Nähen- kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Sheogorath
**
**
Beiträge: 262
Registriert: 17. Okt 2013, 23:00
Postleitzahl: 13353
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Sheogorath »

Stoppersockenzeugs ist Flüssiglatex, teilweise angedickt damit die Noppen auf den Socken plastischer werden ;)

Jetzt hab ich selbst mal eine Frage zu Maschinenstickgarnen: Was ist bei Madeira der Unterschied zwischen Polyneon 40 und Classic 40?
Ich habe Classic hier, es ist sehr fein und glänzt sehr. Da es so fein ist fädel ich es meistens doppelt ein, außer beim Zickzackstich. Das Stichbild ist auch sehr fein und der Glanz dadurch recht edel weil man keine einzelnen Fäden sieht. Bei dem Polyneon sieht es so aus als wäre es aus zwei Fäden stärker verzwirnt. Sieht man das verzwirnte bei der fertigen Stickerei dann, besonders beim Geradstich?

Ich sticke allerdings keine größeren Flächen, sondern nur Freihandsticken mit Geradstich, Applikationen mit breitem Zickzack und Zierstiche der Maschine.
man kann Nudeln machen kalt, man kann Nudeln machen warm

Benutzeravatar
Rosechain
**
**
Beiträge: 380
Registriert: 2. Nov 2011, 22:22
Webseite 1: http://pandorasdance.blogspot.de
Postleitzahl: 70565
Land: Deutschland
Wohnort: Stuttgart

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Rosechain »

Hallo ihr, ich hoffe ihr könnt mich retten :( Ich hab bei einem Kleid das Problem, dass die Ärmel ziemlich bescheiden aussehen (Link weiter unten -> Bilder) - kann ich das irgendwie so umnähen, dass das Zuviel an Stoff oben/vorn weg ist, ich in den Bewegungsmöglichkeiten der Schultern/ Arme aber nicht stärker eingeschränkt bin?
Oder muss ich neue Ärmel nähen? Wenn zweiteres, wie umgehe ich dann das zu-viel-Stoff-Problem?

Hier mal der Link zu den Bildern

Benutzeravatar
Buchstabensalat
**
**
Beiträge: 321
Registriert: 21. Mär 2011, 15:04
Postleitzahl: 35452
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Buchstabensalat »

Spontan würde ich sagen, dass die Kugel falsch geschnitten ist. Ist das ein fertiger Schnitt oder woher hast du den? Weil für mich sieht es so aus, als wäre die Kugel vorn zu ausgeprägt, was die Falte verursacht, und gleichzeitig dadurch aber so geschnitten, dass du das Vorderteil etwas eingehalten hast, was zusätzlich für Falten sorgt. Sieht für mich zumindest so aus. Hast du Fotos vom Schnitt?
Ach, und Bewegungsfreiheit erhältst du in der Regel durch Weite hinten am Ärmel, vorne das Zuviel wegzunehmen sollte dich eigentlich nicht viel stärker einschränken. :)
Drei Dinge, für die ich lebe: Tanzen, Kreativität und Schokokuchen

Benutzeravatar
arwenabendstern
****
****
Beiträge: 1791
Registriert: 27. Jul 2008, 17:03
Webseite 1: http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von arwenabendstern »

M.E. ist die Armkugekl zu lang.Oder hast du den Ärmel falsch rum eingesetzt?
Die Kunst zu leben hat mehr mit dem Fechten als mit dem Tanzen zu tun, weil man auch auf unvorhergesehene Streiche gefaßt sein muß.
Marc Aurel


http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/" target="_blank

Benutzeravatar
Rosechain
**
**
Beiträge: 380
Registriert: 2. Nov 2011, 22:22
Webseite 1: http://pandorasdance.blogspot.de
Postleitzahl: 70565
Land: Deutschland
Wohnort: Stuttgart

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Rosechain »

arwenabendstern hat geschrieben:M.E. ist die Armkugekl zu lang.Oder hast du den Ärmel falsch rum eingesetzt?
Inwiefern zu lang? Falsch rum hoffe ich nicht, ich schau mir das Schnittmuster und das Kleid aber nochmal genauer an, danke :)

Benutzeravatar
arwenabendstern
****
****
Beiträge: 1791
Registriert: 27. Jul 2008, 17:03
Webseite 1: http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von arwenabendstern »

Na ja die Form der Armkugel ist evtl einfach zu hoch/lang, denn da staut sich ja der Stoff.
Die Kunst zu leben hat mehr mit dem Fechten als mit dem Tanzen zu tun, weil man auch auf unvorhergesehene Streiche gefaßt sein muß.
Marc Aurel


http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/" target="_blank

Benutzeravatar
Rosechain
**
**
Beiträge: 380
Registriert: 2. Nov 2011, 22:22
Webseite 1: http://pandorasdance.blogspot.de
Postleitzahl: 70565
Land: Deutschland
Wohnort: Stuttgart

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Rosechain »

Ah, so meinst du das, da stand ich grad etwas auf dem Schlauch^^ ich hab die Befürchtung, dass ich den Ärmel wirklich falsch rum bzw zumindest unsauber eingenäht hab, da muss ich wohl nochmal neu ansetzen.. danke dir :)

Benutzeravatar
arwenabendstern
****
****
Beiträge: 1791
Registriert: 27. Jul 2008, 17:03
Webseite 1: http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von arwenabendstern »

Falsch rum war meine erste Idee, Habe ich mal bei einer Jacke gemacht und lange gebraucht um auf den Fehler zu kommen.
Die Kunst zu leben hat mehr mit dem Fechten als mit dem Tanzen zu tun, weil man auch auf unvorhergesehene Streiche gefaßt sein muß.
Marc Aurel


http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/" target="_blank

Benutzeravatar
Kleine Frau
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2548
Registriert: 18. Jan 2010, 22:02
Webseite 1: https://www.instagram.com/hollow.x.girl/
Webseite 2: http://www.facebook.com/profile.php?id=100002240695174
Postleitzahl: 4177
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Kleine Frau »

Kann mir jemand Tips bzw. Links geben, was ich beachten muss, wenn ich ein selbstgezeichnetes Schnittmuster (Gr. S) für XS bis XL zeichnen möchte? Möglichst ohne digitale Unterstützung. Mit Lineal & Bleistift komm ich besser klar als mit PDF. ;)
Always busy, seeking, creating. I don't rest, I simply collapse.

Näh-WIP ||| Bastel-WIP ||| Instagram

Wer will was aus meinem Kleiderschrank? Mein Klamotten-Flohmarkt. :)

Benutzeravatar
KimKong
****
****
Beiträge: 1927
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41
Land: Deutschland
Wohnort: Jülich

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von KimKong »

Hmpf, Links werde ich nicht fündig, muss ich doch tippen...
Woran ich mich noch erinnere aus dem Studium: wichtig ist, dass du eine Grundseite/Grundpunkt definierst, der für alle Größen gleich bleibt. Z.B. ein gerade geschnittenes, kastiges Oberteil: Bruch hintere Mitte/Punkt oben am Halsausschnitt mittig. Dieser eine Punkt bleibt immer einer für Alle Größen.
Dann überlegst du dir logisch, welche Punkte sich pro Größe um wie viel Verschieben. Das kann z.B. die Weite sein - dabei verschiebst du immer die Seitennacht parallel zur hinteren Mitte um einen Betrag X. Nennt sich Sprungwert, dafür musst du dann noch Tabellen finden, oder z.B. von Burda die Größentabellen nutzen ( die cm Sprünge zwischen den Größen).
Dann musst du dir für jeden Punkt im Schnitteil überlegen, ob er sich passiv mit verschiebt( z.B. muss das Armloch jedes mal neu gezeichnet werden), nur um einen Bruchteil eines Betrages, oder einen festen Betrag.
Wenn man einmal angefangen hat ist es einfacher, als es klingt - weil doch ziemlich logisch. Die Logik dahinter siehst du auch eindeutig, wenn du dir die gradierten Burda Schnitte anschaust :)

http://www.schneidern-naehen.de/files/u ... hirt-v.jpg
Hier sieht man, was ich meine - wobei ich den Saum komisch finde, da hier offenbar keine Tabelle genutzt wurde. Aber Grundprinzip wird deutlich.
Falls ich was vergessen oder zu kompliziert dargestellt habe, bitte um Korrektur/Ergänzung, Danke! bin dich schon einige Jahre aus den Grudnlagenvorlesungen raus :tee:
The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan

Benutzeravatar
Kleine Frau
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2548
Registriert: 18. Jan 2010, 22:02
Webseite 1: https://www.instagram.com/hollow.x.girl/
Webseite 2: http://www.facebook.com/profile.php?id=100002240695174
Postleitzahl: 4177
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Kleine Frau »

Nein, das ist ziemlich logisch, danke! Ich probier mal mein Glück. :tee:
Always busy, seeking, creating. I don't rest, I simply collapse.

Näh-WIP ||| Bastel-WIP ||| Instagram

Wer will was aus meinem Kleiderschrank? Mein Klamotten-Flohmarkt. :)

Benutzeravatar
MissWunderlich
***
***
Beiträge: 1144
Registriert: 8. Jan 2015, 21:03
Postleitzahl: 1090
Land: Oesterreich

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von MissWunderlich »

Ich bräuchte für ein Abendkleid schmales Zierband als Träger, vorzugsweise in silber. Weiß jemand, wo ich sowas in halbwegs guter Qualität bekomme?
Ich kann Morgens nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Mittags nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Abends nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Nachts nicht schlafen, weil ich hungrig bin

Benutzeravatar
arwenabendstern
****
****
Beiträge: 1791
Registriert: 27. Jul 2008, 17:03
Webseite 1: http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von arwenabendstern »

Ich würde ein Zierband (eine Borte) im Stoffgeschäft kaufen, ein gleich breites Band aus dem Kleiderstoffnähen, darauf dann das Band Steppen und fertig ist der Träger.
Die Kunst zu leben hat mehr mit dem Fechten als mit dem Tanzen zu tun, weil man auch auf unvorhergesehene Streiche gefaßt sein muß.
Marc Aurel


http://arwenskreativesdiesunddas.blogspot.com/" target="_blank

Benutzeravatar
Sue
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 8909
Registriert: 4. Jan 2010, 16:32
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von Sue »

Wo habt ihr eure Kurvenlineale her, bzw. welche braucht man denn so? Ich merke, dass mir eines für die Armkugel und eines für die Hüfte fehlt. Kommt man aus, wen man nur die beiden hat, oder hat es Sinn, dass in Sets so viel enthalten ist? Oder wäre es fast besser, sich ein flexibles zu kaufen und anhand des Schnittmusters selbst zu formen? Ich konstruiere nicht, aber muss oft die Schulter- und Hüftweite von fertigen Mustern verändern.
W.W.F.D.?

Benutzeravatar
KimKong
****
****
Beiträge: 1927
Registriert: 5. Jul 2006, 18:41
Land: Deutschland
Wohnort: Jülich

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitrag von KimKong »

Sue hat geschrieben:Wo habt ihr eure Kurvenlineale her, bzw. welche braucht man denn so?
Oder wäre es fast besser, sich ein flexibles zu kaufen und anhand des Schnittmusters selbst zu formen?.
Wir haben in der Hochschule zur Konstruktion nur diese beiden wirklich gebraucht, ich habe einfach ein Bild gesucht, weiß nicht wo es die am günstigstens gibt; https://www.quiltzauberei.de/out/pictur ... big-21.jpg
Ich hatte am Anfang auch ein biegbares kleines gekauft, das wurde aber nie richtig schön rund, sondern immer leicht dellig.
The Wheel of time turns, and Ages come and pass, leaving memories that become legend. Legend fades to myth, and even myth is long forgotten when the Age that gave it birth comes again. In one Age, called the Third Age by some, an Age yet to come, an Age long past, a wind rose in the Mountains of Mist... RIP Robert Jordan

Antworten