Nähen- kurze Fragen und Antworten

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

Benutzeravatar
Xhex
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2694
Registriert: 22. Jul 2007, 20:59
Webseite 1: https://www.facebook.com/VonCoreTattoo
Webseite 2: https://de.pinterest.com/aennsuicide/
Webseite 3: www.voncoretattoo.com
Webseite 4: https://www.model-kartei.de/sedcards/model/55447/aenn/
Postleitzahl: 6890
Land: Oesterreich
Wohnort: Lustenau / Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Xhex » 17. Mär 2018, 15:30

Also ich würde sie vermutlich eher innen an den Rock machen, damit du kein Loch und damit sichtbaren Knopf außen hast? :gruebel:
Wobei ich es mir für die Bequemlichkeit eher andersrum feiner vorstelle... okay ich sehe schon, ich bin keine große Hilfe. :oops:


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Bild

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3408
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/219791
Webseite 2: http://de.dawanda.com/shop/FrauAusverkauft
Postleitzahl: 50
Land: Deutschland
Wohnort: Kurz vor Köln

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Fr.Ausverkauft! » 17. Mär 2018, 16:37

Ich meine mich zu erinnern, dass sie bei uns damals in der Oper am Mieder den Knopf/Haken hatten und im Bund vom Rock innen dann das Knopfloch/Gegenstück vom Haken :)
Stoffstatistik 2018
Gekauft: 75,50 m
Vernäht: 63,80 m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m

Sewing Blog? Make up Blog? Why not both? Fr.Ausverkauft bloggt
Mädchendrehtraumkleid

Benutzeravatar
akimonila
*
*
Beiträge: 68
Registriert: 17. Jan 2010, 19:16
Webseite 1: https://www.facebook.com/MiezeMaravillosa/
Postleitzahl: 1705
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon akimonila » 26. Mär 2018, 02:00

Huhu,

ich habe heute vor allem ein Sprach- und eventuell Verfügbarkeitsproblem: Ich bin auch der Suche nach "boning casing" in 12mm in schwarz jetzt finde ich das so zwar, aber eben nur aus dem Ausland und ich wollte gern in Deutschland bestellen. Meiner Meinung nach suche ich doch nach Tunnelband, oder? :gruebel: Ich habe beim googeln auch den Begriff Stäbchenband gefunden, aber generell scheint es ein Unterangebot an fertigen Tunneln im deutschsprachigen Raum zu geben oder ich bin zu müde und zu doof zum googeln. :arg: Hat jemand einen Tipp wo oder unter welchem Begriff ich das ganze zu bezahlbaren Preisen her kriege?

LG
Und akimonila schreibt man auch klein. ^^

Für Fehler haftet die Tastatur xD

Benutzeravatar
aprilnärrin
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2960
Registriert: 7. Apr 2013, 01:57
Webseite 1: http://www.entrueckt.de
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon aprilnärrin » 26. Mär 2018, 10:33

Ich habe mein Tunnelband von Nehelenia Patterns. Die haben (meiner Meinung nach) nicht nur angemessene Preise, sondern sind auch echt schnell im Versand. :)

PS: Da gibt es allerdings keines in 12mm, sehe ich gerade. Aber vielleicht passt eines davon ja trotzdem für Dich?
Grüße von der aprilnärrin

"Wozu Humor, wo kein Versagen droht? Menschliche Unvollkommenheit - das ist mein Leben. Unmenschliche Vollkommenheit - mein Tod."
(Michael Ende, Das Gauklermärchen)

Benutzeravatar
Miss Take
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2268
Registriert: 27. Aug 2004, 23:10
Postleitzahl: 1220
Land: Oesterreich
Wohnort: THE NORTH (of vienna)

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Miss Take » 15. Apr 2018, 23:01

Habt ihr vielleicht noch eine Idee woran es liegen könnte dass ich mit meiner Nähmaschine kein schönes Stichbild mehr hinbekomme :| ?
Sowohl Ober- als auch Unterfaden laufen trotz Geradestich leicht Zickzack weil sie zu locker sind, doppelt T-Shirt Stoff zieht sich aber trotzdem schon unschön zusammen, weils zu fest ist.
Der Unterfaden ist eigentlich korrekt eingestellt, laut dem Unterfadenspulen-jojo-test, aber er schlauft trotzdem.
Ich hab schon alles neu eingefädelt, Stich umgestellt, geputzt, nadel gewechselt, gegoogelt und diverser Meinungen nach Fadenspannungen verstellen ausprobiert und nix hat bis jetzt geklappt :(

Ich musste mal wegen dickerem Garn die Unterfadenspannung umstellen und hab auch ziemlich festen Stoff genäht, seit dem geht's nicht mehr -.- (und das nur weil ich nem freund geholfen hab, fuck, das hat ma davon... )
Ich hab ne Pfaff select 4.0 und bis dato nie Probleme, aber so macht das echt keinen Spaß... :no:
Dankeschön falls jemand noch nen Tipp hat...!
Ich want a new mistake,
lose is more than hesitate

Benutzeravatar
Lenmera
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 4074
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37
Webseite 1: https://www.pinterest.de/Lenmera/
Webseite 2: https://www.facebook.com/pg/Mademoisell ... 248606850/
Land: Deutschland
Wohnort: an der schönen blauen Donau oder so ähnlich

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Lenmera » 16. Apr 2018, 12:32

Mit meiner Pfaff Select 3.0 hatte ich dasselbe Problem. Das konnte man sich echt nicht mehr anschauen und ich hab alles probiert.
Ich habe sie dann zur Wartung und Grundreinigung gegeben, an manche Stellen kommt man eben nur hin, wenn man das Gehäuse aufschraubt.
Seitdem ist alles wieder tadellos. Die 30€ haben sich definitiv gelohnt!
Man ist nicht auf der Welt, dass es einem schlecht geht.
Man ist nicht auf der Welt, dass es anderen besser geht.
Man ist auf der Welt, dass man lebt.


Als Moderator schreibe ich grün.

Benutzeravatar
Jezebel
****
****
Beiträge: 1429
Registriert: 12. Aug 2005, 12:17
Postleitzahl: 72
Land: Deutschland
Wohnort: Tübingen

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Jezebel » 16. Apr 2018, 12:49

Ich hätte eine Frage zu Patches / Applikationen:

Wie bringe ich am besten einen Patch / eine Applikation auf Taschen und Rucksäcken auf wenn ich die Nadel vermeiden möchte?
Ich habe gerade das Problem, dass ich bei einem Patch noch nicht mal weiß, ob er zum bügeln oder zum aufnähen ist.
Er sieht nicht aus wie mein anderer Patch zum nähen, allerdings auch nicht wie meine früheren Bügelapplikationen.
Auf der Rückseite sehe ich nur eine transparente (Träger(?)-Folie)...

Oder aber: Gibt es Alternativen? Irgendwelche Vliesstoffe die man auf beiden seiten "verbügeln" könnte o.ä.?

Wie macht ihr das wenn ihr das Teil nicht aufnähen möchtet/könnt?
...Lulu hat es mir verboten...

Benutzeravatar
Nria
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3712
Registriert: 16. Feb 2005, 14:13
Webseite 1: http://www.danglar.de
Webseite 2: https://de.pinterest.com/nount/
Postleitzahl: 49080
Land: Deutschland
Wohnort: Osnabrück

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Nria » 16. Apr 2018, 14:14

Jezebel hat geschrieben:
16. Apr 2018, 12:49
Oder aber: Gibt es Alternativen? Irgendwelche Vliesstoffe die man auf beiden seiten "verbügeln" könnte o.ä.?
Ja, gibt es - nennt sich Vliesofix :)
(wenn man nicht weiß, ob ein Patch aufbügelbar ist, könnte man ihn einfach testweise aufbügeln - wenn er nicht aufbügelbar ist, hält er halt nicht :mrgreen: )
Aber die Libelle ist ein Vogel.
Die Libelle war der schönste aller Vögel, wenn man nur einsah, dass sie ein Vogel war. (Per Olov Enquist)

Hana und ich bloggen: Mondkunst
Stoffstatistik 2018: gekauft 11,6 m - vernäht 20,3 m (-8,7 m)

Benutzeravatar
Alita
**
**
Beiträge: 265
Registriert: 29. Jun 2009, 20:22
Postleitzahl: 36266
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Alita » 16. Apr 2018, 14:18

Bei uns im Stoffladen gibt es Vliesofix. Das ist praktisch nur die Klebeschicht von der Vlieseline ohne weiteren Stoff drauf. Man bügelt es erst mitsamt dem Papier (wie Backpapier) auf den Patch oder die Applikation, lässt es abkühlen, zieht das Trägerpapier ab und bügelt dann den Patch auf die Tasche. Gibt es auch online für viel zu teuer.

Ich hatte schon aufbügelbare Patches ohne Trägerpapier. Wen du ihn gegen das Licht biegst, glänzt dann die Rückseite? Oder bügel ihn doch einfach mal auf die richtige Stelle. Entweder er haftet oder er ist frisch gebügelt.

Benutzeravatar
Katha_strophe
***
***
Beiträge: 843
Registriert: 16. Sep 2012, 15:21
Land: Deutschland
Wohnort: NRW (OWL)

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Katha_strophe » 16. Apr 2018, 14:57

Sagt mal, wie schnell bleichen farbige Stoffe bei falscher Lagerung aus?
Ich habe meine bisher dunkel gelagert, sodass kein Licht dran kam, und mir deshalb bisher darüber wenig Gedanken gemacht. Jetzt sind wir umgezogen und ich bin stolze Besitzerin eines gigantisch großen Regals, in dem ich gerne die Stoffe lagern würde.
Das Zimmer liegt Richtung Norden, es kommt also kein direktes Sonnenlicht hinein. Kann ich die Stoffe dann wohl einfach so ins Regal legen, ohne dass die Kanten vorne ausbleichen? Es handelt sich hauptsächlich um farbige Baumwoll- und Jerseystoffe, falls das wichtig ist?! :gruebel:
Hat da jemand Erfahrungen? :)
Ich war Käthe*

They always say time changes things,
but actually you have to change them yourself.
-A. Warhol-

Benutzeravatar
Caoilfhionn
****
****
Beiträge: 1647
Registriert: 19. Jan 2006, 19:38
Webseite 1: http://atailortobecome.blogspot.de/
Webseite 2: http://adressmakersportfolio.blogspot.de/
Land: Deutschland
Wohnort: Chemnitz

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Caoilfhionn » 16. Apr 2018, 17:43

Ich denke, dass ist immer abhängig von Stoff, Farbe, Qualität etc.
Manche Stoffe habe ich monatelang im Fenster mit Sonneneinstrahlung und nix passiert, aber ich hatte auch schon einen Chinasatin, der war innerhalb von zwei Wochen total ausgeblichen.
Ohne direkte Sonneneinstrahlung wird es zwar nicht so schnell gehen, aber wenn die Stoffe über längere Zeit im Regal liegen sollen, würd ich sie wohl irgendwie schützen (Vorhang vorm Regal oder Stoff darüber decken oder so).
A Lady never discusses
the size of her fabric stash,
even if it's impressive.
Cao bloggt auch

Benutzeravatar
domina.acuum
***
***
Beiträge: 1139
Registriert: 24. Feb 2011, 08:17
Land: Deutschland

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon domina.acuum » 16. Apr 2018, 19:02

Ich hatte auch mal ein Kleid (aus Baumwolle) neben dem Fenster liegen, durch das eigentlich nur ca. eine Stunde lang die Abendsonne scheint und schon nach 2 Wochen hatte es ausgebleichte Flecken :? Ich wäre da also auch eher vorsichtig an deiner Stelle.

Benutzeravatar
Katha_strophe
***
***
Beiträge: 843
Registriert: 16. Sep 2012, 15:21
Land: Deutschland
Wohnort: NRW (OWL)

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Katha_strophe » 16. Apr 2018, 19:24

Hach, ich habs ja befürchtet... :? :lol:
Einen Vorhang möchte ich nicht so gerne davor hängen, aber dann muss ich vielleicht doch in lichtundurchlässige Boxen investieren.
Danke euch beiden! :)
Ich war Käthe*

They always say time changes things,
but actually you have to change them yourself.
-A. Warhol-

Benutzeravatar
Fr.Ausverkauft!
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 3408
Registriert: 1. Apr 2011, 14:00
Webseite 1: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/219791
Webseite 2: http://de.dawanda.com/shop/FrauAusverkauft
Postleitzahl: 50
Land: Deutschland
Wohnort: Kurz vor Köln

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Fr.Ausverkauft! » 17. Apr 2018, 08:21

Katha_strophe hat geschrieben:
16. Apr 2018, 14:57
Sagt mal, wie schnell bleichen farbige Stoffe bei falscher Lagerung aus?
Ich habe meine bisher dunkel gelagert, sodass kein Licht dran kam, und mir deshalb bisher darüber wenig Gedanken gemacht. Jetzt sind wir umgezogen und ich bin stolze Besitzerin eines gigantisch großen Regals, in dem ich gerne die Stoffe lagern würde.
Das Zimmer liegt Richtung Norden, es kommt also kein direktes Sonnenlicht hinein. Kann ich die Stoffe dann wohl einfach so ins Regal legen, ohne dass die Kanten vorne ausbleichen? Es handelt sich hauptsächlich um farbige Baumwoll- und Jerseystoffe, falls das wichtig ist?! :gruebel:
Hat da jemand Erfahrungen? :)
Da ich meine Stoffe jetzt seit 2 Jahren GENAU so lagere kann ich dir sagen: Hier ist noch nix ausgeblichen :) Direktes Sonnenlicht kommt durch die Lage halt wirklich nie dran. Vor dem Umzug hatte ich 3 Jahre lang (je nach dem länger oder kürzer)Morgensonne im Sommer drauf, auch da ist nichts passiert in der kurzen Zeit.
Stoffstatistik 2018
Gekauft: 75,50 m
Vernäht: 63,80 m
2015: -18,40m -- 2016: -2,9m -- 2017: -15,1m

Sewing Blog? Make up Blog? Why not both? Fr.Ausverkauft bloggt
Mädchendrehtraumkleid

Benutzeravatar
Miss Take
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2268
Registriert: 27. Aug 2004, 23:10
Postleitzahl: 1220
Land: Oesterreich
Wohnort: THE NORTH (of vienna)

Re: Nähen- kurze Fragen und Antworten

Beitragvon Miss Take » 17. Apr 2018, 08:23

Lenmera hat geschrieben:
16. Apr 2018, 12:32
Mit meiner Pfaff Select 3.0 hatte ich dasselbe Problem. Das konnte man sich echt nicht mehr anschauen und ich hab alles probiert.
Ich habe sie dann zur Wartung und Grundreinigung gegeben, an manche Stellen kommt man eben nur hin, wenn man das Gehäuse aufschraubt.
Seitdem ist alles wieder tadellos. Die 30€ haben sich definitiv gelohnt!
Oh, das ist interessant! Ja zur Wartung hab ich sie tatsächlich noch nie gegeben, dann werd ich das noch versuchen bevor ichs ausm Fenster hau...
Dankeschön!
Ich want a new mistake,
lose is more than hesitate


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron