;-) dann geh ich mich mal schlau lesen über säurefarben
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................

Benutzeravatar
Gluglu
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3511
Registriert: 15. Okt 2002, 17:08
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Gluglu » 22. Jul 2016, 05:59

Ich brauch mal eure Ideen. Eine Freundin wird Hochschwanger im August heiraten, nun möchte sie ihren Mann mit einem Bauchband überraschen. Nun sind wir am überlgen was draufstehen könnte.
Ideen waren bisher: Meine Eltern sind Just Married seit (datum), VIP guest (datum), wichtigster Trauzeuge, Verbindender als ein Trauschein/Ehering.

Habt ihr vielleicht noch Ideen?

lg glu

Keiner verlangt, dass Du zaubern kannst.
Nur dass Du es probierst!

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3600
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://www.danglar.de
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Postleitzahl: 49080
Land: Deutschland
Wohnort: Osnabrück

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Nria » 22. Jul 2016, 06:41

lady_spatz hat geschrieben:ich muß ganz ehrlich sagen: ich bin zu feig, meinen stoff einfach mit wollwaschgang zu waschen :oops: und nur ein kleines stücki zum ausprobieren- da blutet der ökotante das herz, ne quasi leere waschmaschine laufen zu lassen, das schaff ich nicht.
Du kannst auch andere Dinge im Wollwaschgang mitwaschen ;) vielleicht nicht gerade welche, die extrem vollgesifft sind, aber sonst? Mach ich auch immer, wenn ich nur einzelne Wollteile wasche.
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2017: gekauft 33,3 m - vernäht 34,35 m (-1,05 m)

lady_spatz
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5480
Registriert: 3. Aug 2012, 13:39
Webseite 1: http://zebrrra.deviantart.com
Postleitzahl: 8010
Land: Oesterreich
Wohnort: graz

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon lady_spatz » 22. Jul 2016, 11:40

Nria hat geschrieben:
lady_spatz hat geschrieben:ich muß ganz ehrlich sagen: ich bin zu feig, meinen stoff einfach mit wollwaschgang zu waschen :oops: und nur ein kleines stücki zum ausprobieren- da blutet der ökotante das herz, ne quasi leere waschmaschine laufen zu lassen, das schaff ich nicht.
Du kannst auch andere Dinge im Wollwaschgang mitwaschen ;) vielleicht nicht gerade welche, die extrem vollgesifft sind, aber sonst? Mach ich auch immer, wenn ich nur einzelne Wollteile wasche.
:lol: ja, stimmt eigentlich! da hät ich auch dran denken können, meine t- shirts oder sowas könnt ich ja auch so waschen. normales waschmittel soll ma ja nicht verwenden für wolle, oder? dann gibt´s halt einen waschgang ohne waschmittel.
........................spin the wheel of fortune...............................
............................................or...................................................
...............................learn to navigate.......................................
............................................Bild...................................................


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste