Nähen- kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Priscylla
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 5251
Registriert: 7. Feb 2012, 13:28
Webseite 1: http://wurzelpalast.blogspot.de/
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Priscylla » 5. Mär 2017, 11:11

T. T. Kreischwurst hat geschrieben:
5. Mär 2017, 09:37
Ich hab auch eine Frage. Ich würde gerne dieses Wannabe-Biedermeier-Oberteil nachbauen: http://www.ebay.de/itm/Westernkleid-48- ... 1718486848.
Seh ich das richtig, dass das im Grunde bloß eine glatt gerade Carmenbluse mit Rüsche dran ist? Und dann Gummi in die Ärmel?
Wie mach ich denn diesen Rüschenlatz?
Ich würde da auch eine Carmenbluse nähen, dann auch wie du Gummi in die Ärmel rein für den Puff-Effekt.
Den Latz würde ich als geraden Stoffstreifen nehmen, den ich einmal entlang des Carmenausschnitts entlang festnähe, bevor das Gummi drin ist. Das Raffeln passiert mit dem Gummi dann automatisch...
Meet me where the Sky kisses the Sea - Octopus

Mein Kreativitäts-Archiv - aktuell: Nagel-Herzen auf Baum-Brett

Benutzeravatar
Belut Tirauhh
****
****
Beiträge: 1698
Registriert: 16. Okt 2007, 15:35
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Belut Tirauhh » 5. Mär 2017, 14:16

@Nahttrenner pro und contra: Vielen Dank allen, die ihre Anregungen beigesteuert haben.

Viele Grüße

Belut Tirauhh
Don't be so old-fashioned! This is the 7th century. (Imogen Spurnrose in Carnival Row)
You have a much better life if you wear impressive clothes (Vivienne Westwood)

Benutzeravatar
arwenabendstern
****
****
Beiträge: 1791
Registriert: 27. Jul 2008, 17:03
Webseite 1: http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon arwenabendstern » 5. Mär 2017, 16:19

M.E. ist die Bordüre /der farbige Stoffstreifen mit den Spitzen auf die gesäumte Rüsche genäht worden, dann die Rüsche auf den Kleiderausschnitt geheftet und gesäumt worden, Gummi eingezogen und fertig. Zumindest sieht das für mich so aus. In den Ärmel ist eindeutig auch ein Gummi. Vielleicht hilft dir das hier weiter http://frau-liebstes.de/2016/06/08/carm ... -tutorial/
Die Kunst zu leben hat mehr mit dem Fechten als mit dem Tanzen zu tun, weil man auch auf unvorhergesehene Streiche gefaßt sein muß.
Marc Aurel


http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/" target="_blank

Benutzeravatar
T. T. Kreischwurst
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8862
Registriert: 27. Jan 2006, 17:03
Webseite 1: https://de.pinterest.com/wurstabelle/
Postleitzahl: 97
Land: Deutschland
Wohnort: unter Buchhaim

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon T. T. Kreischwurst » 6. Mär 2017, 20:41

Danke ihr zwei, das hilft mir weiter :)!
Spirit of Argh

"Ein Fischge, Fisch, ein Fefefefefischgerippe
Lag auf der auf, lag auf der Klippe
Wie kam es, kam, wie kam, wie kam es
Dahin, dahin, dahin?!

Bild Bild

Benutzeravatar
Sue
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8909
Registriert: 4. Jan 2010, 16:32
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Sue » 7. Mär 2017, 14:06

Ich habe ein Jerseykleid genäht und wenn das Kleid flach liegt, liegt ebenso der Saum glatt. Ziehe ich das Kleid aber an, wellt er sich :|Weiß jemand woran das liegen könnte?
W.W.F.D.?

Nachtleuchten
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2390
Registriert: 10. Dez 2009, 00:28
Postleitzahl: 71134
Land: Deutschland
Wohnort: nähe BB

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Nachtleuchten » 7. Mär 2017, 14:23

Hast Du denn einen elastischen Stich fuer die Saumnaht benutzt?
Eigenartig, wie das Wort Eigenartig, es fast als fremdartig hinstellt, eine eigene Art zu haben

e. fried

Benutzeravatar
Sue
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8909
Registriert: 4. Jan 2010, 16:32
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Sue » 7. Mär 2017, 15:37

Ich habe eine Zwillingsnadel verwendet! Aber mit Geradstich. Ist das richtig so?
W.W.F.D.?

Benutzeravatar
arwenabendstern
****
****
Beiträge: 1791
Registriert: 27. Jul 2008, 17:03
Webseite 1: http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon arwenabendstern » 7. Mär 2017, 17:02

Das mache ich auch so, aber da wellt sich nichts. War die Fadenspannung zu stramm?
Die Kunst zu leben hat mehr mit dem Fechten als mit dem Tanzen zu tun, weil man auch auf unvorhergesehene Streiche gefaßt sein muß.
Marc Aurel


http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/" target="_blank

Benutzeravatar
Vill
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2608
Registriert: 21. Okt 2005, 12:02
Webseite 1: http://vill-kryp.livejournal.com/
Postleitzahl: 27753
Land: Deutschland
Wohnort: Delmenhorst

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Vill » 15. Mär 2017, 19:01

Hallo ihr Lieben

Ich möchte mir quasi Aufnäher aus alten T-Shirts machen. Also Motiv ausschneiden und auf ein anderes T-Shirt nähen.
Welches Bügelvlies sollte ich mir da zulegen, damit der Stoff nicht mehr so dehnbar ist?

Danke euch und liebe Grüße
Vill
Um das Herz und den Verstand eines Menschen zu verstehen,
schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. Khalil Gibran

...ich stellte die Musik ab, um dem Regen zu lauschen...

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1361
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Miss Porter » 15. Mär 2017, 20:20

Vill hat geschrieben:
15. Mär 2017, 19:01
Hallo ihr Lieben

Ich möchte mir quasi Aufnäher aus alten T-Shirts machen. Also Motiv ausschneiden und auf ein anderes T-Shirt nähen.
Welches Bügelvlies sollte ich mir da zulegen, damit der Stoff nicht mehr so dehnbar ist?

Danke euch und liebe Grüße
Vill
Mein Vorschlag wäre Vliesofix, das ist sozusagen doppelseitiges Klebeband für Stoff. Das kannst du zuerst auf die Stelle bügeln, die der Aufnäher werden soll, dann das Motiv ausschneiden, das Trägerpapier abziehen und dann auf die Stelle bügeln, auf die der Aufnäher soll. Zum Schluss kannst du den Rand mit einem Stich deiner Wahl noch festnähen.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Vill
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2608
Registriert: 21. Okt 2005, 12:02
Webseite 1: http://vill-kryp.livejournal.com/
Postleitzahl: 27753
Land: Deutschland
Wohnort: Delmenhorst

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Vill » 16. Mär 2017, 07:50

Miss Porter hat geschrieben:
15. Mär 2017, 20:20
Mein Vorschlag wäre Vliesofix, das ist sozusagen doppelseitiges Klebeband für Stoff. Das kannst du zuerst auf die Stelle bügeln, die der Aufnäher werden soll, dann das Motiv ausschneiden, das Trägerpapier abziehen und dann auf die Stelle bügeln, auf die der Aufnäher soll. Zum Schluss kannst du den Rand mit einem Stich deiner Wahl noch festnähen.
Danke für den Tipp :)
Aber wird der Kleber nicht eben durchs Bügeln aktiviert?
Vielleicht hab ich auch nur einen Denkfehler ^^
Um das Herz und den Verstand eines Menschen zu verstehen,
schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. Khalil Gibran

...ich stellte die Musik ab, um dem Regen zu lauschen...

Benutzeravatar
Miss Porter
****
****
Beiträge: 1361
Registriert: 28. Jan 2016, 21:56
Webseite 1: http://kostuemfrau.blogspot.de/
Postleitzahl: 6
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Miss Porter » 16. Mär 2017, 08:05

Ja, der Kleber wird durchs Bügeln aktiviert. Das scheint nicht ganz das zu sein, was du willst, oder täusche ich mich? Möglicherweise denken wir aneinander vorbei.
You'd be surprised how many beautiful gowns have crazy women in them!
- Fairy Godmother, Rogers and Hammerstein's Cinderella

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4523
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Constanze » 16. Mär 2017, 08:58

Soda spricht in der Anleitung für Patches auf der Page von dünner Vlieseline. Ich würde eine dünne papierige nehmen, also die Stärke, die man auch häufig als günstige No-Name-Variante bekommt. Wenn du es nicht verstärken willst, sondern nur undehnbar machen willst, würde ich die ganz dünne auf Stoffbasis nehmen, damit bleibt der Patch dann weich. Vliesofix hilft dir, den Patch nicht nur zu verstärken, sondern gibt dir zudem die Möglichkeit, ihn dann aufzubügeln, quasi von zwei Seiten klebende Vlieseline. Das alleine hält nicht lange, nähen musst du danach trotzdem, aber immerhin ist der Patch fixiert. Es gab mal besser klebendes Zeug, nennt sich Steam-a-seam, vielleicht findest du das online noch. Damit ist nähen nicht mehr unbedingt nötig.
“My philosophy is: ‘It’s none of my business what people say of me and think of me. I am what an am, and I do what I do. I expect nothing and accept everything. And it makes life so much easier.”
Anthony Hopkins

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Sheogorath
**
**
Beiträge: 262
Registriert: 17. Okt 2013, 23:00
Postleitzahl: 13353
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Sheogorath » 16. Mär 2017, 09:14

Also ich habe genau das gleiche mal gemacht, ohne Vlieseline oder ähnliches. Die Maschine sollte nur Jersey nähen können ohne wellige Nähte.
man kann Nudeln machen kalt, man kann Nudeln machen warm

Benutzeravatar
Vill
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2608
Registriert: 21. Okt 2005, 12:02
Webseite 1: http://vill-kryp.livejournal.com/
Postleitzahl: 27753
Land: Deutschland
Wohnort: Delmenhorst

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Vill » 16. Mär 2017, 09:23

Miss Porter hat geschrieben:
16. Mär 2017, 08:05
Ja, der Kleber wird durchs Bügeln aktiviert. Das scheint nicht ganz das zu sein, was du willst, oder täusche ich mich? Möglicherweise denken wir aneinander vorbei.
Neeee, ich kann mich nur nicht so gut ausdrücken.

Wenn ich das Vlies durch Hitze auf den "Patch" klebe, dann müsste sich doch auch die Seite aktivieren, mit der ich den Patch letztendlich auf das T-Shirt kleben möchte. Das irritiert mich, weil die Klebefläche doch auch gleich mit heiß wird, das meinte ich. Im Grunde frage ich mich quasi, ob es dann noch geht *lach
Sry, ich hab null Erfahrung mit diesen Bügelvliesgeschichten. Dachte nur das es leichter und letztendlich schöner wird, wenn ich den Jersey vor dem Annähen stabiler bekäme.

LG Vill
Um das Herz und den Verstand eines Menschen zu verstehen,
schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt. Khalil Gibran

...ich stellte die Musik ab, um dem Regen zu lauschen...


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron