Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Für Fragen und Tipps zu Näh-Themen: Schnitte, Stoffe, Nähmaschinen, Arbeitsweisen, etc.

Moderatoren: Boobs&Braces, dryad, Kuhfladen

grinsekater
*
*
Beiträge: 196
Registriert: 18. Sep 2007, 23:40
Postleitzahl: 88046
Land: Deutschland
Wohnort: FN

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitragvon grinsekater » 17. Sep 2017, 22:48

Ich würde generell eher von Druckluft abraten, da sich die Flusen dadurch noch tiefer in die Maschine verirren. Aber ich kann dir/euch Staubsaugeraufsätze für die Computerwartung empfehlen :wink:
Gestern standen wir am Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter!

Auch Mäuse brauchen Tierschutzhttp://mausebande.com/forum/

MadebyMyri
***
***
Beiträge: 1024
Registriert: 14. Jul 2014, 12:58
Webseite 1: http://le-saucisson.blogspot.fr/
Postleitzahl: 67120
Kontaktdaten:

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitragvon MadebyMyri » 14. Nov 2017, 13:42

Wie vielleicht einige gelesen haben, ist eine Bernina 642-1 bei mir eingezogen.
Nähen tut sie perfekt aber:
1. an einigen tellen ist sie sehr braun (Ablagerungen Öl?)
2. Es gibt Stellen, an denen der Lack weggescheuert ist und das blanke Gehäuse zu sehen ist.

Wie retouchiere ich das am Besten?
Lacke aus den 50er/60ern mögen vielleicht nicht unbedingt die gleiche Behandlung, wie das Zeugs von heute. Wasser und Seife? Oder gibts was besseres?

Und wenn wir schon dabei sind: Wie finde ich einen Stickfuss für diese Maschine?
Ich habe leider nur einen zum Geradeausnähen bei der Maschine gefunden, aber im Handbuch sind Zickzackstich sowie Freihand beschrieben und ich würds gerne ausprobieren.
mein Blog ist wiederbelebt und ich werde zukünftig dort Tutorials und Schnittmuster für Kinderkram veröffentlichen
http://le-saucisson.blogspot.fr/

Benutzeravatar
Erinnye
***
***
Beiträge: 1195
Registriert: 14. Jan 2008, 10:30
Postleitzahl: 12347
Land: Deutschland

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitragvon Erinnye » 14. Nov 2017, 22:10

Hmm auf jedenfall kein WD40 an den Lack kommen lassen, mir wurde für meine Oldies geraten einen leicht feuchten Lappen zu nehmen, bzw Nähmaschinenöl. Dann damit abreiben und mit nem trockenen Tuch nachwischen. Das galt allerdings hauptsächlich für die Golddecals die meine haben, keine Ahnung wie es bei Maschinen ohne ist.
Nähstange und alles was unlackiert ist hab ich eiskalt mit Edelstahlpolitur geputzt :wink:
Aber so ganz fiese braune Stellen hab ich nciht wegbekommen, die haben sich eingefressen, aber die sind meist unter der Maschine damit kann ich leben.
Viel Spass mit dem Oldie, die alten nähen sich viieel schöner *find*

Erinnye
..oo(AAAOOOOWWLLLLLLLL

*~*Wirklich Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann*~*

Benutzeravatar
sensenfrollein
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2179
Registriert: 12. Okt 2007, 12:22
Postleitzahl: 10245
Wohnort: Berlin

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitragvon sensenfrollein » 21. Nov 2017, 17:04

Huhu ihr :)

Nachdem ich endlich meine Nähmaschine aus Helsinki zurück geholt habe, wollte ich sie nun auch endlich wieder nähtauglich machen und das seit längerem kaputte Lämpchen austauschen. Gesagt, getan. Ohne Erfolg. Zurück zum Laden getrabt und die vermeintlich kaputte Lampe ausgetauscht. Eingebaut. Immer noch ohne Erfolg.

Hatte jemand das auch schon mal?
Was könnte da kaputt sein und kann ich das ggfs selbst richten oder muss ich sie zur Reparatur bringen? :?

:naeh: LG, sensenfrollein

Benutzeravatar
Lenmera
Brücken-Offizier
Brücken-Offizier
Beiträge: 3959
Registriert: 17. Feb 2011, 10:37
Webseite 1: https://www.pinterest.de/Lenmera/
Webseite 2: https://www.facebook.com/pg/Mademoisell ... 248606850/
Land: Deutschland
Wohnort: an der schönen blauen Donau oder so ähnlich

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitragvon Lenmera » 21. Nov 2017, 17:26

Das kommt ganz auf deine Nähmaschine drauf an, leider.
Es könnte zum Beispiel die Sicherung der Lampe sein. Dafür müsste man das Gehäuse aufschrauben, wissen wo die sitzt und die Sicherung austauschen.

Ich mache ja wirklich viel selbst an meinen Maschinen, aber das würde ich zur Reparatur geben.
Man ist nicht auf der Welt, dass es einem schlecht geht.
Man ist nicht auf der Welt, dass es anderen besser geht.
Man ist auf der Welt, dass man lebt.


Als Moderator schreibe ich grün.

Benutzeravatar
sensenfrollein
Forumaddict
Forumaddict
Beiträge: 2179
Registriert: 12. Okt 2007, 12:22
Postleitzahl: 10245
Wohnort: Berlin

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitragvon sensenfrollein » 21. Nov 2017, 20:40

Lenmera hat geschrieben:
21. Nov 2017, 17:26
Das kommt ganz auf deine Nähmaschine drauf an, leider.
Es könnte zum Beispiel die Sicherung der Lampe sein. Dafür müsste man das Gehäuse aufschrauben, wissen wo die sitzt und die Sicherung austauschen.

Ich mache ja wirklich viel selbst an meinen Maschinen, aber das würde ich zur Reparatur geben.
Hmmm...ja, oder die Kontakte, das kam mir noch...und auch da kann ich wohl wenig selbst machen. Seufz.
Danke dir :)

Benutzeravatar
furry.little.creature
****
****
Beiträge: 1577
Registriert: 15. Nov 2006, 20:56
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig/Nürnberg

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitragvon furry.little.creature » 19. Feb 2018, 12:46

Hallo ihr lieben,
ich hab ein Problem mit meiner Nähmaschine, ne Singer 7422, die wollte nichtmehr so richtig und da hab ich mir die gleiche nochmal bei Ebay besorgt.
Hatte die davor sicher 12 Jahre und eigentlich war sie immer brav :D
Jetzt geht die neuere zwar ganz okay aber der Unterfaden lässt sich nicht aufspulen. Es Piepst, dreht sich ne Sekunde und dann passiert nichtsmehr.
Hab dann gedacht ich bin schlau und nehm die alte dafür, aber da passiert genau das selbe. Hat die sonst nie gemacht..
Hat irgendjemand ne Ahnung woran das liegt? Steh ich auf dem Schlauch, oder sind jetzt beide hinüber? Hilfe :D

Benutzeravatar
Katha_strophe
***
***
Beiträge: 823
Registriert: 16. Sep 2012, 15:21
Land: Deutschland
Wohnort: NRW (OWL)

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitragvon Katha_strophe » 19. Feb 2018, 13:44

Wahrscheinlich hast du das schon gemacht, aber hast du verschiedene Spulen und Garnrollen getestet? Vielleicht ist da irgendwo eine kleine Macke drin o.ä. und deshalb läuft es nicht?
Ich war Käthe*

They always say time changes things,
but actually you have to change them yourself.
-A. Warhol-

Benutzeravatar
furry.little.creature
****
****
Beiträge: 1577
Registriert: 15. Nov 2006, 20:56
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig/Nürnberg

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitragvon furry.little.creature » 19. Feb 2018, 17:56

Katha_strophe hat geschrieben:
19. Feb 2018, 13:44
Wahrscheinlich hast du das schon gemacht, aber hast du verschiedene Spulen und Garnrollen getestet? Vielleicht ist da irgendwo eine kleine Macke drin o.ä. und deshalb läuft es nicht?
Ja das funktioniert leider auch nicht :?

Jinx_HH
Beiträge: 12
Registriert: 7. Jan 2018, 01:43
Postleitzahl: 20253
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Sammelthread Nähmaschinenpflege - Ölen & Co.

Beitragvon Jinx_HH » 20. Feb 2018, 12:38

Singer ist generell heute ein bisschen problematisch. Früher waren Maschinen dieses Herstellers das Nonplusultra, und diesen Ruf haben sie heute noch - zu Unrecht. Singer hat vor einigen Jahren beschlossen, den Namen gegen LIzenzgebühr zu verkaufen, sodass sich unter dem Label aller möglicher China- und sonstiger Trash unter der Bezeichnung "Singer" findet. Man kann da Glück haben und eine vernünftige Maschine kriegen, aber oft eben auch nicht.

Ob es sich lohnt, die zu einem Mechaniker zu bringen, kann ich leider nicht sagen.


Zurück zu „Fragen und Antworten - Nähen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron