Nähen- kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Kuhfladen, Boobs&Braces, dryad

Benutzeravatar
Ithiliel
Beiträge: 36
Registriert: 30. Mär 2018, 17:03
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Ithiliel » 14. Sep 2018, 11:01

Hat hier schonmal jemand einen langärmligen Badeanzug genäht und Tips für mich? :mrgreen:
Oder generelle Hinweise zum nähen mit Lycra?^^
(Stretchige Stoffe meide ich normalerweise eher xD)
Not everything you do has to be done perfectly. It just has to be perfect to yourself

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9001
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Boobs&Braces » 17. Sep 2018, 18:32

Zum Nähen mit Lycra kann ich dir leider nichts sagen und zu einem langärmligen Badeanzug schon gleich 3x nicht. Sorry ^^

Ich habe selbst wieder eine Frage: Und zwar habe ich mir einen coolen Schurwollstoff gekauft. Den soll man ja vor dem vernähen dämpfen. Jetzt "muss" ich sowieso Bonuspunkte von ner Aktion einlösen und könnte dort diese Dampfbürste beziehen, für umme versteht sich. (Die Auswahl ist auch sonst recht mau dort). Könnte ich damit den Schurwollstoff auch dämpfen, so dass er sich bei Feuchtigkeit nicht zusammenzieht?
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Jeijlin
**
**
Beiträge: 667
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Jeijlin » 17. Sep 2018, 19:05

Lycra: Hab ich mir 1x ein sehr enganliegendes Oberteil genäht. Am besten ging es wirklich mit der Jerseynadel, einer ganz feinen. Das Problem war eher, den Stoff dann aufeinander zu legen und ihn dazu zu bewegen das er so auch bleibt. Stecknadeln funktionierte nicht und Einlage aufbügeln ging mit der Temp. vom Bügeleisen nicht. Ich hab die Kanten dann aufeinander geklebt mit Wondertape und dann mit dem Unterwäsche Zackenstich zusammengenäht. Müsste aber auch mit der Overlock gehen. Probier lieber vorher verschiedene Nähtechniken aus.

Als Basisschnitt würde ich evtl. einen eng anliegenden Shirt Schnitt mit langen Ärmeln nehmen und dann einen Bikini-Hosenschnitt dranbasteln.

Schurwolle: Ich nähe und trag am liebsten Schurwollstoffe :mrgreen:. Zum dämpfen stell ich das Bügeleisen auf ganz kleine Temperatur und Volldampfstufe und bügel auf der Stoffrückseite erst den Stoffbruch aus. Dann wieder den Stoff doppeln und vom Bruch ausgehend bügel ich so den ganzen Stoff ab. Ganz langsam mit ganz viel Dampf :) - Bruch aber nicht wieder reinbügeln. Danach lass ich den Wollstoff abkühlen und ruhen. Bei mir ruht der abgebügelte Stoff meist bis zum nächsten Tag.
Bei empfindlichen, hellen Stoffen oder welchen mit Strich und Floor bügel ich immer mit Tuch dazwischen.

... Bürstenlink geht bei mir leider net.

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9001
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Boobs&Braces » 17. Sep 2018, 19:19

Argh, den hab ich mit der Moderatorenarbeit überlegt, doof wenn man nicht genau hinschaut, was man dann macht. Hier ist er: Dampfbürste
Leider gibt es auf der Herstellerseite auch nicht mehr Infos, zur Dampftemperatur, aber ich schätze die wird wohl 100° betragen... :gruebel:

Sache ist: mein (Dampf)Bügeleisen macht nicht mehr so wirklich Dampf. Bügeln tu ich auch nicht gern und zum Nähen verwende ich ein Minibügeleisen
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
crazyLu
**
**
Beiträge: 271
Registriert: 21. Mär 2011, 15:04
Postleitzahl: 35452
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon crazyLu » 18. Sep 2018, 09:29

Also wenn du sowieso Bonuspunkte dafür ausgeben würdest, dann lohnt sich das! Ich kann zu dem Modell nichts sagen, aber die Dinger generell sind ziemlich praktisch. Auch wenn man andere Dinge hat die sich nicht gut Bügeln lassen, beispielsweise vermeidet man so sehr zuverlässig Glanzflecken auf Wolle (nicht das mir das regelmäßig passieren würde... :oops: :angel: )
Und ja, das Wasser wird gekocht, entsprechend heiß ist der Dampf. Und sie dampfen ganz ordentlich. Also ich denke es sollte gut funktionieren für das, was du vorhast.
Die drei Dinge, für die ich lebe: Tanzen, Kreativität und Schokokuchen

Benutzeravatar
Ithiliel
Beiträge: 36
Registriert: 30. Mär 2018, 17:03
Postleitzahl: 1
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Ithiliel » 18. Sep 2018, 19:02

Jeijlin hat geschrieben:
17. Sep 2018, 19:05
Lycra: Hab ich mir 1x ein sehr enganliegendes Oberteil genäht. Am besten ging es wirklich mit der Jerseynadel, einer ganz feinen. Das Problem war eher, den Stoff dann aufeinander zu legen und ihn dazu zu bewegen das er so auch bleibt. Stecknadeln funktionierte nicht und Einlage aufbügeln ging mit der Temp. vom Bügeleisen nicht. Ich hab die Kanten dann aufeinander geklebt mit Wondertape und dann mit dem Unterwäsche Zackenstich zusammengenäht. Müsste aber auch mit der Overlock gehen. Probier lieber vorher verschiedene Nähtechniken aus.

Als Basisschnitt würde ich evtl. einen eng anliegenden Shirt Schnitt mit langen Ärmeln nehmen und dann einen Bikini-Hosenschnitt dranbasteln
Danke! Feine Jerseynadel und Unterwäschezackenstich sind notiert! :)
Ich Berichte dann demnächst mal wie es geklappt hat!!
Not everything you do has to be done perfectly. It just has to be perfect to yourself

Benutzeravatar
Jeijlin
**
**
Beiträge: 667
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Jeijlin » 18. Sep 2018, 19:20

Boobs&Braces hat geschrieben:
17. Sep 2018, 19:19
Argh, den hab ich mit der Moderatorenarbeit überlegt, doof wenn man nicht genau hinschaut, was man dann macht. Hier ist er: Dampfbürste
Leider gibt es auf der Herstellerseite auch nicht mehr Infos, zur Dampftemperatur, aber ich schätze die wird wohl 100° betragen... :gruebel:

Sache ist: mein (Dampf)Bügeleisen macht nicht mehr so wirklich Dampf. Bügeln tu ich auch nicht gern und zum Nähen verwende ich ein Minibügeleisen
Ah, jetzt weiss ich was du mit Dampfbürste meinst :D. Kenn ich bisher nur vom abdampfen hängender Anzug Jackets in der Wäscherei. Du würdest den Stoff dann aufs Bügelbrett legen und abdampfen wie mit einem Bügeleisen, oder? - Das mit dem dämpfen der Flächen könnt ich mir vorstellen das es geht, aber ob du den Stoffbruch damit rausdämpfen kannst? ... Müsste man probieren. Der Tank fast 200 ml? - Klingt erst mal etwas wenig. Bei ein paar Meter Stoff wirst du wahrscheinlich oft nachfüllen müssen. Hab überlegt, für 5 m Schurwollstoff für einen Anzug brauch ich ca. 1 bis 1,5 Liter destilliertes Wasser zum abdämpfen.

Minibügeleisen? - Das kleine von Prym? - Gehts das gut? - Find es niedlich, brauch es aber eigentlich nicht.

Wäre so ein Kaufhausdampfbügeleisen keine Alternative? - Ich hab eins von Tefal für 39 Euro. Bügelt seit 2 Jahren brav alles was ich so nähe und destilliertes Wasser hab ich eh immer aus dem Trockner übrig.

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9001
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Boobs&Braces » 18. Sep 2018, 19:31

Sagen wir so: ich habe ein funktionierendes Bügeleisen, nur der Dampf mag halt nicht ;) Ein neues kaufen sehe ich nicht wirklich ein deswegen. Die Bürste krieg ich ja jetzt für umme (und ist auch schon bestellt ;) ) Da bei dem Schnitt nur ein Teil im Bruch liegt (Rücken), reicht es ja ggf. die ersten 50-60cm den Bruch auszudämpfen.

Nee, ich hab auf nem Flohmarkt für 5€ mal ein Reise(dampf)bügeleisen geschossen. Das ist etwas größer, als das von Prym, jedenfalls soweit ich das von den Bildern her abschätzen kann, aber dafür hat es auch nur nen Bruchteil gekostet.
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Jeijlin
**
**
Beiträge: 667
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Jeijlin » 21. Sep 2018, 19:40

Ithiliel hat geschrieben:
18. Sep 2018, 19:02
Danke! Feine Jerseynadel und Unterwäschezackenstich sind notiert! :)
Ich Berichte dann demnächst mal wie es geklappt hat!!
Umbedingt! :D - Ich fand den Stoff schwer zu vernähen, bin gespannt wie es klappt.

@Boobsen: Ist die Bürste schon gekommen? - Klappt das mit dem Stoff abdämpfen damit? ... Ich hab ein paar Hemden aus Schurwolle. Wenn das bei dir gut klappt überleg ich mir so eine Bürste vielleicht auch um meine Hemden vor dem Tragen bisschen aufzufrischen.

Benutzeravatar
Boobs&Braces
Nähkromant
Nähkromant
Beiträge: 9001
Registriert: 26. Jul 2007, 13:40
Webseite 1: https://de.pinterest.com/bambievanbamhil/
Webseite 2: https://www.kleiderkreisel.de/mitgliede ... l/kleidung
Postleitzahl: 30453
Land: Deutschland
Wohnort: H/Linden
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Boobs&Braces » 21. Sep 2018, 19:51

Ja. Die steht hier neben 3m Schurwolle und steht... :mrgreen: :angel:
Ich denke ich werde den Stoff am besten über eine Tür hängen und beide Seiten nacheinander bearbeiten. Evtl mal auch mal versuchen den bruch zu bearbeiten...
Boobs-O-Sophie:
Mein Körper hat diese Kurven um die Ecken und Kanten meines Charakters auszugleichen!

Boobs-O-Sale

Boobs' Kurzwaren (Tausch-)BörseAngebote auf Anfrage

Benutzeravatar
Luthya
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3160
Registriert: 9. Feb 2006, 18:46
Postleitzahl: 22041
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Luthya » 21. Sep 2018, 20:23

Ich brauche mal Stoff-Beratung.
Ich möchte mir einen Morgenmantel nähen, weil ich nach dem Duschen meist noch ziemlich lange ohne Klamotten rumtüddel und ich irgendwann durchgefrohren bin. Einen Schnitt habe ich noch nicht, er wird aber eher lang und zumindest halblange Ärmel (form bin ich noch offen) haben. Es soll ein morgenmantel und kein Bademantel (den besitze ich) werden, also kein Frotte. Ich möchte gerne für mich ein bisschen Glamour-Gefühl damit erzeugen. Wichtig ist mir, dass er angenehm auf der Haut ist und nicht zuu dünn (also kein Poly-satin, der ist weder angenehm noch warm genug) er soll mich vorm durchfrieren schützten, wobei mir dadrin nicht super warm werden muss, zu teuer sollte das Projekt nicht werden, -also keine echte Seide oder teurer Samt, aber mir ein bisschen Verwöhngefühl vermitteln. Habt ihr Ideen, was sich da eignen würde?
Ich hatte überlegt eine weiche Viskose oder Modal (beide finde ich meistens sehr schön auf der Haut) mit Spitzenborte zu kombinieren. Das hier finde ich mit dem samtigen Material und der Stickerei auch ganz nett. Man müsste mal nach der Stoffqualität gucken (Pannesamt nutzte ich bestimmt nicht und echter Samt ist mir wohl zu teuer, vermute ich) aber vor allem wäre ich mir unsicher ob der von innen auf nackter haut angenehm ist.
Ich verlasse mich auf meine Sinne - Irrsinn, Wahnsinn, Blödsinn.

Benutzeravatar
Jeijlin
**
**
Beiträge: 667
Registriert: 29. Sep 2017, 07:04
Webseite 1: https://www.pinterest.de/rs6715/
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Jeijlin » 21. Sep 2018, 20:33

Luthya hat geschrieben:
21. Sep 2018, 20:23
Ich brauche mal Stoff-Beratung.
Ich möchte mir einen Morgenmantel nähen, weil ich nach dem Duschen meist noch ziemlich lange ohne Klamotten rumtüddel und ich irgendwann durchgefrohren bin. Einen Schnitt habe ich noch nicht, er wird aber eher lang und zumindest halblange Ärmel (form bin ich noch offen) haben. Es soll ein morgenmantel und kein Bademantel (den besitze ich) werden, also kein Frotte. Ich möchte gerne für mich ein bisschen Glamour-Gefühl damit erzeugen. Wichtig ist mir, dass er angenehm auf der Haut ist und nicht zuu dünn (also kein Poly-satin, der ist weder angenehm noch warm genug) er soll mich vorm durchfrieren schützten, wobei mir dadrin nicht super warm werden muss, zu teuer sollte das Projekt nicht werden, -also keine echte Seide oder teurer Samt, aber mir ein bisschen Verwöhngefühl vermitteln. Habt ihr Ideen, was sich da eignen würde?
Ich hatte überlegt eine weiche Viskose oder Modal (beide finde ich meistens sehr schön auf der Haut) mit Spitzenborte zu kombinieren. Das hier finde ich mit dem samtigen Material und der Stickerei auch ganz nett. Man müsste mal nach der Stoffqualität gucken (Pannesamt nutzte ich bestimmt nicht und echter Samt ist mir wohl zu teuer, vermute ich) aber vor allem wäre ich mir unsicher ob der von innen auf nackter haut angenehm ist.

Nicki :yes: - Ultimativ kuschelig, Betttauglich, leicht waschbar, nicht teuer, dehnbar wie Jersey und gibt es auch in Bio Qualität. Wenn du den Stoff doppelt nimmst ist er auch nicht zu dünn.

Benutzeravatar
MissWunderlich
***
***
Beiträge: 874
Registriert: 8. Jan 2015, 21:03
Postleitzahl: 1090
Land: Oesterreich

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon MissWunderlich » 21. Sep 2018, 20:33

Wäre Flanell eine Option? Ist zwar nicht so wirklich luxuriös im klassischen Sinne, fühlt sich aber ziemlich angenehm auf der Haut an und ist schön kuschelig ohne dabei zu warm zu sein
Ich kann Morgens nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Mittags nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Abends nichts essen, weil ich an dich denke...
Ich kann Nachts nicht schlafen, weil ich hungrig bin

Benutzeravatar
Constanze
Schutzheilige der Sechsecke
Beiträge: 4279
Registriert: 18. Jan 2007, 17:53
Webseite 1: http://www.parvasedapta.ch
Webseite 2: https://www.facebook.com/parvasedaptablog
Webseite 3: https://www.instagram.com/parva.sed.ette/
Land: Schweiz
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Constanze » 21. Sep 2018, 20:42

Sonst wäre vielleicht auch ganz feine Baumwolle eine Option. Also entweder einen dichteren, aber weichen Batist oder sowas wie Baumwollsatin.
And all I know for sure, all I know for real
Is knowing doesn't mean so much
When placed against the feeling, the heat inside
When bodies meet, when fingers touch
The Sisters of Mercy - Some kind of stranger

Der Mangel an "ß"s in meinen Posts ist auf die Schweizer Rechtschreibung sowie Tastaturbelegung zurückzuführen.

Benutzeravatar
Xhex
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2762
Registriert: 22. Jul 2007, 20:59
Webseite 1: https://www.facebook.com/VonCoreTattoo
Webseite 2: https://de.pinterest.com/aennsuicide/
Webseite 3: www.voncoretattoo.com
Webseite 4: https://www.model-kartei.de/sedcards/model/55447/aenn/
Postleitzahl: 6890
Land: Oesterreich
Wohnort: Lustenau / Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Xhex » 22. Sep 2018, 00:45

Ich habe von meinem Diplom noch ein Baumwolle-Seide-Gemisch hier rumliegen. Sieht edel aus und fühlt sich von innen auch recht angenehm an - vielleicht wäre so ein Mischgewebe eine Option? :)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Bild


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste